Feedback Update auf Version 1.206

Man sollte zumindest mal nach der Mitgliederanzahl sortieren, die LG und Kampfgebäude bringen auch nix wenn 3-4 Gegner 3x mehr Leute haben. ;)
Ich weiß nicht wie oft das im forum schon angesprochen wurde: Die Anzahl der Mitglieder sagt nahezu gar nichts über die Stärke der gilde. Ich kenne sowohl auch t als auch auf V mehrere Gilden mit über 70 Mitgliedern, Die trotzdem im gg kaum 2-3 Provinzen am Tag schaffen. Auf V hatte letzte saison sogar eine gilde mit 6 leuten besser abgeschnitten als 2 gilden mit über 60 leuten. Die mit 6 sind halt eine sehr ehrgeizige gilde die sehr viel kämpfen, während die anderen beiden eher Feierabendgilden sind wo kaum organisation stattfindet und jeder macht wie er möchte.

Außerdem wäre sowas stark unfair, da bei den gilden mit vielen Mitgliedern sich die Kämpfe ja auch üblicherweise auf viele verteilen, während in den kleineren bei gleicher Anzahl an kämpfen jeder einzelne mehr bekommt. Es würde den effekt haben dass dann gerade die ego spieler sich gezielt in kleineren gilden zusammentun um dann in den Gruppen für gilden mit weniger Mitgliedern ordentlich abzuräumen. Für die schwächeren gilden würde sich im endeffekt nichts ändern, das System würde halt einfach nur gilden mit wenig Mitgliedern starke Vorteile verschaffen, da ja die Anzahl der möglichen aktionen auf einer karte begrenzt sind (es könnten theoretisch maximal alle 4 Stunden alle Provinzen tauschen) und bei weniger Leuten auf einer Karte bekommt der einzelne deutlich mehr als auf einer Karte mit vielen Leuten.
 
Ich weiß nicht wie oft das im forum schon angesprochen wurde
Spielst du eigentlich auch? Oder spammst du eigentlich in jedem erdenklichen Thread nur rum =?
Eine 70er Gilde ist einer 30er Gilde nicht überlegen? wenn bei beiden 50% an GG teilnehmen?
Vielleicht solltest du deine Mathekenntnisse mal überarbeiten....
Wenn eine 70er Gilde keine 2-3 Sektoren schafft wird sie wohl auch kaum oben mitspielen...
Und komm mir nicht mit kämpfe teilen blabla, wenn die Ego Spieler alle in kleine Gilden wechseln, werden die kleinen groß und die großen klein usw. Endlosschleife, irgendwann will die Hopper niemand mehr haben.

Die Gilde die um Uhrzeit X mehr Mitglieder am kämpfen hat als die andere Gilde wird den Sektor bekommen, und die Gilde die mehr Mitglieder hat, hat eine höhere Chance das sie das ist.
Wenn eine kleine 20 Mann Gilde immer 20 am Start hat, dann liegt das nicht an der Größe sondern an deren Freizeit...

Vielleicht solltest du mal aufhören aktive kleinere Größen mit inaktiven größeren Gilden zu vergleichen, sondern gleich aktive, dann wirst auch du merken das die mit mehr Leuten immer im Vorteil sind.
 
Wenn eine 70er Gilde keine 2-3 Sektoren schafft wird sie wohl auch kaum oben mitspielen...
Nun es gibt sehr viele solche gilden die regelmäßig auf 1000 Punkte landen wegen dem bescheuerten System dass der p1 bis runter bei 825 LP direkt in die 1000er Gruppe kommt. Natürlich gehören diese nicht in die 1000er Gruppen, aber aktuell landen sie ständig da. Und dein Vorschlag würde deren Situation nur noch verschlimmern.
 
Vielleicht solltest du mal aufhören aktive kleinere Größen mit inaktiven größeren Gilden zu vergleichen, sondern gleich aktive, dann wirst auch du merken das die mit mehr Leuten immer im Vorteil sind.
Erklär das doch einfach den kleinen aktiven Gilden. Die haben es selbst in der Hand etwas daran zu ändern. Wenn sie da keinen Bock drauf haben müssen sie eben in Kauf nehmen dass sie nicht ganz vorne dabei sein können im Gefecht. Haben dafür ja an anderen Stellen Vorteile.

@Hermaeus Mora hat gleich in mehreren Punkten völlig Recht:

1. Es würde grosse, nicht durchgehend aktive Gilden massiv benachteiligen wenn sie ständig gegen gleich große, durchgehend aktive antreten müssten. Da gibt es übrigens nicht nur welche die nur 2 bis 3 Sektoren schaffen sondern auch deutlich aktivere, die trotzdem weit weg sind von den Spitzengilden
2. Es würde die Spieler in Grossgilden massiv benachteiligen weil sich auf einigen Karten 4 bis 5x so viele Spieler dieselbe Anzahl Kämpfe teilen müssten
3. Es wäre ideal für nicht gildentaugliche Egospieler. Die müssen nicht mal hoppen, sondern sich nur in Kleingilden zusammen tun. Vielleicht gäbe es dann ja sogar Karten nur mit 1-3 Mann-Gilden?
An der Stelle stellt sich dann auch die Frage ob das überhaupt Gilden im eigentlichen Sinne sind. Aus meiner Sicht haben Kleinstgilden auch nix da verloren, so echte Gilden in einem GILDENfeature aufeinander treffen. Wer da erfolgreich sein will muss es halt auf dich nehmen in einer echten Gilde zu spielen
 
2. Es würde die Spieler in Grossgilden massiv benachteiligen weil sich auf einigen Karten 4 bis 5x so viele Spieler dieselbe Anzahl Kämpfe teilen müssten
Dein Argument ist also warum 8 gleichstarke Gilden mit der selben Anzahl an Spielern nicht auf einem Gefecht sein dürfen, weil dadurch weniger Kämpfe für ein selbst zusammen kommen.
Ganz schwach, wieder nur Angst um seine FP. Darum scheint es wohl hier Hauptsächlich zu gehen. Bloß immer schön wild durchmixen, damit ja kein Kampf verloren geht. Am besten min 3-4 Gilden die von vornherein schon unterlegen sind, in die Gefechte reinmischen, Damit eine Mindestzahl an Kämpfen für jeden machbar sind.
 
Dein Argument ist also warum 8 gleichstarke Gilden mit der selben Anzahl an Spielern nicht auf einem Gefecht sein dürfen, weil dadurch weniger Kämpfe für ein selbst zusammen kommen.
Nicht für einen selbst, sondern für jeden einzelnen Spieler dieser Gilden. Die als Spieler und Gilde viel dafür getan haben sich so aufzustellen dass sie eine Karte beherrschen können.

Du fändest es also völlig in Ordnung eine Karte mit 8 kampfstarken 70 Mann Gilden zu besetzen und eine andere mit 8 kampfstarken 5 Mann Gilden wenn auf beiden Karten gleich viel Kämpfe möglich sind?
Dabei geht es dann aber auch nicht rein zufällig im die Anzahl an Kämpfen die die Spieler der Kleingilden dann machen können? Nur ohne sich die Mühe zu machen vorher zu einer echten Gilde zu werden.....

Mit einer Sortierung nach Mitgliederzahl straft man alle Gilden ab die sich angepasst haben an Innos Vorgaben zugunsten derer, die einfach nur dasselbe bekommen wollen ohne denselben Einsatz.

Nochmal: Es ist ein GILDENfeature. Es gehört mehr dazu eine erfolgreiche 70 Mann Gilde zu sein als eine erfolgreiche 20 Mann Gilde und erst recht als eine erfolgreiche 5 Mann Gilde. Oder gar eine 1-Mann-Gilde, die meiner Ansicht nach schlicht keine Gilde ist. Dafür Vorteile zu haben ist berechtigt. Dadurch Nachteile zu haben wäre ungerecht.
 
Verständnisfrage: Zeigt denn ein Ranking, in dem Gilden nach aktueller Mechanik auf p1 und p2 der Dialiga sind nicht, das sie am Kampfstärksten sind?
Zeigt es nicht. Da alles bei 1000 gedeckelt ist, ist es kein Ranking. Es Zeigt nur, wer aller in der Dialiga spielen darf. Mehr ist das nicht.

@BigBrain
Ich glaube du verrennst dich da gerade ein bisschen.
Wie die aktuelle zufällige Zulosung der Gruppen in der Dialiga funktioniert weis ich nicht. Aber wenn es tatsächlich eine zufällige Zulosung ist, könnten auch die ersten 8 der Gildenrangliste alle in eine Gruppe gelost werden.
Und dann trifft das was @Thea Augusta schreibt in jedem Fall zu.
Genauso wie es dann auch passiert, das man "nach anderen Leben sucht" -so scheint es uns in Korch gerade zu ergehen.

Und es gibt große Gilden in denen nur wenige Spieler aktiv sind. Darum sagt die MItgliederzahl oder die Spielerpunkte genau "gar nichts" über die Kampstärke einer Gilde aus. Auch das eine Gilde in der Dialiga ist, sagt beim jetzigen System nur unbedeutend etwas über deren Kampfstärke aus.

Bei einer Zufallsauslosung könnte sogar eine Gilde die während einer ganzen GG nur einmal einen Sektor erobert als Sieger der Gruppe hervorgehen.
Es sind alle "Extreme" in beide Richtungen möglich. Wenn du das in deiner Argumentation grundsätzlich ausschließt, dann wirst das gesamte nicht richtig einschätzen können.;)
 
Du fändest es also völlig in Ordnung eine Karte mit 8 kampfstarken 70 Mann Gilden zu besetzen
Natürlich ist das in Ordnung, ich hab auch nicht gesagt das die Mitgliederzahl wie sie da stehen sortiert werden sollen, sondern gleichstarke und in dem Fall ist es legitim diese auch gegeneinander antreten zu lassen, weil 2 starke auf 6 schwächere zu hetzen ist kein Schlagabtausch.
Bei 8 gleichstarken und gleichgroßen ist die Chance das sich keine die Butter vom Brot nehmen will größer und damit auch ein wirkliches Gefecht zustande kommt.
Und nicht so lachhafte Fahnentausch Monotonie.

Daher bin ich sowieso dafür das die Belohnung pro Kampf abgeschafft wird und die Kiste der Platzierung dafür lukrativer wird. Und am besten gleich mit einem eigenständigen GG Ranking.

Wie die aktuelle zufällige Zulosung der Gruppen in der Dialiga funktioniert weis ich nicht.
Naja 6 von 8 Gilden die sowieso in dem Gefecht gelandet wären, bei uns auf Korch. Bei 60 1000er Gilden sehr zweifelhaftes Ergebnis.
 
Diese Deckelung bei 1000 finde ich ist das eigentliche Problem. z.B. eine Gilde in der Platinliga die 825 Punkte hat und für Platz 1 175 bekommt ist auf 1000 Punkten und hat gleich die stärksten Gilden die es gibt als Gegner. Die starken Gilden müssten die Möglichkeit haben noch etwas weiter aufzusteigen. z.B. bis 1200. Dann gäbe es nicht so extreme Unterschiede wie jetzt.

Wir haben diese Runde eine Gilde auf der Karte die sofort fast alles eingenommen hat. Während die kleineren noch nichtmal einen Sektor haben.
 

Juber

Teammitglied
Community Management
Diese Deckelung bei 1000 finde ich ist das eigentliche Problem. z.B. eine Gilde in der Platinliga die 825 Punkte hat und für Platz 1 175 bekommt ist auf 1000 Punkten und hat gleich die stärksten Gilden die es gibt als Gegner. Die starken Gilden müssten die Möglichkeit haben noch etwas weiter aufzusteigen. z.B. bis 1200. Dann gäbe es nicht so extreme Unterschiede wie jetzt.

Wir haben diese Runde eine Gilde auf der Karte die sofort fast alles eingenommen hat. Während die kleineren noch nichtmal einen Sektor haben.
Ich persönlich finde, dass für die Liga-Punkte kein Hard-Cap, sondern ein Soft-Cap her müsste. Sowas wie:
P1 bekommt 175 LP, wenn der Durchschnitt der LP aller Gilden im aktuellen Gefecht unter 500 ist
P1 bekommt 150 LP, wenn Durchschnitt zwischen 500 und 750 ist
P1 bekommt 100 LP, wenn zwischen 750 und 1000
P1 bekommt 50 LP, wenn über 1000
(alle anderen Plätze natürlich auch skaliert).
Irgendwann muss dann zwar ein Cap kommen, damit eine Gilde, die immer gewinnt nicht unendlich Ranglisten-Punkte farmt (evtl. auch ein Verfallen der Punkte einbauen, wie bei der globalen Rangliste der PvP-Arena aktuell).

Wenn das Matchmaking anhand der Liga-Punkte verbessert wird, kann man sich denke ich die anderen Probleme anschauen. Ist aber nur meine Meinung dazu. Nichts davon ist offiziell oder so :)
 
Diese Deckelung bei 1000 finde ich ist das eigentliche Problem. z.B. eine Gilde in der Platinliga die 825 Punkte hat und für Platz 1 175 bekommt ist auf 1000 Punkten und hat gleich die stärksten Gilden die es gibt als Gegner. Die starken Gilden müssten die Möglichkeit haben noch etwas weiter aufzusteigen. z.B. bis 1200. Dann gäbe es nicht so extreme Unterschiede wie jetzt.

Wir haben diese Runde eine Gilde auf der Karte die sofort fast alles eingenommen hat. Während die kleineren noch nichtmal einen Sektor haben.
Nun daran würde eine Anhebung des Deckels ja nichts ändern, das würde jedes mal das Problem nur weiter oben schieben. Viel sinnvoller ist es sowas was juber sagte, würde da sogar noch weiter runtergehen Richtung dia hin. Wer in platin ist, also maximal 900 lp hat, sollte nicht in eine 1000er Gruppe reinkommen können. Da sollten nur noch kleine Schritte möglich sein. Dann würde es sich auch langfristig so einpendeln, dass wirklich nach Leistung sortiert ist. Natürlich würden die nicht so starken bzw großen Gilden dann eben nur in platin oder gar gold spielen und es deutlich schwerer werden dia zu erreichen, was aber erheblich fairer wäre, als der Vorschlag von brain innerhalb der 1000er Gruppen nach Größe zu sortieren.

Und bei dem Vorschlag von mir (der ja auch von vielen anderen schon kam und letztes jahr ja auch weitergeleitet wurde) würde es ja auch dazu führen dass langfristig primär die topgilden unter sich wären und am obersten ende nur noch die großen starken gg gilden in den Gruppen kommen. Aber dafür bekommen die dann auch die dia Belohnungen, wären die kleineren in den niedrigeren ligen dann zwar mehr Kämpfe ggf schaffen aber dafür auch geringere Belohnungen bekommen.

Es sollte das liga System einfach mal sinnvoll umgesetzt werden. Meinetwegen könnte man die Einteilung auf basis der Punkte auch ganz abschaffen und wirklich nur anhand der liga gehen für die gruppenzuweisung und dann mit aufstieg und abstieg arbeiten. Evt dann mit weiteren ligen.
 
Nun daran würde eine Anhebung des Deckels ja nichts ändern, das würde jedes mal das Problem nur weiter oben schieben.
Es würde aber länger dauern bis eine schwache Gilde zu den stärksten Gilden aufsteigt. Und die Wahrscheinlichkeit das sie dabei von anderen Gilden die etwas stärker sind gebremst wird steigt. Weniger Punkte zu vergeben wie von Juber vorgeschlagen bewirkt im wesentlichen das Gleiche. Nur wirkt das über einen größeren Bereich und nicht nur ganz oben.
 
Natürlich ist das in Ordnung
Im Gegensatz zu Deinem Diskussionsstil. Wenn ich Dich frage ob Du etwas in Ordnung findest ist eine ziemliche Frechheit meinen Satz sinnentstellend in der Mitte abzuschneiden beim Zitieren. Das ist schlicht unseriös, weswegen ich an dieser Stelle raus bin aus der Diskussion mit Dir. Du disqualifizierst Dich selbst.

Wir haben diese Runde eine Gilde auf der Karte die sofort fast alles eingenommen hat. Während die kleineren noch nichtmal einen Sektor haben.
Wir hatten alles, was wir haben wollten, bevor 2 Gilden auf unserer Karte auch nur angefangen haben am Gefecht teilzunehmen.......

Ich persönlich finde, dass für die Liga-Punkte kein Hard-Cap, sondern ein Soft-Cap her müsste. Sowas wie:
P1 bekommt 175 LP, wenn der Durchschnitt der LP aller Gilden im aktuellen Gefecht unter 500 ist
P1 bekommt 150 LP, wenn Durchschnitt zwischen 500 und 750 ist
P1 bekommt 100 LP, wenn zwischen 750 und 1000
P1 bekommt 50 LP, wenn über 1000
(alle anderen Plätze natürlich auch skaliert).
Irgendwann muss dann zwar ein Cap kommen, damit eine Gilde, die immer gewinnt nicht unendlich Ranglisten-Punkte farmt (evtl. auch ein Verfallen der Punkte einbauen, wie bei der globalen Rangliste der PvP-Arena aktuell).
Wäre es denn theoretisch möglich in einem laufenden Systeme auf so was umzusteigen? Ist ja kaum noch wer auf niedrigen LP Werten
 
Es würde aber länger dauern bis eine schwache Gilde zu den stärksten Gilden aufsteigt. Und die Wahrscheinlichkeit das sie dabei von anderen Gilden die etwas stärker sind gebremst wird steigt. Weniger Punkte zu vergeben wie von Jubber vorgeschlagen bewirkt im wesentlichen das Gleiche. Nur wirkt das über alle Liegen und nicht nur ganz oben.
Nun nein, der von dir angesprochene Vorschlag würde den aktuellen Bereich 800-1000 einfach nur auf 1000-1200 verschieben. Es würde vor allem dazu führen das platin endgültig ausstirbt und ansonsten wären dann im bereich 1000-1100 die gilden die jetzt bei 800-900 stehen und würden weiterhin ständig schwache gilden auf 1200 fallen. Die ganzen starken gilden wären dann ja auf 1200, sowie sie aktuell auf 1000 sind. Es würde also paar Monate dauern und dann am Ende genauso laufen wie jetzt auch, nur dass dann wirklich alle ansatzweise aktiven gilden in dia wären.