Feedback Update auf Version 1.136

Dieses Thema im Forum "Feedback und Diskussionen" wurde erstellt von bergalf, 29.09.18.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Rene 84 der weise

    Rene 84 der weise

    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    349
    richtig, keiner wird gezwungen das spiel zu spielen oder die vorhanden möglichkeiten im vollen umfang zu nutzen. wozu ist dann aber die meinung der spieler wichtig die diese nutzen?

    am ende kommt .... musst du ja nicht mitmachen .... wenn das eine reaktion auf feedback ist kann man sich das zukünftig auch schenken
     
    -Shivji- gefällt das.
  2. gooflab

    gooflab Wiki & Übersetzungen Forge of Empires Team

    Beiträge:
    3.422
    Zustimmungen:
    3.507
    Nein, das hast du falsch verstanden oder ich falsch ausgedrückt:
    Das Feedback ist den Entwicklern tatsächlich wichtig. Aber nicht immer führt Feedback auch zu einer Änderung. Zum Beispiel weil es technisch aktuell nicht anders lösbar ist oder die Feedbackaussagen der tatsächlichen Nutzung entgegenstehen.


    Persönlich:
    He, ich spiele bei Diablo3 seit jeher nur Dämonenjäger. Trotzdem weiß ich, dass ee auch andere Charakterklassen gibt, die ich spielen könnte und mit denen ich einige Dinge ggf besser erreichen könnte - tu ich aber bewusst nicht.
    Sorry, mir ist gerade kein Fußballvergleich eingefallen ;)
     
  3. Rene 84 der weise

    Rene 84 der weise

    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    349
    alles gut, du persönlich kannst eh nix dafür, hälst nur dein kopf hin.
    ist eben nur ärgerlich das zumindest aus meiner sicht das spiel immer unattraktiver wird. es hakt hinten und vorne und statt es zu vereinfachen in der bedienung wie anfangs, wird es immer nerviger. die aufkomenden popups, die übermässigen klicks, das rucken und falsche darstellungen im gvg .... die kampfabrechungen wenn man sie grad nicht braucht, mir würde noch viel mehr ein fallen was nicht rund läuft. und als update kommt der hilfe butten hat bei klicken die größe geändert das wurde korrigiert .... sorry aber da man als spieler irgendwann sprachlos, warum man sich mit sowas beschäftigt wenn es andere größere baustellen sichtlich gibt
     
    -Shivji- gefällt das.
  4. Ralf Old Sock

    Ralf Old Sock

    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    51
    Ach deshalb hat Gooflab diese "Kopfbedeckung" auf!
     
    gooflab gefällt das.
  5. Dr-G-House-MD

    Dr-G-House-MD

    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    68
    Bleibt das jetzt dabei das die Preise für die Diamant Erweiterungen auf Dinegu bei 600 und auf Houndsmoor bei 800 liegen? Habe auf dem PC und auf der App geschaut, ist bei beiden so.
     
  6. Quoras

    Quoras

    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    223
    Das liegt daran, dass du in Houndsmoor schon mehr Diamant-Erweiterungen gekauft hast. Bei mir kosten sie z.B schon 1500 Dias je in meiner Hauptwelt.
     
  7. Dr-G-House-MD

    Dr-G-House-MD

    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    68
    OK danke, dachte das lag am Update.
     
  8. Gründonnnerstag

    Gründonnnerstag

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    19
    Hallo,
    nach ca. einer Woche habe ich jetzt 3x eine Verhandlung als tägl. Herausforderung bekommen. Dabei musste ich jedesmal zw. 6 und 9 Gütern pro Spielzug und Gut abgeben. Diese Verhandlungen entsprechen Stufe 4 der GEX (oder sogar drüber, bei 9 Gütern), und dafür bekomme ich dann vielleicht 250 Medaillen oder so. Da ich gerade am Anfang des Kolonialzeitalters bin, ziehen mir diese Verhandlungen all meine neuen Güter ab, die ich dringend für Forschung und die GEX benötige. Mich stört dieses neue Spielkonzept daher arg. Vorher hatte ich selten Schwierigkeiten, jetzt muss ich mir schon überlegen ob ich die Herausforderung machen soll oder kann. Und, einen Kampf habe ich in der letzten Woche gar nicht als Herausforderung gehabt.
    Bitte stellt das doch ein: weniger häufig Verhandlungen, oder einen Kampf als Alternative, oder weniger Güter.
    Danke und Grüße, Gründonnnerstag
     
    Agent37x, -Shivji- und Sir Patrick 2P gefällt das.
  9. Caprea

    Caprea

    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    1.089
    Seit dem Update soll ich jetzt bereits zum dritten Mal (auf einer Welt!) verhandeln. Für meinen Geschmack definitiv viel zu häufig (und bislang auch deutlich häufiger als Kampfquests).
     
  10. Düsterer König

    Düsterer König

    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    473
    Naja, immerhin kann man ab dem Halloween-Event wählen...
     
  11. Mary von Locksley

    Mary von Locksley

    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    413
    Das "wählen" gilt aber nur bei Events. Für die TH wurde eine Wahloption ausgeschlossen, auch nach Halloween.
     
    Pegasus der Unsichtbare gefällt das.
  12. Düsterer König

    Düsterer König

    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    473
    Ach so! Dann bitte auch hier Wahlfunktion einbauen!!
     
  13. N06ody

    N06ody

    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    308
    So wie jetzt schon häufiger geschrieben worden ist.

    Inno geht nach Zahlen und Fakten. wir könnten hier ne Abstimmung starten über die Verhandlung und wie sie geändert werden soll.
    Aber wenn von 1000 Spieler selbst 999 Spieler auf JA bitte Veränderung klicken und von diesen 999 Spielern 500 Spieler trotzdem jedesmal die Verhandlung durchführen und abschließen wird Inno keinen Finger krum machen.

    Es hilft auch nicht wenn jetzt jeder hier sagt ich habe heute 5 Mal die Verhandlung durchgeführt habe 1000 Güter verbrannt Inno bitte änder das.

    Somit hilft nur eine Sache. Aber da müssen alle an einem Strang ziehen. Die Verweigerung der Verhandlungen zu dem jetzigen Stand.
    Tut auch niemanden weh. Weil außer ein paar Truhen ist der Gewinn nicht entsprechend der Kosten. Aber Inno zieht nach der Zeit eine Bilanz und es fällt auf, dass die TH nicht mehr so rege bearbeitet wird. Dann ist im Hinterkopf okay Forum Feedback die Leute regen sich auf blabla. Dann ändern wir das^^

    So ist meine Meinung dazu
     
    -Shivji-, Beruka und Damata724 gefällt das.
  14. Alyssa 500 die Gerechte

    Alyssa 500 die Gerechte

    Beiträge:
    1.330
    Zustimmungen:
    1.382
    So ehrenwert das "alle müssen an einem Strang ziehen" auch ist, funktioniert so etwas idR nicht, oder wenn nur in Kleingruppen. Zudem schätze ich, wird nichtmal die Hälfte aller Spieler überhaupt im Forum lesen und nur ein Bruchteil davon beteiligt sich. Sicherlich der Teil der Spielerschaft, dem daran und an dem Spiel liegt und deren Feedback ist Inno auch wichtig, aber wie du schon sagst, wird wenn ein "over all" entscheidend sein. Der Unmut ist sicherlich angekommen und wird weitergegeben. Ich werd einfach so weiterspielen wie bisher und von Tag zu Tag entscheiden, ob ich die TH von der Aufgabenstellung her spielen möchte und auch kann.

    Ich weiß noch wie seinerzeit, als die Kämpfe in die TH eingeführt wurden zu Hauf hier erwähnt und kritisiert wurde "selbst Schuld, wenn ihr einen Spielelement ignoriert". Egal ob aus Vernachlässigung oder Pazifismus, oder was sonst noch argumentiert wurde. Nun, vielleicht verhält es sich hier ja genauso und ein Spielelement wurde zu sehr bei vernachlässigt, weil man ja alles mit kämpfen lösen kann und das auch viiiel günstiger ist?

    Ich kann sagen die Verhandlungsaufgaben sind machbar und teils auch sehr herausfordernd. Da gehts dann auch eher um die Güterwiederbeschaffung, als um die Argumentation der sog. "Güterverbrennung". Die Vokabel lässt mE eher darauf schließen, dass hier Bestände zu knapp gehalten werden und/oder der Nachschub nicht schnell genug gewährleistet ist. Das Spiel bietet euch Möglichkeiten daran etwas zu ändern. Man muss nur wollen!

    Auch wurde gesagt, zB xxx Güter für 5FP. Stimmt nicht ganz. 1 weiterer Zähler auf die große Truhe kommt auch hinzu. Und egal, ob man nun darauf hinarbeiten möchte, oder die jeweiligen Truhen auf dem Weg dorthin wichtiger sind. Es bleibt wie bei anderen Aufgaben abzuwägen, ob man es möchte, kann, oder (und das ist wohl der ausschlaggebende Punkt) sich in die Lage versetzt, es in Zukunft zu können. Ich bin nicht der Ansicht, dass alle Aufgaben auch in sehr frühen ZA schaffbar sein müssen. Mit bspw 50FP aus der großen Truhe lässt sich da schon ne ganze Menge anstellen. Aber es gibt Aufgaben(-konstellationen) die auch dort schaffbar sind und es ist im Balancing mE richtig, dass dort der Weg zur großen Truhe länger dauert, als es später der Fall sein wird. Je nach dem, wie oder wohin man sein Spiel ausrichtet/ausrichten möchte.

    Just my 2 cents
     
    Immer ein Lächeln und alien011 gefällt das.
  15. N06ody

    N06ody

    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    308
    Nun da muss ich dir halt auch wehement wiedersprechen. Schauste dir GEX, Karte der Kontinente oder selbst die Nachbarschaft an.
    Hier hast du eine Möglichkeit zu entscheiden. Entweder ich hole mir Sektoren mit Handel oder mit Kampf. Entweder ich bekämpfe oder verhandel die Begegnung. Entweder ich helfe und mopo die Nachbarn oder ich greife an.
    In jedem Fall hast du immer 2 Möglichkeiten dich zu entscheiden. Bist du der Händler oder bist du der Kämpfer.

    Nur jetzt bei der TH wurde (da muss ich dir recht geben) zuerst der Kampf eingeführt. Für Händler teuer da keine guten Kampfbonis und für Kämpfer zu einfach. Die Verhandlung jetzt einzuführen ist meiner Ansicht nach weiterhin eine "Güterverbrennung" wie Spende xy Gü´ter in die Gildenkasse.
    Wobei ich hier wiederum auf meinen Post vor ein paar Seiten verweisen will. TH ist wirklich nur ein weitere Belohnung fürs Spielen die Inno reingegeben hat.
    Wer zu wenig Güter hat sollte diese auch nicht verbrennen.
    Mann kann aber mann muss nicht TH spielen.
    Zwang wäre nur, wenn Inno uns sagt ihr Müsst 10 € pro Monat an uns überweisen um überhaupt spielen zu dürfen. das ist ja was ganz anderes.

    Gruß
     
  16. Alyssa 500 die Gerechte

    Alyssa 500 die Gerechte

    Beiträge:
    1.330
    Zustimmungen:
    1.382
    Bei der KdK und der GEx sehe ich das differenzierter. Die KdK (wie auch Forschung) nimmt direkten Einfluss auf den Spielfortschritt und muss wählbar sein, ob verhandelbar oder zu kämpfen. Ebenso die GEx, die ein Gemeinschaftsprojekt für die Gilde ist.

    Erscheint die Aufgabe "Gewinne x Kämpfe (in Folge)", "besiege x Einheiten" und möchte die Aufgabe erfüllen, steht es mir nicht mehr frei zu moppeln, wenn die GEx schon zu weit fortgeschritten ist, als das ich sie dort erledigen könnte und musste dafür auch Änderungen vornehmen, um nicht mit 0/0 Angriff vor den Stadttoren zu stehen und zuviele Einheiten zu verlieren, oder gar den Kampf. Auch ist die Auswahl der NB dann begrenzt, wo es für mich aussichtsreich erscheint, die Aufgabe erfüllen zu können. Entsprechend fällt auch die Wahl aus, bei "Besiege diese x Armee". Auch hier hab ich die Wahl dafür zu sorgen, diese Aufgaben (einfacher/ohne Diaeinsatz) erledigen zu können, oder weiterhin eben nicht. Der Truheninhalt wird ja auch wieder mit einer für mich lösbareren Aufgabe erscheinen. Den Anspruch jeden Tag jede Aufgabe erledigen zu können, weil ich die für mich momentan einfachere Lösungsmöglichkeit wählen kann, hab ich allerdings nicht.
     
  17. Ralf Old Sock

    Ralf Old Sock

    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    51
    Güterknappheit haben nur Leute die durch die ZA rasen wie verrückt. Mit Frontenac auf einen anständigen Level (10 reicht für den Anfang) kann man sich über die Schleifen mit vielen Gütern eindecken.
     
    Pegasus der Unsichtbare und Gildo2 gefällt das.
  18. Immer ein Lächeln

    Immer ein Lächeln

    Beiträge:
    1.050
    Zustimmungen:
    812
    Ich hab nicht den Überblick über die höheren ZA. Wenn ich sehe, wie lange es schon im Mittelalter braucht, Einheiten über Gebäude zu produzieren (ohne Alcatraz), dann kann es zum Punkt kommen, wo ein Spieler, der mehr auf Güterproduktion setzt, die Güter für die TH Verhandlung schneller produziert hat, als die Einheiten, die er bei einer TH verliert.
    Ja, die GEX liefert auch Einheiten und sie liefert (ein paar) Güter. Wäre spannend mal gegenüber zu stellen, was am Ende länger braucht: Güter oder Einheiten. Wenn da jemand Zahlen aus höheren ZA hat, bringt das vielleicht etwas mehr Klarheit.

    Chateau hilft auch. Und das Schleifen-Klicken liegt auch nicht jedem und sollte deswegen nicht als MUSS genannt werden.
     
  19. alien011

    alien011

    Beiträge:
    1.248
    Zustimmungen:
    1.338
    Schleifen macht man so oder so, alleine schon durch die Sammelaufgaben. Nichtgeburtstage mache ich selber relativ wenige, allerdings bringt mir mein Chateau schon was, alleine durch die Sammelgewinne und die zwei FP-Ausgeben-Aufgaben in der AZ. Ich habe selber keine Produktionsgebäude aus meinem aktuellen Zeitalter mehr und hole mir Einheiten auch primär über die GEX. Mit hohen Angriffsboni verbraucht man relativ wenig Einheiten beim Kämpfen (Kampffestung, Plasmageschütz, 6 Agenten und ich verliere selten Einheiten), daher würde ich schon sagen, dass man deutlich mehr Güter als Einheiten verbraucht und daher beim Handeln zeitlich im Nachteil ist.
     
  20. Rene 84 der weise

    Rene 84 der weise

    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    349
    man kann nicht davon ausgehen das jeder schleifen fährt! Nicht jeder hat ein chateau oder alca ... ich kenne leute im oz die haben nicht ein LG stehen! daher sind manche aufgaben für kleinere schon sehr anspruchsvoll. in der gex viel mir auf das man beim verhandeln öfters dias bekommt als mit kämpfen ... 3 wochen getestet ^^ ... was solls ... aber beim kämpfen geht wie auch beim handeln geht mehr verloren als man bekommt ( aus der gex)
     

Seitenanfang
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.