Spieltipp Sperren der Stadt für Nachbarn

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Also ich spiele schon ziemlich lange, habe die alte (zweite Variante der Nachbarschaft) mitgemacht, bin immer in Nachbarschaften gekommen, in denen Spieler waren, die 3 Zeitalter über mir waren.

Ich habe halt alle Gütergebäude auf 24 Stunden laufen lassen (alles andere wurde gemoppelt und war plündersicher, die ganzen plünderbaren Eventgebäude mit Mehrfachproduktion gab es nicht).

Ich selber habe nur bei entsprechender Quest geplündert (ja, gab es damals bei Events manchmal).

Am Anfang habe ich auch gedacht, Plündermöglichkeit besser abschaffen. Aber dann habe ich angefangen zu kämpfen, das machte Spass, also habe ich die ganze Nachbarschaft angegriffen (das war vor GG und GEX) um Punkte zu machen. Wenn nicht die Möglichkeit bestünde, dass siegreiche Nachbarn plündern können, hätte ich wohl als Deff immer nur 2 Speerkämpfer vorgefunden. Das wäre ziemlich langweilig gewesen.

Es gab (und gibt) auch immer wieder Vorschläge, die Plündermöglichkeit zu erweitern, das wird eigentlich genauso abgelehnt wie das Abschaffen der Plündermöglichkeit.

Für beide Strömungen, mehr Plündermöglichkeit oder kein Plündern, gibt es ja andere Spiele (z.B. Elvenar ohne Plündern).
 
Zuletzt bearbeitet:

Der König in Gelb

Moderator
Teammitglied
Übersetzer
Inno selber schweigt immer.
@@Der König in Gelb , @Juber
meine Frage geht an euch, findet ihr das so gut, warum nie so oder anders formuliert in diesen Threads als Antwort geschrieben? ;)
Ich kann dir nicht folgen.
Du hast nun von einem Moderator (mir) und einem Community-Manager (@Juber ) gelesen, dass wir Plündern völlig okay finden (wie gesagt: ich werde regelmäßig geplündert. so what.) und es durchaus Möglichkeiten gibt, sich dagegen zu schützen.
Weiterhin habe ich auf das Beta-Forum verwiesen, wo im Spoiler-Bereich gerade über etwas geredet wird, das direkt mit Plünderungen zu tun hat.

Was willst du noch?
Soll ich's mot Edding auf eine Tafel schreiben und in meiner Instastory posten? :D
 
Also ist es
'In diesem Spiel gibt es das tolle Feature, dass große Spieler mit Jahren Vorsprung und 300% Angriffskraft wehrlose neue Spieler ausnehmen können. Die Aktivität der Großen, sich kleine Opfer auszusuchen, wird belohnt. Danke dass ihr 70 Kleinen je Nachbarschaft fleißig produziert und der eine Große dann schnell viel anhäufen kann.
Oder alle sklavisch sekundengenau ernten, wie als Tipp gegeben, dann liegt Plündern brach, Spiel für viele eingeschränkt, und nicht mal mehr Vorteil für wenige. Aber so soll es sein, so ist es gut.'
?
Komisch dass das nie als erstes/ überhaupt je geantwortet wird sondern Tipps a la 'Entweder pünktlich ernten oder nichts plünderbares in die Stadt stellen.' usw.

Wie gesagt, zu Ende gedacht ernten alle sekundengenau, niemand kann mehr plündern. Welchen Sinn hat dieser finale Stand, falls je erreicht, der alle einschränkt, die Plünderer wie auch die (nicht mehr, dafür zeitlich beschränkten) Geplünderten?

Aber danke für die Antwort dass so als ok gesehen..
 
wieso nut kleine spieler?
ich rutsche täglich über die gesammte nachbarschaft drüber auch die großen und plünder alles was ich zupacken bekomme vorausgesetzt es wurde keine stadtverteidigt aufgestellt der angegriffe viel viel zu stark ist oder ich an der veiteidigung zerschelle
 
Aja, bei den Geplünderten wohl nicht viel Aktivitität, außer zu lernen nach Wecker zu leben. Also der Plündernde.

Wo sind die Sätze
'In diesem Spiel gibt es das tolle Feature, dass große Spieler mit Jahren Vorsprung und 300% Angriffskraft wehrlose neue Spieler ausnehmen können. Die Aktivität der Großen, sich kleine Opfer auszusuchen, wird belohnt. Danke dass ihr 70 Kleinen je Nachbarschaft fleißig produziert und der eine Große dann schnell viel anhäufen kann.
Oder alle sklavisch sekundengenau ernten, wie als Tipp gegeben, dann liegt Plündern brach, Spiel für viele eingeschränkt, und nicht mal mehr Vorteil für wenige. Aber so soll es sein, so ist es gut.'
Scheuklappen auf bei dem Thema, nicht wahr?

Ein letztes mal erkläre ich es Dir noch....

Aktiv gegen Plünderer, in vielen Varianten :cool:

Variante 1: Pünktlich ernten (inklusiv aktiv seine Ernte so zu planen dass das geht)
Variante 2: Stadtschild (todsichere Variante!!!!) - Aktivität hier bedeutet aktiver Ausbau der Taverne und Pflege der FL
Variante 3: Deff Werte ausbauen (eher nicht so effektiv schreckt aber zumindest Gelegenheitsplünderer)
Variante 4: Einheiten aus höheren ZAs in die Deff (in Kombi mit #3 gar nicht so schlecht)
Variante 5: Nix wertvolles plünderbares produzieren (keine plünderbaren FP Gebäude stellen)
Variante 6: Zurück schlagen (ja, das geht auch, wenn man kleiner ist und oft ist dann Ruhe)
Variante 7: Regelmäßig alle Nachbarn moppeln (schon wieder diese lästige Aktivität..... Aber man ist schätzungsweise die Hälfte aller Plünderer los)
Variante 8: Selbst an die Spitze der Nachbarschaft! (Stichwort langsam forschen)
Variante 9: Plünderer befreunden
Variante 10: Plünderer NETT anschreiben
Bestimmt habe ich noch welche vergessen....

Die verschiedenen Varianten können durchaus auch in Kombination eingesetzt werden, damit passiert dann fast gar nix mehr. Zum Beispiel immer alle Nachbarn moppeln und bei denen, die trotzdem vorbei kommen, Gegenbesuche machen....

Alternative für Faule: Einfach nicht darüber ärgern und akzeptieren, dass gelegentliche Plünderungen der Preis dafür sind, dass einem das Verhindern von Plünderungen zu anstrengend ist.
Auch dabei hilft Aktivität: Wer eine solide funktionierende Stadt hat nimmt durch Plünderungen keinen ernsthaften Schäden und kann das gelassen sehen.
 
Um hier nur auf die Eingangsfrage einzugehen:

Ich fände ja einen PVE Server eine gute Idee für FoE. Bin zwar schon immer PVP Spieler, aber größere Spiele haben das seit Ewigkeiten vorgezeigt. Es gäbe auch genug Interesse an friedlichem spielen. Ob es in FoE jetzt eh relativ fair ist, ist ein ganz anderer Punkt. Manche wollen einfach 100% ohne PvP spielen und daher wäre so ein Server (vielleicht auch direkt von Inno beworben) genauso ein Erfolg.

GvG und Gefechte sind ja weiterhin optional, daher auch für diesen Server eine Möglichkeit. Wie gesagt, Vorbilder gäbe es hier genug wie man das machen könnte.
 
Wenn nach Blaupausen umsonst/ zu verschenken oder mehr im Antiquitätenhändler/ in GEx pro Woche gefragt wird kommen ziemlich klare Aussagen, dass das die (noch verbleibende) Balance im Spiel, die Herausforderung des jahrelangen Aufbaus, entfernen würde. Jeder könnte sich schnell alles stellen, alle Ziele erreichen, Spiel durch.

Bei Plündern lese ich nie/ kaum positive Gedanken, was das für Vorteil fürs Spiel hat, immer nur 'Ist halt im Spiel, folgendes kann/ muss man dagegen tun, Spiel nur noch auf Weise xy zu spielen, wenn es trotzdem noch passiert dann halt zu ertragen, ist ja nicht schlimm'?!
Das würde ich als gültiges Argument werten und ist mir auch schon aufgefallen.
Die Reaktionen auf Anti-Plündern-Postings kommen mir auch ... emotionaler und weniger sachlich vor als die Reaktionen auf andere Themen.

Für mich, aus der Nichtplünderersicht, sind Plünderungen sowas wie Mückenstiche, Nicht angenehm, aber viel zu bedeutungslos, um deshalb den Aufenthalt im Freien zu meiden (aber als Ausrede, wenn jemand z.B. Grillparties nicht so gerne mag, können sie wohl herhalten). Und man kann die meisten Insektenstiche durch einfache Mittel verhindern, ohne zu aggressiven Methoden wie Gift oder Insektengrill zu greifen.

Aus Plünderersicht sieht das Plündern aber ganz anders aus. Da wurden Zeit, Bauplatz, Forgepunkte und Verzicht auf andere Vorteile in den Ausbau der Plünderleistung investiert und da ist die Stadt so aufgebaut, dass dafür mit Ressourcen der Nachbarschaft gerechnet wird. Das ist deren Spielweise, die ihnen Spaß macht, wie mir die Stadtgestaltung und die Belohnungen in GG, GEX und Events Spaß machen. Ich finde, da kann man nicht hergehen und sagen "so, und jetzt wird deine ganze FoE-Karriere gekübelt, du musst ab sofort das Spiel ganz anders spielen und wirst dabei auf ein relatives Anfängerstadium zurückgestuft". Für Plünderer spielt das Plündern eine sehr viel wichtigere Rolle als für die Geplünderten, das erklärt für mich die emotionalen Reaktionen auf Deine Postings zum Thema (neben der Häufigkeit Deiner Wortmeldungen zu diesem Thema).

Ich mag das an diesem Spiel, dass es so verschieden je nach persönlichen Vorlieben gestaltet werden kann und daher auch von verschiedenen Spielern ganz verschieden gespielt wird. Das gehört bei mir zum Vergnügen dazu, dass nichts stur oder einengend ist. Entscheidungsfreiheit ist wertvoll - die eigene und die der anderen. Das ist inklusive dem Plündern für mich ein großer Vorteil dieses Spiels, und um Welten wichtiger als das bisschen Jucken des einen oder anderen Mückenstichs.
 
Immer noch: ich habe keinerlei Problem damit, ich rede allgemein über das Spiel..
Ich bevorzuge auch, mich nicht aufzuregen, wobei es etwas schwerfällt bei so unanständigen persönlichen Angriffen.
Andersrum die Frage, warum z.B. du bei einer Sachdiskussion dazu ohne Not anfängst?
Ein Schutz wäre, sich einfach nicht drüber aufzuregen, was andere qualifiziert diskutieren. Es sind nur pixel im Forum. Unterlasse doch bitte einfach die Angriffe und es geht genauso weiter..
@ForgeS44 : JA, du redest allgemein über das Spiel und bist nicht selber betroffen. Alles ok. Aber du wiederholst dich unglaublich oft und sagst immer das gleiche. Du bist hier nicht der Rächer der Enterbten oder Robin Hood. Wir kennen deinen Standpunkt nun und alle anderen haben ihren Standpunkt und Entgegenhaltungen mitgeteilt. Dann lass das halt auch mal so stehen und kommentier nich immer weiter ohne irgendeine Einsicht. Scheinbar geht es dir nur ums "diskutieren", jedoch nicht ums Erkenntnis gewinnen.

So - das musste raus.

Anderer, ultimativer, Tip für alle Geplünderten: FA rausschicken. Ende.
 
Variante 1: Pünktlich ernten (inklusiv aktiv seine Ernte so zu planen dass das geht)
Variante 2: Stadtschild (todsichere Variante!!!!) - Aktivität hier bedeutet aktiver Ausbau der Taverne und Pflege der FL
Variante 3: Deff Werte ausbauen (eher nicht so effektiv schreckt aber zumindest Gelegenheitsplünderer)
Variante 4: Einheiten aus höheren ZAs in die Deff (in Kombi mit #3 gar nicht so schlecht)
Variante 5: Nix wertvolles plünderbares produzieren (keine plünderbaren FP Gebäude stellen)
Variante 6: Zurück schlagen (ja, das geht auch, wenn man kleiner ist und oft ist dann Ruhe)
Variante 7: Regelmäßig alle Nachbarn moppeln (schon wieder diese lästige Aktivität..... Aber man ist schätzungsweise die Hälfte aller Plünderer los)
Variante 8: Selbst an die Spitze der Nachbarschaft! (Stichwort langsam forschen)
Variante 9: Plünderer befreunden
Variante 10: Plünderer NETT anschreiben
Variante 1 als einzig funktionierende ist nun hinlänglich bekannt.
2 utopisch für Nicht-Profis, selbst ich bekomme mit voller Freundesliste längst keine 9000 am Tag, und über Monate erst Taverne auszubauen.
3 bedeutende Spieleinschränkung und würde ewig dauern, gegen ernsthafte Plünderer auch sinnlos.
4 nur in wenigen Zeitaltern möglich, nicht in den Anfangszeitaltern, und sinnlos gegen ernsthafte Plünderer.
5 bedeutende Spieleinschränkung, für neue Spieler eh über Monate kaum was über normale (plünderbare) Güterproduktion & Co. hinaus verfügbar, und dann noch manch selten glückliches verschmähen?
6 unmöglich gegen ernsthafte Plünderer, die allein die einfache Regel 1 berücksichtigen.
7 dürfte gegen ernsthafte Plünderer nicht helfen, 9 und 10 genausowenig, zudem Freundschaftsliste endlich, und man soll die Fieslinge des Servers aufnehmen, die dann vielleicht später noch LG snipen? ;)

8 hilft nicht direkt, da bekanntermaßen auch Große geplündert werden können. Immerhin etwas fairer, aber vor allem kann man in dieser Zeit die normale Güterproduktion überwinden, hat vielleicht paar Gebäude zur Auswahl, weniger anfällig. Und langsamer forschen als Eisenzeit geht kaum, wo auch schon Plünderer warten.
Man könnte vor Militärtaktiken stehen bleiben, aber soll dann ohne die besten Einheiten des Zeitalters auskommen, abgesehen von Variante Badehaus & Co.? Auf Antiquitätenhändler des FMA auch auf lange Zeit verzichten?
Zudem wissen 90%-99% aller Spieler vor Militärtaktiken und einige Zeit später, leicht ein paar Zeitalter darüber hinaus, nicht von dem Problem, nicht bevor sie geplündert werden.

Das hat also so viele Löcher, wozu überhaupt erwähnen? ;)
Sorry @Sompec aber wenn so viele fragliche Argumente aufgelistet. ;) Immerhin relativ neu, wenig Wiederholung.

All das ist doch Käse, allein Variante 1, pünktliche Ernte, ist effektiv, schnell, einfach.
Ob so sinnvoll als Einschränkung an Spieler allerdings..
 
Zuletzt bearbeitet:
Nach einem halben Jahr FoE muss ich feststellen, dass das Aufregen über das Plündern nur so ´ne Phase am Anfang ist. Das verfliegt rasch.
In den ersten Zeitaltern sind Güter noch rar und kostbar und mich hat das auch immer empört, wenn da einer ankam. Obwohl man sich das in der Regel auch wiederholen kann, mächtige 300+ Gegner sind ja nicht die Norm.
Inzwischen ist mir das völlig egal, für Rache bin ich inzwischen auch meistens zu faul.
Das gibt sich alles, wenn man aufsteigt und sich die Güter zu hunderten anhäufen. Bis dahin muss man halt durch und aufbauen, aufbauen, aufbauen.
 
@tsange : Das würde ich gerne mehr als einmal liken.


Ich mag das an diesem Spiel, dass es so verschieden je nach persönlichen Vorlieben gestaltet werden kann und daher auch von verschiedenen Spielern ganz verschieden gespielt wird.
Ergänzend: Es kann sogar von ein- und demselben Spieler in verschiedenen Phasen seines Spiels oder auf verschiedenen Welten ganz unterschiedlich gespielt werden. ;)

Ich plündere kaum noch. Trotzdem ärgert es mich wenn man anderen verbieten will wofür sie sich aufgebaut haben, weil man selbst nicht willens auf die Strategie des Plünderers entweder mit einer Gegenstrategie oder mit Gelassenheit zu reagieren.
 
Damit ein Spieler seine 'Strategie' verfolgen kann, die schlicht aus normalen Ausbau besteht, für alle anderen Strategien jederzeit genauso (weiter) zu nutzen, sollen Hunderte/ Tausende andere Spieler leiden bzw. das ohne Kritik hinnehmen oder ihr eigenes Spiel einschränken, was nebenbei auch auch zum Ende dieser 'Strategie' führen würde. Welch ein Anspruch..
 
@ForgeS44 : Dreh Dich einfach weiter im Kreis ;) Du willst Dich ja gar nicht mit dem Thema auseinander setzten, wenn Du dazu nur einen Millimeter von Deiner vorgefassten Meinung weg musst.

Sind Tipps dabei mit denen man vor mir jederzeit sicher gewesen wäre und ich weiss, dass andere Plünderer es genauso halten.
Sind ebenfalls Tipps dabei mit denen ich mir auf einigen Welten Plünderer vom Leib halte und auch schon vom Leib gehalten habe, als ich da noch sehr klein war.

Aber glaube ruhig trotzdem daran dass das alles nicht funktioniert. Erspart Dir aktives Ausprobieren.

Nebenbei bemerkt: Aktive Spieler bekommen eine Taverne in 2 Monaten ausgebaut. Selbst als planlose Anfängerin, die noch nicht wusste, wie man die FL pflegt, habe ich kaum länger gebraucht. Gestartet im Faschingsevent, Taverne fertig an Ostern. Aktivität ist auch da das Stichwort ;)
 

Rhiganie

Finsteres Genie
Damit ein Spieler seine 'Strategie' verfolgen kann, die schlicht aus normalen Ausbau besteht, für alle anderen Strategien jederzeit genauso (weiter) zu nutzen, sollen Hunderte/ Tausende andere Spieler leiden bzw. das ohne Kritik hinnehmen oder ihr eigenes Spiel einschränken, was nebenbei auch auch zum Ende dieser 'Strategie' führen würde. Welch ein Anspruch..
das verstehe ich jetzt nicht... wenn doch Hunderte/Tausende darunter leiden, dann zeig mir doch mal wo die tausendfachen Kommentare dazu sind
und ums mit @Alyssa 500 die Gerechte Worten zu sagen:
You spin me right 'round, baby right 'round
Like a record baby right 'round, 'round, 'round​
mein Schreibtischstuhl dreht sich auch, mit dem kann ich mich genauso gut im Kreis drehen wie diese Diskussion hier läuft :D
 
Nebenbei bemerkt: Aktive Spieler bekommen eine Taverne in 2 Monaten ausgebaut.
Aktive Spieler bekommen alles hin, auch wenn ich die 2 Monate etwas bezweifle. Auf jeden aktiven Spieler kommen aber 100 Gelegenheitsspieler.
Auch wenn ich mir da Robin Hood-Schmähungen anhören muss, ist das Spiel nur für Aktive und der Rest kann sehen wo er bleibt?

Es ist auch nicht im Kreis drehen wenn (hier) neue Argumente zur vermeinlichen Rechtfertigung von Plündern kommen, dass Strategie/ Aufbau des Plünderers zu respektieren ist. Oder wenn dann Kreis von dir, das neben früher schon wieder zu erwähnen. ;)
Das hat doch dann auch eine Antwort verdient?

das verstehe ich jetzt nicht... wenn doch Hunderte/Tausende darunter leiden, dann zeig mir doch mal wo die tausendfachen Kommentare dazu sind
Abgesehen von ein Thread wöchentlich, wohl das bedeutenste Dauerthema hier, soll jeder von denen einzeln den Weg ins Forum finden bevor zu glauben? Wenn ein Großer eine komplette Nachbarschaft Kleiner plündert, bzw. Woche um Woche alle im Zeitalter, bzw. über Monate jeweils die nächste Spielergeneration, was halten dann die alle davon.. Ist das so eine unwahrscheinliche Annahme?
 

Rhiganie

Finsteres Genie
unwahrscheinlich ist es nicht, du stellst es nur immer als absoluten Fakt dar. Es klingt, als wärst du DER Ansprechpartner für alle Plünderungsprobleme innerhalb von FoE... Wäre mir aber neu sowas
 

Calijnaar

Geschichtenerzähler
Warum sollte Inno das plündern abschaffen? Natürlich besteht von deren Seite ein Interesse, dass regelmäßig gespielt wird. Die Möglichkeit geplündert zu werden bietet eben einen Anreiz, die Stadt nicht mal 2 Tage unbespielt stehen zu lassen. Muss man nicht mögen, aber einen Sinn sehe ich das aus Innos Perspektive durchaus.
Und egal wie oft du behauptest plündern wäre ja früher ganz anders gedacht und viel harmloser gewesen: ohne Welpenschutz und mit Nachbarschaften über mehrere ZAs war der Spielstart ein richtiger Spaß... Diese Probleme hat Inno völlig zu Recht behoben.
Abgeschafft werden wird das Ganze sicherlich nicht, weil es Leute ermuntert oft online zu sein und weil es auch schwierig werden dürfte eine Funktion zu der es zwei dezidierte LGs gibt einfach raus zu nehmen.
Und wenn es fast jeden Spieler angeblich so sehr stört, wo kommen dann die ganzen Leute auf den Servern eigentlich her? Müssten die nicht alle längst aufgehört haben zu spielen?
 
@ForgeS44
Kein einziger Server in de hat 10k aktive Spieler
Dann hast du noch die Brunnen Welten, die sicherlich 4-600 pro Server ausmachen .... schon mal ne ganz andere Rechnung
Und Schule / Studium / Arbeit
Jeder Spieler hat die Möglichkeit sich die 24h Ernte auf 18-22 Uhr zu legen ... verschiebt sich jeden Tag um paar Sekunden, von mir aus auch Minuten ... 1 mal pro Monat 2 Tage Stadt Schild ziehen und Ernte stehen lassen
Und schon hast du ne vernünftige Zeit in der du stressfrei ernten kannst :)
Gern geschehen
 
Variante 3: Deff Werte ausbauen (eher nicht so effektiv schreckt aber zumindest Gelegenheitsplünderer)
Variante 4: Einheiten aus höheren ZAs in die Deff (in Kombi mit #3 gar nicht so schlecht)
Funktioniert ziemlich gut und seit Umstellung der Nachbarschaftszusammenstellung erst recht!

Meine Werte: 209 Angriff / 842 Verteidigung! (War fast vom Start weg eines meiner Spielziele. Einmal war allerdings auch ich schon fast davor die ganze Def abzureißen, aber dann kamen die Taktiktürme!!! :D )

Ist das effizient? Nein! Aber mir gefallen einfach die grünen Daumen in der Ereignisübersicht!

Natürlich kommen ein paar wenige durch, aber die mussten sich auch gehörig anstrengen und brauchen in der Regel Einheiten aus höheren ZA! Was in diesem Zusammenhang wirklich zu bemängel ist, ist die Tatsache, dass die KI zuerst die Agenten angreift, was völlig gegen den gesunden Menschenverstand spricht o_O und das Ganze ziemlich unausgewogen macht. Auch wenn Welpenschutz, Stadtschild, Einführung der Taktiktürme&Co und die Veränderung des Algorithmus der Nachbarschaftszusammenlegung, durchaus gute Schritte zu mehr Ausgenwogenheit hin waren!

Grundsätzlich könnte ich auf das Plündern zwar absolut verzichten, aber da ich nunmal mit FoE und nicht mit Elvenar angefangen habe, mache ich (für mich) einfach das beste aus der Situation! :)

Und um ganz erhlich zu sein, was kann einem schon groß passieren, da gibt es ganz andere Spiele, bei denen man - einmal nicht aufgepasst - über Nacht plötzlich ohne Ressourcen und/oder Truppen da steht! Hier in FoE fehlt im schlimmsten Fall ein meist nur kleiner Teil der Tagesernte, da habe ich mich selbst schon öfter in einem deutlich größeren Ausmaß "geplündert", ganz einfach deshalb, weil ich nicht zum Ernten gekommen bin.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.