Offen Der beste Weg um an Güter zum veredeln zu kommen ?!

Dieses Thema im Forum "Fragen" wurde erstellt von Wusaa, 13.06.18.

  1. Wusaa

    Wusaa

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hey hey
    ich stehe nun kurz vor dem wechsel in Die Moderne.
    Da stellt sich mir seit Tagen die frage : Wie komme ich am einfachsten und effektivsten an die Güter die zum veredeln gebraucht werden ?

    Idee 1:
    Gebäude stellen die mir schon die Veredelten Güter produzieren ?

    Ja ok, aber ich habe nicht so viele bzw bräuchte dann ein haufen reno-kits.
    Kommen halt am Ende auch nicht sehr viele Güter bei rum.

    Idee 2:
    Neue und alte Gütergebaude bauen ?

    Mag sich am Anfang noch lohnen da z.B. Kaffeeproduktionen recht klein sind.
    Die Gebäude werden halt immer größer und brauchen auch mehr Einwohner.
    Ist zwar noch weiter weg, aber ab dem ZA Morgen sieht das ganze ja dann noch schlechter aus.

    Idee 3:
    Ich tausche täglich 20 Aktuelle Güter in das gebrauchte ZA ( aus 20 macht im fairen Handel 160 der gebrauchten Güter )

    Ich glaub nicht das das immer so funktioniert oder ?

    Mein Favorit
    Idee 4:
    Die Güter LGs auf Level 10 bringen ( In meiner Planung stehen da der Lechtturm, RAH, Markusdom und die D. Kirche die mir um die 180 Güter am Tag bringen ( ab der Mordernen) )
    Das würde dann für 6 Aktuelle Güterproduktionen reichen.
    In dieser variante würde ich halt egal welches ZA kommt, immer nur die Aktuellen Gebäude bauen und fertig.
    Weiterhin denke ich da schon an das ZA Morgen in dem man ja dann schon aus den LGs die Veredelten Güter aus der Mordernen bekommt, wo man sonst 2 x veredeln müsste.

    Nun ist hier mal eure Erfahrung gefragt :)
    Habe ich einen Denkfehler ? Geht es vielleicht einfacher ? Wie ist eure Meinung dazu oder wie handhabt ihr das so ?
     
  2. Beelzebob666

    Beelzebob666

    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    136
    Ich stehe noch nicht vor dem Problem, habe mir aber auch schon mal Gedanken gemacht...

    Zu 1:
    Wichtige Grundlage, würde ich aber auch noch durch Chateau Frontenac ergänzen und möglichst viele wiederkehrende Quests machen - veredelte Güter ohne ein Gebäude (außer CF) haben zu müssen... Die größeren Spieler (vor allem die mit hoher Arche) produzieren Güter fast ausschließlich auf diese Weise...

    Zu 2 und 3:
    Ja, sind eher aufwendig/platzfressend.
    Das Runterhandeln ist vor allem in den späteren Zeitaltern (veredeltes Gut gegen veredeltes Gut) theoretisch nicht mehr ganz 1:2 möglich, da "fair" hier dann eher 1:1,2 wird, durch die "Extrakosten" die man mit dem Basisgut hat... siehe hier - inwieweit das Anwendung findet, kann ich noch nicht so recht sagen...

    Zu 4: wenn 1 + CF nicht genügt, würde ich dies zusätzlich auch machen - und mir Tauschpartner suchen, mit denen ich regelmäßig die Güter, die ich nicht effektiv nutzen kann gegen Güter tauschen kann, die ich geboostet bekomme und umgekehrt. - Die veredelten Güter kann man mit den gleichen Tauschpartnern ja auch wieder zurücktauschen.

    Weiterhin gibt es z.B. noch den Saatgutttresor (der beim Helfen wie ein Wunschbrunnen wirken kann, aber veredelte Güter produziert) oder den Dynamische Turm, der beim Helfen Güter des geholfen Zeitalters abwirft...
     
  3. Leonessa

    Leonessa

    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    52
    Idee 5:
    Chateau hochjagen, dafür questen, externe Güterproduktion (Außenhandel und Ernehelfer spielen) und KEINE aktuellen Gütergebäude stellen. Wenn nicht zu viele LBs stehen hast, passen massig Hutmacher hin. Mit einer hohen Arche hat sich das mit den Vorratsgebäuden eh im Prinzip erübrigt, da kannst FPs werfen.
     
  4. Brutus 329

    Brutus 329

    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    11
    4. Ist auch meine Strategie und ich fahre sehr gut damit. Dazu noch Eventgebäude und Schleifenquests, dann kommt täglich einiges ins Lager.
    Eine Kombination aus allen Möglichkeiten ist meiner Meinung nach am sinnvollsten.
     
    WillyWuff17 gefällt das.
  5. Luthan der Weise

    Luthan der Weise

    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    123
    Ich finde 4 auch gut. Denke die meisten im Forum liegen bei 1 oder 4. 2 und 3 ist einfach zu viel Aufwand, gerade wenn es über mehrere Stufen geht (ab Morgen oder so). Ich selber gehe auch auf 4 - da mir hier in den ZA vor Moderne die LG ja noch sehr viel mehr bringen, weil sie da ja noch aktuelle Güter herstellen.

    Event-Kram nehm ich auch immer mit. Zigtausende Terassenfelder und Stammesplätze sehn auch nich so schön aus. Da reicht mir wohl Eigenproduktion - und hab auch immer ein paar aktuelle Gebäude ausm aktuellen Zeitalter für die Güter in der Stadt. Durch den Eventkram aber trotzdem auch noch nebenher krass Abwechslung (die auch noch abwechslungsreich aussieht) wo es aktuelle Güter hergibt.

    Gezielt auf Stammesplätze usw. gehen würd ich aber nicht. Das kommt halt nebenbei - vielleicht wird das ein oder andere auch mal verbaut. Vielleicht sieht es im Endgame auch total anders aus, dass ich ewig in nem ZA hocken würde (wobei ... gegen Ende wirds halt dann Ende, so viele Güter braucht man da wohl auch nich mehr außer für den tägliche regelmäßigen Bedarf zum Verhandeln in Expedition oder so) und Stammesplätze und Terassenfelder farmen würde. Seh ich dann, wenn es so weit ist.
     
  6. alien011

    alien011

    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    462
    Alleine schon um dieses verd... Promethium und Orichalcum zu produzieren, brauchst du Massen an Gütern. Dazu kommt, dass du für die GEX fürs Verhandeln auch Güter aus dem ZA unter deinem brauchst. Und dann kannst du dir im Beta-Thread mal die voraussichtlichen Kosten für das neue Zeitalter ansehen. Im Endgame brauchst du deutlich mehr Güter als noch in der PoMo.

    Ich beziehe aktuell meine Güter über Schleifenquests, dazu noch Z-Güter über Eventgebäude. Bis in die PoMo habe ich die Grundgüter über LG und Wunschbrunnen bekommen und dann veredelt, ab der GGW hatte ich keine Gütergebäude mehr.
     
  7. Luthan der Weise

    Luthan der Weise

    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    123
    Okay, danke für die Vorwarnung. Werde aber wohl doch erst mal diese Strategie farhen. Schleifenquest kann man trotzdem nebenher wenn benötigt (würde ich aber gern vermeiden) nachholen - muss ja mit dem Chateau nur 1 LG "nachgezogen" werden dann. Direkt-Gebäude sammeln sich wie gesagt auch so - dass man bei Bedarf ausm Inventar mal paar zusätzlich stellt.

    Ist aber auch mit ne Mechanik auf die ich mich am meisten freu - auch wenn ich noch weit davon entfernt bin. Zuerst kommen mal die zweispurigen Straßen (Stadtumbau oh freu) und mit dem Verdeln dann - wo ich noch gar nich bin.

    Neue Mechaniken sind immer Abwechslung. So weit ich gesehen hab - im englischen Wiki - sind die Güterkosten da hauptsächlich fürs Reparieren des Schiffs, welches man losschickt. Bei 1x losschicken und nur 1 davon scheint das noch zu gehen ... (aber man sammelt natürlich weniger Güter an, da immer welche dafür draufgehn). Aber wenn mit Upgrades das Schiff "schneller" wird und man es öfter lossschickkt ... und wenn man dann beide hat (für Promethium und Orichalcum), dann würd es wohl erst richtig problematisch.

    Na ja bis dahin werd ich wohl auch öfter kämpfen in Expedition. (Zumindest Stufe 1-3 ist angedacht) - da springen nebenher auch mal Güter noch raus. Wichtig ist wohl, nicht zu stark vorauszueilen. (Also nicht jedes Event-Gebäude ins nächste Zeitalter aufzustufen ... spart erst mal Kits und man könnte die Güter aus vorigem ZA ja noch brauchen, wie du schon erläutertest.)
     
  8. spendierhose

    spendierhose

    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    28
    Eine weitere zusätzliche Option ist dir Güter mindestens zwei Zeitalter über dir gegen FPs zu kaufen. "Faires" runterhandeln ist natürlich schwer aber selbst wenn du 1:2 mit einem Zeitsprung (z.B. 100 GGW gegen 200 Moderne) runterhandelst kannst du dir schon ein schönes Lager aufbauen. Ist aber auch etwas Fleißarbeit. Je höher die Güter sind die du kaufst desto mehr Zeit musst du in das runterhandeln investieren.
    Aber im Endeffekt fährst du wohl mit einer hohen Archen + Chateau Kombination am besten. Mit einer höheren Arche hast du mehr FPs für die Quests zur Verfügung. Aber ist halt nicht jedermanns Sache ;)
     

Seitenanfang