Tutorial: Neue Welt - Vingrid

umbauvorbereitungen für die schuster
zeitstempel 5.11.2019, ca. 18 uhr, 15 tage & 23h nach stadtbeginn

die bastlereien gestern mit dem foe city planner haben mich auf 'ne idee gebracht:

das mittlere grätzel schaut ganz nett aus, also bauen wir uns so etwas ähnliches nach:

Bildschirmfoto 2019-11-05 um 16.48.32.jpgBildschirmfoto 2019-11-05 um 17.16.39.jpg

die ziegenzucht mitten in der stadt mag ja ne lustige idee sein - aber mal ernsthaft, wer baut sich 'ne ziegenfarm mitten in sein stadtzentrum ... ? :eek:

na ja, is ja nur für kurz ... die ziegenzüchte werden jetzt sowieso nach und nach ersetzt
(die verschwinden in's umland oder in die berge, wo sie hingehören ... ;)).
und dafür werden dann fleissige schusterer in die stadt einziehen ... :p

expedition sind wir mittlerweile auf dem letzten tempel von lvl I angelangt (begegnung #16) - bisher hat die eine verhandlung ausgereicht ... :rolleyes:

und nachdem bis zum nächsten event noch ein gutes stück weit ist, schauen wir jetzt mal, daß wir auf der karte der kontinente weiter vorankommen:

Bildschirmfoto 2019-11-05 um 09.24.23.jpg Bildschirmfoto 2019-11-05 um 15.52.33.jpgBildschirmfoto 2019-11-05 um 16.11.24.jpg

wir werden also wein als zweites bronzezeitgut mit güterbonus bekommen - interessant ... :D

wird zeit, daß wir diese provinzen erobern - vorgehabt hatten wir das schon länger ...
ich hab das vor allem taktisch hintangestellt, weil mein zweites goldenes buch dadurch erst jetzt abgeschlossen wurde -
und mein zweiter verrückter wissenschafter jetzt zumindest schon mal im frühmittelalter ist ... :confused:
nicht, daß ihm das im inventar etwas helfen würde ...

so zeit für party ... :)
 
Zuletzt bearbeitet:
"normalität"
zeitstempel 6.11.2019, ca. 7 uhr, 16 tage & 12h nach stadtbeginn

so, event ist (endlich - auch wenn's 'n gutes event war) vorbei, gut, daß ich diesmal genug zeit hatte (beim herbstevent war's real-life-technisch teilweise zu knapp) :confused:

und zeit, unsere stadt schritt für schritt weiterzuentwickeln.

zunächst bin ich jetzt ein wenig neugierig, wie weit ich mit meinen bogenschützen in unserer ersten und letzten eisenzeit-expedition wohl komme. o_O

das praktische in 'ner eigenen gilde ist:
ich kann tun und lassen, was ich möchte - insbesondere auch die gildenexpedition nach bedarf freischalten:
also unverzagt je zwei eisenzeitgüter in meine kassa gespendet, lvl II freigeschaltet und beim ersten tempel dort (begegnung #20) angelangt :)

Bildschirmfoto 2019-11-06 um 06.14.28.jpg

mittlerweile sterben bei fast jeder begegnung bogenschützen (oder werden zumindest ernsthaft verwundet), also brauche ich mehr kampfkraft & militärgebäude: wir bauen also eine weitere bogenschützenkaserne.
das passt ganz gut, weil wir hatten (und haben) im moment ohnehin viel zu viel freie bevölkerung.

Bildschirmfoto 2019-11-06 um 06.10.34.png

die bevölkerung ist derzeit begeistert, obwohl derzeit nur der neue marktplatz poliert ist - passt.
wir könnten natürlich die schule und die taverne durch einen zweiten markplatz ersetzen und damit 9 felder gewinnen.
aber 'ne stadt ohne schule & taverne? ist keine richtige stadt.

also werden uns die noch länger begleiten ...
(wir können ja zumindest die taverne vielleicht bald mal durch ein gasthaus ersetzen, das ist quasi 'n upgrade ;)).

fun fact
während produktionsgebäude (in aller regel) immer besser werden, je weiter wir im forschungsbaum vorrücken, gilt das für kulturelle gebäude NICHT automatisch.
da kann es vorkommen, daß die nächste forschung wieder schlechter ist (vgl. markplatz zufriedenheit 420, gasthaus 380 auf gleicher fläche), aber dafür wesentlich günstiger :eek:
ein blick auf die eigenschaften vor dem bauen lohnt also jedenfalls. :rolleyes:

kleiner nachtrag

bogenschützen-schiessstände sind (sehr) klein und (sehr) fein, die kann man einfach mal so nebenher in die stadt stellen und bei bedarf wieder abreissen, was wir diese woche auch ausgiebig vorhaben.

in höheren zeitaltern (eingeführt wird's in der jahrhundertwende) wird man, wenn man über lvl I der gildenexpedition (gex) hinausmöchte, nicht mehr militärgebäude bauen.
sondern eher auf ein spezialisiertes legendäres gebäude zurückgreifen (das alcatraz) und dieses ausbauen.
das produziert jeden tag ungebundene einheiten und hilft daher ungemein beim kämpfen. :mad:

nachdem's aber weder stilmässig noch grössentechnisch noch von der lage her (wasser - insel? mitten in der stadt? ohne flüsse?) in's foe stadtdesign passt, mag ich es nicht besonders und hab's auch nirgendwo gebaut.
aber zumindest erwähnt hab ich's - höflichkeitshalber ... :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
prepare for battle - expeditions-kämpfe (& expeditions-verhandlungen)
zeitstempel 6.11.2019, ca. 10 uhr, 16 tage & 15h nach stadtbeginn

weil der restliche stadtumbau noch etwas dauert, bin ich jetzt noch neugieriger geworden:
wie weit kann ich eigentlich nach etwas über zwei wochen mit meiner selbstbeschränkten "anfänger-stadt" in der (eisenzeit-)gildenexpedition kommen, wenn ich mich voll darauf konzentriere ... ? :confused:
(und andere unwichtige vorhaben hintanstelle ... ?)

nachdem die voratsproduktion derzeit sehr stabil läuft, machen wir ein neues experiment:

und bauen die stadt zu einer mächtigen kriegsmaschinerie :mad: um.

das geht selten leichter, als mit eisenzeit-einheiten - speziell den bogenschützen (bogies):
diese brauchen wenig platz und wenig einwohner. :oops:

also eine ziegenzucht weg, ein haus dazu und noch drei bogenschützen-schiesstände hochgezogen. :cool:

Bildschirmfoto 2019-11-06 um 08.22.10.jpg

jetzt haben wir insgesamt 8 stück, das is 'ne gute zahl: damit können wir eine volle armee gleichzeitig rekrutieren. :rolleyes:

bei begegnung #22 stehen zu viele artillerie-einheiten für unsere bogies, also verhandeln:

Bildschirmfoto 2019-11-06 um 07.25.36.jpg Bildschirmfoto 2019-11-06 um 07.26.31.jpg

begegnung #23 schon wieder 'ne verhandlung :eek:

Bildschirmfoto 2019-11-06 um 10.02.10.jpg

das wär zwar zum schaffen, aber nur mit hohen verlusten.

nachdem die verhandlungen mittlerweile 5 auswahloptionen bieten, ist des verhandeln in 3 zügen kein selbstläufern mehr :(

Bildschirmfoto 2019-11-06 um 10.04.42.jpg

das heisst wir werden jetzt das erste mal den tavernen-boost extra-zug in anspruch nehmen.
dazu werden wir allerdings klarerweise warten, bis wir wieder 8 expeditions-versuche haben und genug bogies, damit wir das dann auch in einem rutsch nutzen können ...

ich überlege, die dritte siegerweiterung um 200 medaillen (medis) zu setzen.
ab wann hat eigentlich ein anfänger 200 medis ... ? o_O
 
Zuletzt bearbeitet:
weiterkämpfen bis #27
zeitstempel 6.11.2019, ca. 12 uhr, 16 tage & 17h nach stadtbeginn

nachdem die neuen bogenschützen-schiessstände zu produzieren begonnen haben, war ich ungeduldig und hab mich weiterdurchgekämpft:

‘ne gute demo, wie verheerend schon drei artilleriegeschütze gegen bogies sind (#23) :mad:

Bildschirmfoto 2019-11-06 um 10.20.10.jpg

in der nächsten begegnung #24 – einem grossen tempel mit 6 bunt gemischten einheiten mehr – hab ich gleich viele verluste … :eek:

Bildschirmfoto 2019-11-06 um 10.23.53.jpg

#25 ist easy - bevorzugtes bogie territorium (buntgemischt ohne artillerie) ;)

Bildschirmfoto 2019-11-06 um 11.39.06.jpg

#26 wieder drei artilleriegeschütze mit zum teil besseren einheiten als #23 - und mit selbem ergebnis :confused:

Bildschirmfoto 2019-11-06 um 11.48.59.jpg

#27 ähnlich wie #25: easy :)

Bildschirmfoto 2019-11-06 um 11.50.41.jpg

und trotzdem wieder warten - auf versuche und neue bogies ... :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
kämpfen & üben
zeitstempel 6.11.2019, ca. 14 uhr, 16 tage & 19h nach stadtbeginn

mittlerweile bin ich bei begegnung #31 angelangt. :)
es macht eher wenig sinn, detailliert über den fortschritt bei jeder einzelnen station zu berichten.

und spezielles kampf-tutorial will ich eigentlich auch keines schreiben° (gibt's videos auf youtube).

daher lieber ein paar allgemeine grundideen zum kämpfen & zur expedition:

* forge of empires ist ein spiel, das eine gute lernkurve hat:
es gibt für die meisten themen spezielle angebote, um sich hineinzufinden, die man auch entsprechend ausgiebig nutzen sollte!

* beim kämpfen sind das insbesondere ganz zu beginn die speerkämpfer (super easy zu ersetzen / rekrutieren)
und dann eben die bogenschützen (bogies) und ihre schiessstände, von denen man aufgrund ihrer winzigen grundfläche viele gleichzeitig bauen kann.

* die expedition ist eigentlich selbst wie ein tutorial aufgebaut:
es gibt mit der zeit immer mehr und immer stärkere gegner.
von einer welle mit 3 angreifern bis hin zu zwei wellen mit je 8 angreifern und angriffs- & verteidigungs-bonus. :mad:

* es macht überhaupt keinen sinn, als kampf-anfänger zu versuchen, viele unterschiedliche einheitentypen gleichzeitig zu beherrschen.
ich würde sogar dazu raten, erst mal ein paar hundert(!) kämpfe nur mit bogies zu machen, bevor man etwas anderes angeht o_O

* später mal kämpfen so gut wie alle einheiten kontaktlos - die fernkämpfer-mechanik ist also ohnehin die wichtigste. :rolleyes:

* ich empfehle DRINGEND, gleich von beginn an im browser zu kämpfen:
in der app fehlt eine ganz wesentliche kampf-information, nämlich die reichweiten-info der gegnerischen einheiten. :confused:
und spätestens bei zwei wellen spielt das eine wesentliche rolle, regelmäßig entscheidend über gewinn oder verlust.

in der stadt werden auf hochtouren die bogies nachproduziert, die bei der expedition ihr leben lassen.
das überall freischalten der 3. & 4. slots hat ein bisschen in meine ressourcen gefressen, aber die sind weiterhin sehr solide.
wir haben sie schliesslich zum ausgeben, damit unsere stadt besser wird, nicht, um sie endlos zu sparen. :p

Bildschirmfoto 2019-11-06 um 14.21.52.jpg

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
° aber ich beantworte gerne konkrete fragen zum kämpfen hier:
https://forum.de.forgeofempires.com/index.php?threads/tutorial-neue-welt-vingrid-diskussion.34293/
 
Zuletzt bearbeitet:
kenne deine grenzen
zeitstempel 6.11.2019, ca. 16 uhr, 16 tage & 21h nach stadtbeginn

(das ende von) lvl II der gildenexpedition ist definitiv nichts mehr für kampfanfänger o_O:

der 4. grosse tempel, begegnung #32, bringt das erste mal zwei wellen mit je acht kämpfern. :mad:

da zählen dann so dinge, wohin die einheiten starten, welche geländeboni es auf der map gibt etc.

ich hatte einen schlechten start in der ersten welle, wollte es aber trotzdem wissen:
6 einheiten gegen 8 in der zweiten welle ist dann zwar "machbar", aber brutal. :eek:

und zum teil auch eine glücksfrage (aber natürlich perfekt für das tutorial hier :rolleyes:):

Bildschirmfoto 2019-11-06 um 15.50.58.png

TAPFERER KLEINER BOGENSCHÜTZE! :oops:

zumindest wissen wir jetzt dafür, daß wir auch lvl III weiter versuchen werden ... :cool:
freigeschaltet ist es, jetzt müssen "nur" wieder einheiten "nachwachsen" ...

inzwischen habe ich auch die nächste provinz tyr (kämpfend natürlich, alles andere ist güterverschwendung :D) erobert.

Bildschirmfoto 2019-11-06 um 15.46.41.jpg

gibt heute mehr zu tun, als ich gedacht hatte ... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
all-in bogenschützen
zeitstempel 6.11.2019, ca. 16 uhr, 17 tage & 1h nach stadtbeginn

DISCLAIMER 1
der kurze expeditions-teil (alles über über lvl II) hat mit dem anfänger-tutorial nur am rande zu tun:
wir zeigen quasi ALS EXKURS, wie man eine stadt am übergang eisenzeit-fma wirklich auf hardcore-kämpfen umbaut (und anschliessend wieder zurück).
zum nachmachen also nur geeignet für fortgeschrittene kämpfer, die ohne probleme bis zur begegnung #24 kommen.

DISCLAIMER 2

in diesem zeitlich limitierten nebenexperiment gelten meine normalen beschränkungen nicht:
um zunächst lvl III zu meistern werd' ich immer mal wieder verhandeln müssen.
und dazu bei bedarf diamanten einsetzen, um züge zu kaufen und so güter zu sparen.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

ich bin bis begegnung #36 gekommen - und dort gescheitert.

begegnung #35 hab ich verhandelt (4 bogies, 4 artillerie ist keine gute kampfsituation ohne agenten)

Bildschirmfoto 2019-11-06 um 19.46.52.jpg

6 optionen in drei versuchen gelöst - lucky.
nachdem wir nicht immer so viel glück haben werden, gilt für die dauer dieses gex-experiments mein dia-disclaimer 2 oben.

begegnung #36 war ähnliche ausgangssituation wie #32: zweite welle sechs einheiten von mir gegen acht vom verteidiger.
einmal die falsche einheit angegriffen und keine chance mehr: ich musste mit 7 einheiten verlust aufgeben. :(

einer der vielleicht wichtigsten kampf-tipps in foe lautet im übrigen:
KEINE ANGST VOR DEM AUFGEBEN !!!

foe ist sehr tolerant und läßt den angreifer praktisch jederzeit aufgeben (ausser mitten in verteidiger-zügen).
davon sollte man oft und ohne scham gebrauch machen:
auch wenn's nur eine einheit ist, die dadurch überlebt - besser als keine :confused:

ich habe zwar keine ahnung, wie weit ich in lvl III mit bogies noch kommen kann.
aber ich habe gesehen, was passiert, wenn ich mal bei einer begegnung scheitere:
es wirft mich viel zu weit zurück. :eek:

daher aggressiver stadtumbau:
noch 'ne ziegenzucht (die mittlere) und 'ne schmiede weg und zwei häuser und drei bogenschützen-schiessstände dazu o_O

Bildschirmfoto 2019-11-06 um 20.17.51.jpg

mal schauen, wie weit wir morgen damit kommen ... :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
stellungskriege & verhandlungen
zeitstempel 7.11.2019, ca. 6 uhr, 17 tage & 11h nach stadtbeginn

es geht derzeit nur sehr zäh weiter:

begegnung #36 hab ich schlussendlich nach mehreren versuchen nicht schlecht gelöst ;)

Bildschirmfoto 2019-11-06 um 21.51.06.jpg

#37 kämpfen, #38 verhandeln.
ich brauche das erste mal 10 dias: wäre "normalerweise" nicht notwendig gewesen, da verhandelt man mit dem extra zug aus der taverne.
aber nachdem derzeit jede begegnung mehrere versuche kostet, halte ich mein pulver / tavernensilber trocken, das brauch ich noch.

Bildschirmfoto 2019-11-06 um 21.56.07.jpg

#39 kämpfen, kein problem.

bei #40 hänge ich nachhaltig, muss immer und immer wieder abbrechen / aufgeben :(
es ist ein klassischer stellungskrieg und ein gutes komplexes kampfbeispiel:
eine chance haben wir nur, wenn die zwei berittenen krieger weit genug nach vor kommen, dass wir sie im ersten zug mit unseren bogenschützen erreichen.
gleichzeitig darf der soldat nicht weit genug vorne sein, um die bogies im 2. zug zu erreichen.

Bildschirmfoto 2019-11-07 um 04.01.08.jpg

im 2. zug verlier ich dann sicher einen bogie durch die zwei ballisten.
also mus ich da schon ziemlich zusammenräumen, um maximal eine weitere einheit zu verlieren, sonst habe ich in der zweiten welle keine chance. :confused:

irgendwann geb ich auf und verhandle.
wenigstens das geht problemlos. o_O

Bildschirmfoto 2019-11-07 um 04.59.46.jpg

und nun steht doch einiges auf der habenseite :rolleyes:
wir sind rein mit bogies OHNE KAMPFBONUS und OHNE LEGENDÄRES GEBÄUDE bis zur mitte von lvl III gekommen.

und haben dafür beim verhandeln ~50 güter und 10 diamanten eingesetzt - bisher liegen wir gut im rahmen :)
 
karte der kontinente (kdk): gen norden
zeitstempel 7.11.2019, ca. 10 uhr, 17 tage & 15h nach stadtbeginn

während ich mich mit meinen tapferen bogies :oops: im zähen stellungskrieg station für station in lvl III vorkämpfe, sind mittlerweile die expeditions-versuche das grössere bottleneck als ausreichend einheiten. :rolleyes:

also kämpfe ich mich nebenher schritt für schritt auf der karte der kontinente weiter vor

hymir ist bereits erobert

Bildschirmfoto 2019-11-07 um 10.23.30.jpg

und im moment ist badakus in arbeit

Bildschirmfoto 2019-11-06 um 19.45.28.jpg Bildschirmfoto 2019-11-07 um 10.26.40.jpg

wait what ... !?
hat sie der typ noch alle: zuerst sagt er uns, UNBEDINGT mit den sektoren & provinzen knausern und jetzt erobert er die NEBENHER??

gründe & überlegungen dazu

* erstens ist dieser guide aus einer stadtstart-situation mitten im event entstanden, wo ressourcen noch knapp & rar sind.
und wir wollten die einfachsten kdk aufgaben - die sektoren-/provinzeroberungen werden schliesslich immer schwerer. :confused:
* zweitens waren vor nicht allzu langer zeit in einigen events (viel mehr als heute) provinzaufgaben PFLICHT - und zwar OHNE alternativaufgaben. :eek:
* drittens sind die provinzaufgaben auch heute noch in events regelmäßig immer noch viel einfacher / schneller / ressourcenschonender als die - mittlerweile fast obligaten - alternativaufgaben.
* viertens wollen wir uns jetzt die erweiterungen, die es auf der kdk zu holen gibt, schnappen. :p
* und fünftens gibt es im frühen mittelalter (fma) vier bonusprovinzen° mit barbaren direkt unter den "normalen" fma provinzen.
dort gibt's nix sonderlich wichtiges zu holen (ausser vorräten, goldmünzen, 100 dias und 'n kloster) :rolleyes:, also eignen sich die hervorragend zum links (oder südlich) liegen lassen und später lösen.
* ausserdem sechstens ist das nächste (winter-)event noch ein bisserl weiter weg, bis dahin sollten wir gut im fma (oder später) etabliert sein - und die barbaren-provinzen locker im griff haben ... :cool:
* und siebtens - last not least - wollten wir zeigen, daß man mit ausreichend (kleinen) bronzezeit-güter-produktionsstätten problemlos bis ins fma°° kommen kann - und währenddessen den gesparten platz viel besser anders in die stadtentwicklung investiert

ich war schon wieder 'n bisschen übermütig und wollte zusätzlich auch noch meine nachbarn besuchen und freundlich um beiträge zu meinem expeditions-experiment bitten ... ;)
aber das ist schon zu aufwändig, hat mir ganze 5 kalkstein gebracht und 'nen verlust von ~20 bogies :(

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
° https://forgeofempires.fandom.com/de/wiki/Provinzen#Bonusprovinzen
https://forgeofempires.fandom.com/de/wiki/Provinzen?file=Worldmap_de_haulenois.jpg
°° bei ausschliesslich fairem handel dauert's halt 'n paar tage länger ...
 
Zuletzt bearbeitet:
stadtplanung bogie town
zeitstempel 7.11.2019, ca. 12 uhr, 17 tage & 17h nach stadtbeginn

inzwischen ist aus unserer kleinen stadt ein schmuckes & kuscheliges (früh-)mittelalter örtchen geworden :oops::oops::
die mehrgeschossigen häuser machen richtig was her ...

Bildschirmfoto 2019-11-07 um 11.43.04.jpg

ich bin mir gar nicht sicher, ob ich das dann wieder umbauen will ... :p

aber auch bei temporären stadtlayouts zahlt es sich immer wieder aus, einen blick in die 2d ansicht des foe city planners° zu werfen.

und siehe da, ein paar häuser sind vollkommen ungerechtfertigt "abgeklemmt", das müssen wir sofort ändern!

Bildschirmfoto 2019-11-07 um 11.48.14.jpg

kleine fleissaufgabe

falls ihr lust habt, könnt ihr unser stadtlayout hier weiter verändern, verbessern, verschönern (direkt in foe oder im planner) ... ? :rolleyes:

eure krativen ideen bitte hier rein :)

https://forum.de.forgeofempires.com/index.php?threads/tutorial-neue-welt-vingrid-diskussion.34293/

------------------------------------------------------------------------------
° https://foemanager.com/city-planner/app/
 
Zuletzt bearbeitet:
change of plans - erstens kommt es anders ...
zeitstempel 7.11.2019, ca. 18 uhr, 17 tage & 23h nach stadtbeginn

jetzt hab ich meine stadt extra in bogie-town umgebaut ...
und dann gibt's für die scheinbar nix mehr zu tun bei der expedition :eek:

gut, die begegnungen #41, 42 & 43 konnten noch erkämpft werden :mad:

Bildschirmfoto 2019-11-07 um 05.58.07.jpgBildschirmfoto 2019-11-07 um 06.01.54.jpgBildschirmfoto 2019-11-07 um 08.01.41.jpg

aber dann war - zumindest vorerst - schluss mit lustig:

begegnung #44 - ewig herumprobiert.
ich glaube es wäre unter den richtigen voraussetzungen machbar, aber ich habe leider nicht "unendlich viele" versuche :rolleyes:

also verhandeln: kostet vier hand voll güter & 10 dias, bringt 25 dias - fps wären mir heute wesentlich lieber gewesen ... :confused:

begegnung #45 & 46: beide zu viele ballisten.
also gleich wieder, verhandeln kostet güter und dreissig dias, bringt 'nen paar güter zurück - o.k.

aber was mach ich jetzt mit meinen vielen, vielen bogies ... ?

am besten mal auf der kdk weiter ...

Bildschirmfoto 2019-11-07 um 17.19.30.jpgBildschirmfoto 2019-11-07 um 17.19.40.jpg

auch wenn ich vielleicht mit den bogies leicht über's ziel hinausgeschossen bin:
es ist jedenfalls ein guter test für die nachhaltige wirtschaftliche tragfähigkeit und flexibilität von hallo-vin-grid ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
lvl III completed - der wahnsinn greift um sich
zeitstempel 7.11.2019, ca. 20 uhr, 18 tage & 1h nach stadtbeginn

auf begegnung #47 standen gleich 6 ballisten ... :rolleyes:

und #48 war sowieso klar, daß wir verhandeln müssen.
aber: wir haben 20fp dafür erhalten ;)

jetzt kann teil 2 unseres evil masterplans endlich anlaufen:

wir bauen berittene bogenschützen (zunächst mal 3 stück)

Bildschirmfoto 2019-11-07 um 19.36.27.jpg

die sind zwar die schwächste einheit des frühmittelalters, sollten aber - vor allem gegen eisenzeit-einheiten - um einiges mehr einstecken können sollten, als die bogies.

ob wir schnell genug sein werden, um mit ihnen noch etwas ausrichten zu können ... ?
wir werden sehen ...o_O

unsere stadt ist im moment jedenfalls halb zerstört, die goldmünzen sind fast bei null - es ist verrückt !! :eek:
 
Zuletzt bearbeitet:
lvl IV der gildenexpedition
zeitstempel 8.11.2019, ca. 8 uhr, 18 tage & 13h nach stadtbeginn

wir haben haben lvl IV der gildenexpedition gestern freigeschaltet - das alleine kostet 40 güter :oops:

kann man lvl IV ohne legendäre gebäude spielen? :eek:

man kann - zumindest in der eisenzeit und zumindest den beginn:

ich habe die armeen mit meine unbeirrbaren bogies vorgeschickt:
und zumindest die erste begegnung #49 gewinnen wir schon mal OHNE JEGLICHEN bonus o_O

Bildschirmfoto 2019-11-08 um 02.47.52.jpg

begegnung #50
(ebenfalls kein bonus) greife ich am schluss das falsche pferd an: ich habe zwar 6 einheiten für die 2. welle, aber eine davon ist verletzt.
nachdem ich auch den stellungskampf der 2. welle nicht optimal spiele, verliere ich alle einheiten:(


bei einem der nächsten versuche klappt's dann besser:
ich gehe mit sechs gesunden einheiten aus dem ersten kampf in die zweite welle:

Bildschirmfoto 2019-11-08 um 07.49.05.jpg

und kann damit welle 2 gewinnen :D

Bildschirmfoto 2019-11-08 um 07.51.33.jpg

wieviele kämpfe werden wir in lvl IV noch mit unseren bogies und den neuen berittenen bogenschützen gewinnen können?
wir werden sehen. es wird jedenfalls nicht einfacher - ab jetzt steigen die kampfboni der gegnerischen einheiten immer weiter an ...:confused:

aber allein zu zeigen, daß man ÜBERHAUPT mit "nackten" bogies in lvl IV kämpfe gewinnen kann, war den versuch schon mehr als wert ...;)
 
Zuletzt bearbeitet:
militärstadt im fma
zeitstempel 8.11.2019, ca. 12 uhr, 18 tage & 17h nach stadtbeginn

quasi "nebenher" (während wir drauf warten, die forschungen im frühmittelalter abzuarbeiten) haben wir jetzt hallo-vin-grid in eine echte militärstadt umgebaut:

wer eine kampfstadt aufbaut, überlegt sich meistens zuerst, welche legendären gebäude (lgs) er dazu braucht.

wir gehen hier einen anderen weg:

wir setzen zuerst auf geballte KAMPFKRAFT um möglichst schnell möglichst viele einheiten produzieren zu können.

dann lernen wir, mit bogies zu kämpfen
(auch die kdk ist übrigens eigentlich ein erstes solides tutorial für - gescripteten - stellungskampf):

das geht - wie wir heute gesehen haben - bis hinein in lvl IV der gilden-expedition (gex). o_O

und WÄHREND wir immer besser kämpfen lernen (von lvl II über lvl III bis zu lvl IV), können wir uns dann auf den ZUSÄTZLICHEN ERWEITERUNGEN immer noch passende legendäre bauwerke (lgs) hinstellen ...;)

von der nachhaltigkeit der flächennutzung und der stadtentwicklung her, ist das höchstwahrscheinlich der schlauere ansatz ... :)

wir haben in etwas über 2 1/2 wochen neben event und gex-experiment eine sehr leistungsfähige KAMPFSTADT° hochgezogen:
hat wer mitgezählt: mit dem 4. bogenschützen-schiessstand haben wir jetzt 15(!) militärgebäude auf nicht mal 6*5 flächen-kacheln ... :eek:

Bildschirmfoto 2019-11-08 um 12.30.00.jpg

meine vorrats-produktionswirtschaft ist zwar im moment "etwas" eingeschränkt, aber die war zuvor stark genug, daß wir uns das leisten können.
und die goldmünzen haben auch "gerade so" gereicht ... :rolleyes:

-------------------------------------------------------------------------
° auf agentenverstecke (avs) habe ich auch bewußt verzichtet, auf die hat man zu beginn nicht immer zugriff.
lvl IV wäre natürlich um einiges einfacher mit agenten ... :oops:
 
Zuletzt bearbeitet:
verrückter lvl IV kampf
zeitstempel 8.11.2019, ca. 14 uhr, 18 tage & 17h nach stadtbeginn

ein paar von meinen berittenen bogenschützen (b-bogies) sind jetzt bereit zum einsatz. :)

diese haben gegenüber den normalen bogies vorteile und nachteile°:

* signifikant besserer verteidigungswert (8 vs. 4)
* höhere zugreichweite (wichtig, um rasch zu den ballisten zu kommen)
* höhere zupriorität (kommen zuerst dran - kann je nach situation gut oder auch nicht so gut sein)
* aber: niedrigere kampfkraft (9 vs. 10) :(

mit einer mischung aus bogies und b-bogies kann man die vor- und nachteile beider einheiten manchmal sehr sinnvoll kombinieren. :oops:

ich versuche also auf begegnung #51 verschiedene kombinationen.
mit 3 b-bogies und 5 bogies komme ich mit 7 überlebenden einheiten (davon eine verletzt) durch die erste begegnung - und verliere trotzdem o_O
(damit habe ich nicht gerechnet!)

5 b-bogies & 3 bogies - funzt auch nicht.

mit je 4 passiert dann folgendes (mit - zum ersten mal - aktiviertem 10%-tavernen kampfbonus)

Bildschirmfoto 2019-11-08 um 13.13.20.jpgBildschirmfoto 2019-11-08 um 13.13.54.jpg
Bildschirmfoto 2019-11-08 um 13.15.01.jpg


acht(!) überlebende in welle 1 auf lvl IV - extrem lucky ...;)

damit ist welle 2 auch mit drei ballisten machbar - und die b-bogies spielen ihre volle stärke gegen diese aus:

Bildschirmfoto 2019-11-08 um 13.17.01.jpgBildschirmfoto 2019-11-08 um 13.17.27.jpg

noch ein kampf in lvl IV gewonnen !! :cool:

den großen tempel - begegnung #52 - versuch' ich gar nicht erst, so viele versuche hab' ich nicht.
die verhandlung kostet 85 güter, 5 medis und 20 dias ... :eek:

------------------------------------------------------------------------------
° https://de.wiki.forgeofempires.com/index.php?title=Einheitenliste
 
Zuletzt bearbeitet:
in der ruhe liegt die kraft (oder so...)
zeitstempel 8.11.2019, ca. 19 uhr, 19 tage nach stadtbeginn

obwohl heute eigentlich ein ruhiger tag ist, werd' ich bei den nächsten beiden versuchen etwas nervös :mad:

ich hab überhaupt kein gespür dafür, wie bei so einer jungen stadt die güter zum verhandeln reichen, das tavernensilber für die boosts etc. :eek:

nach viel zu vielen kampfversuchen bei den nächsten beiden stationen (begegnung #53 & #54) - mit ~60 medaillen (medis) noch ~10 versuche gekauft - gebe ich genervt auf und verhandle.
der 10% boost war wahrscheinlich auch schon zu schwach ... :rolleyes:

lvl IV fängt wie gewohnt an massiv auf die güter zu gehen - und das merke ich in hallo-vin-grid natürlich unangenehm.

also müsen wir bei begegnung #55 etwas ändern: der 20% tavernen-kampfboost muss her! :cool:

und tatsächlich, das hilft, zumindest wieder eine station weit:

Bildschirmfoto 2019-11-08 um 18.34.05.jpgBildschirmfoto 2019-11-08 um 18.34.13.jpg
Bildschirmfoto 2019-11-08 um 18.36.24.jpgBildschirmfoto 2019-11-08 um 18.36.48.jpg

ein hoch auf meine bogies und b-bogies, die lvl IV rocken ... o_O

begegnung #56 (grosser tempel) ist wieder kein thema (8 ballisten in der 2. welle ... :oops:)
fast 80 güter & 10 dias gehen in die verhandlung.

aber wir haben unser heutiges zwischenziel erreicht:
wir sind in der mitte von lvl IV angelangt.:)
 
Zuletzt bearbeitet:
hardcore lvl IV
zeitstempel 9.11.2019, ca. 6 uhr, 19 tage & 11h nach stadtbeginn

an begegnung #57 scheitere ich mit dem 20% kampfboost mehrmals. :eek:

wir gehen also jetzt auf's ganze:
der 30% tavernen-kampf-boost wird aktiviert, obwohl wir auch nach nochmaligem tavernensilber einsammeln bei weitem nicht genug silber haben, um ihn noch ein zweites mal zu aktivieren. :(

Bildschirmfoto 2019-11-09 um 05.15.00.jpg

können wir damit noch etwas erkämpfen ... ? :rolleyes:

und tatsächlich: mit den 30% ist begegnung #57 dann endlich machbar - und zwar rein mit bogies :oops:

Bildschirmfoto 2019-11-08 um 22.22.01.jpgBildschirmfoto 2019-11-08 um 22.32.00.jpg

begegnung #58 hält mich zu lange auf - mit 44 gütern und 10 dias bleibt die verhandlung - für lvl IV - im rahmen. ;)

bei begegnung #59 experimentiere ich wieder mit unterschiedlichen bogie und b-bogie konstellationen.
4:4 sieht dann gar nicht schlecht aus:

Bildschirmfoto 2019-11-09 um 04.20.54.jpgBildschirmfoto 2019-11-09 um 04.21.13.jpg

aber: mit 7 einheiten - davon eine verletzt, gegen 8 gesunde, davon 2 ballisten, muss erst noch gewonnen werden.
meine drei bogies sind dann auch rasch weg :confused:

Bildschirmfoto 2019-11-09 um 04.22.51.jpg

ich hätte nichts mehr auf diesen kampf gewettet.
aber bei passendem gelände können die b-bogies ihre beweglichkeit voll ausspielen :cool:

Bildschirmfoto 2019-11-09 um 04.24.31.jpg

wir sind am dritten grossen tempel in lvl IV angelangt.
und die grosse frage lautet:
kämpfen oder verhandeln ... ?
 
Zuletzt bearbeitet:
begegnung #60: 3. großer tempel in lvl IV
zeitstempel 9.11.2019, ca. 18 uhr, 19 tage & 23h nach stadtbeginn

eigentlich haben wir an den großen tempeln jetzt immer verhandelt - einfach weil sie zusätzliche kampfboosts haben und daher schwer zu knacken sind.

an diesem wollte ich noch etwas ausprobieren:
ich hab noch ein paar ungebundene ballisten in meiner armee, mit denen kann ich im mittelalter sowieso nix mehr anfangen.

also eine b-bogie- und ballisten-kohorte mitsamt einem kleinen bogenschützen aufgestellt und ohne viel hoffnung in die schlacht geschickt.

der erste versuch misslingt, ich muss mich zurückziehen. :confused:

in der zweiten schaut die anfangs-stellung etwas besser aus:

Bildschirmfoto 2019-11-09 um 04.55.03.jpg

aber ich verspreche mir immer noch nicht viel von disem kampf.
überraschenderweise gelingt ein solide erste welle :)

Bildschirmfoto 2019-11-09 um 04.57.27.jpg

in welle zwei tut die kombination dann was von ihr erwartet wurde:
die zwei ballisten werden schnell aus der ferne ausgeschaltet und die b-bogies und der einzelne bogenschütze können voll ihre stärken im stellungskampf ausspielen :cool:

Bildschirmfoto 2019-11-09 um 05.00.47.jpg

wir haben soeben den dritten grossen tempel von lvl IV kampftechnisch geknackt ... :eek:

die belohnung dafür nehmen wir gerne mit: lvl IV hat uns damit bisher - trotz unseres freihändigen diamanteneinsatzes für zusätzliche handels-züge -
sogar ein kleines dia plus beschert (stand derzeit +20 stück ;))

Bildschirmfoto 2019-11-09 um 05.00.56.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
lvl IV der letzte pfad
zeitstempel 10.11.2019, ca. 9 uhr, 20 tage & 14h nach stadtbeginn

als sich in meinem hinterkopf vor einigen tagen der frivole gedanke zu regen begann "was, wenn wir in der expedition lvl IV" versuchen ... ?
hielt ich mich selbst ein wenig für verrückt:

die stadt kam direkt aus dem event, die ressourcen waren überschaubar und an kämpfen war in lvl IV eigentlich nicht zu denken:
normalerweise macht man das zumindest mit agenten & einem satten kampfbonus aus den entsprechenden lgs. o_O

und jetzt stehen wir hier, bei begegnung #61 - an der schwelle zu den letzten 4 begegnungen der gex - und haben fast die hälfte von lvl IV gekämpft.
da dürfen wir zu recht ein wenig stolz auf uns sein ... :cool:

aber jetzt ist damit sicher schluss: die letzten vier begegnungen werden wir verhandeln, unsere güter sollten irgendwie dafür reichen ...:rolleyes:

ach was, probieren kann man's ja mal, wenn wir schon so weit gekommen sind ... ;)

und siehe da, welle 1 sieht gar nicht so schlecht aus:oops:

Bildschirmfoto 2019-11-09 um 07.24.20.jpg


wir kommen in den stellungskampf und ...

Bildschirmfoto 2019-11-09 um 07.25.39.jpg

gewinnen im LETZTEN VIERTEL von lvl IV souverän diesen kampf:

Bildschirmfoto 2019-11-09 um 07.26.11.jpg

ohne agenten, ohne unterstützung von legendären gebäuden - und natürlich ohne zu heilen & ohne wiederzubeleben ... :eek:
 
Zuletzt bearbeitet: