Strategie oder die Frage, wo will ich hin und sei es nach Gegenteil.

Dieses Thema im Forum "Taktik" wurde erstellt von .Gravitation., 07.12.17.

  1. .Gravitation.

    .Gravitation.

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    24
    Liebe Königinnen,
    Liebe Könige,
    Sehr geehrte Welteneroberer,

    ich schau mir gern die Städte anderer an und frage mich dabei oft: "Was hat sich der Künstler dabei gedacht?" Welche Idee, welche Strategie, welches Ziel steckt dahinter. Wenn es überhaupt Intentionen dabei gab, etwas umzusetzen, oder eine Strategie anzuwenden.

    Interessiert mich dabei etwas im Besonderen, schreibe ich den Stadtinhaber an, oft kommen dabei interessante Anregungen und Denkansätze heraus, die auch meine Strategie und meine Überlegungen beeinflussen. Dieser Beitrag soll deshalb als "Think Tank" dienen, ein offener Austausch über die eigene Strategie und die der anderen. Ich bitte um Beachtung: Mir geht es dabei nicht um ein "besser" oder "schlechter", "richtig" oder "falsch". Wenn jemand als Ziel hat, soviele Bäume wie möglich zu haben finde ich das genauso legitim, wie wenn jemand 1. der Rangliste sein möchte. Der Weg ist das, was faszinieren kann. Vielen Dank.

    P.S. Die Überschrift ist aus einem Kinderbuch entlehnt, bei dem es darum geht, dass die beteiligten Protagonisten mit ihrer eigenen Strategie versuchen nach "Gegenteil" zu kommen. Also jeweils dorthin, wo sie gerade nicht sind.
     
    gooflab gefällt das.
  2. .Gravitation.

    .Gravitation.

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    24
    Dann möchte ich mal vorlegen. Ursprünglich war mein Ziel, alle LB in meiner Stadt zu haben. Das habe ich mittlerweile aufgegeben, Colosseum und das Orakel habe ich gar nicht erst gebaut, Notre Dame mittlerweile wieder abgerissen. Platzmangel war nicht der Grund, sondenr weil sie dann doch einfach zu wenig bringen. Ansonsten halte ich aber daran fest, möglichst alle LB zu sammeln. Darauf läuft auch meine Grundstrategie raus, entsprechend die Blaupausen und Güter dafür vorzuhalten oder zu bekommen.

    Ein weiterer Grundsatz: Wenn ich eine neue Technologie erforsche, reiße ich sofort die entsprechend alt ab und ersetze sie eben gegen die neue. Meine Stadt soll möglichst effektiv und "modern" sein.

    Da wir in meiner Gilde kein GvG betreiben und ich kaum plündere hält sich die Anzahl meiner Militärgebäude in Grenzen, ich beschränke das auf drei verschiedene Gebäudearten, um an der GE teilnehmen zu können und um Quest-/Eventaufgaben lösen zu können.

    Diamanten setze ich nur für Erweiterungen und BP ein. Wobei...stimmt nicht ganz, bei meinen Agentenverstecken habe ich damit auch alle Diaslots freigeschaltet. Die Agenten sind so effektiv, dass es mir das Wert war.

    In den ZA möchte ich weder lange, noch kurz verbleiben. Ich hab mir da einen Mittelweg gesucht, indem ich eine feste Anzahl (derzeit 10) FP täglich in die Forschung investiere, nicht mehr, nicht weniger.
     

Seitenanfang