Offen Sind Handelsabsprachen zum legändäre Gebäude "kaufen" rechtens?

Dieses Thema im Forum "Regelfragen" wurde erstellt von Borg4ever, 04.02.19.

  1. Borg4ever

    Borg4ever

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    ich hab mal eine Frage dazu wie die Gameadmins hier Spielinterne Handelsabsprachen betrachten.
    Wenn jetzt Spieler A im Mittelalter ist und ein legendäres Gebäude aus der Zukunft haben will, dafür mit Spieler B aus der Zukunft einen Handel abschließt, ihm dafür z.B. 600 Forgepunkte in seine Gebäude steckt und dafür dann die Güter von Spieler B zu günstigen Handelskursen erhält, ist das irgendwie verboten?
    Und wenn nicht verboten, wird das hier irgendwie geschützt, falls Spieler B trotz gezahlter Forgepunkte keine Güter rausrückt?
     
  2. tester44

    tester44

    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    96
    zumindest wird es toleriert^^
    es gibt ja auch ganz offene anfragen in den foren für die einzelnen welten - sollte es verboten sein, würden die beiträge sofort gelöscht ;)

    einen schutz gibt es unter garantie dafür nicht! da es ja keine "offizielle" spielmechanik ist...
    ... deshalb "trau schau wem" man geschäfte mit macht^^
     
    gooflab gefällt das.
  3. Gildo2

    Gildo2

    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    532
    Nein, das ist natürlich nicht verboten. Aber auch nicht geschützt. Also persönliches Risiko.
     
    gooflab gefällt das.
  4. Kill Bill 89

    Kill Bill 89

    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    107
    Ein Händler, der die Güter nicht raus rückt schießt sich nur selbst ins Bein, denn sowas spricht sich rum und ich bin immer zu denen gegangen, die mir empfohlen wurden oder mit denen ich wegen anderer Dinge mehr zu tun hatte... hätte keinem auch nur 1 FP gezahlt, wenn ich gewusst hätte, dass ich die Güter nicht bekomme... hab sogar teilweise "Rabatte" bekommen, wenn ich beim gleichen Händler blieb...

    Umgekehrt spricht sich natürlich auch rum, wenn jemand die Punkte nicht zahlt...

    Daher sind klare Absprachen notwendig (häufig entstehen Missverständnisse wegen Brutto- und Nettopreisen) und da auch ich verkaufe, wenn auch nicht im großen Stil, die Güter sind für mich wertvoller...
     
    der Göttliche Micha gefällt das.

Seitenanfang