Mini-FoE - Foe einmal anders

Meine Grundannahme ist, dass ich über die Forschung ( und Fortschritt auf der Karte) auch ohne die Hauptquestlinie durch die verschiedenen Zeitalter komme. Oder irre ich mich?
 
Da liegst du richtig, ja, geht ohne. Karte bis Mars auch nicht nötig, dann freilich schon.
Aber wäre ja schade um Hauptquest mit bisschen zu tun und Belohnungen, bei eh arg langsamen Spiel gezwungenermaßen.
Ok, mit den Diamanten nicht ganz so viel anzufangen direkt für die Mini-Welt. ;) Vielleicht zusätzliche Botschafter.
 
Lord_Nordraig_City.png

Und nun ist auch schon der 5. Monat bei FoE-Mini abgeschlossen und meine Stadt hat sich (thematisch passend) MINImal verändert:

Ich bin seit ein paar Tagen im Industriezeitalter. Der Wechsel fand kurioserweise genau am Tag des Soccer-Event-Starts statt, was man normalerweise nicht machen sollte, aber da ich dieses Event zumindest in der Mini-Welt nicht spiele, war das egal. Meine Eventgebäude habe ich dann gleich mal auf das aktuelle Zeitalter gehoben, so dass alle nun fleißig Güter aus dem Industriezeitalter produzieren. Meine LGs (Zeus, CDM, Burg) sind nun alle auf Stufe 10 und dadurch bin ich gerade wieder im Forschungsbaum aktiv. Bei den Wikingern habe ich den 10. Durchgang abgeschlossen, so dass mein Yggdrasil auf Stufe 7 ist. Meine angreifende Armee ist mit 102 % Ang. und 122% Def. ganz ok, aus Einheitenknappheit muss ich aber die 3. Stufe der GEX verhandeln (die 4. Stufe spielen wir nie). Von der Aufstellung der Gebäude bin ich aktuell eigentlich sehr zufrieden, da ich nur 6 Straßen benötige, um alle 12 Gebäude anzuschließen. Auf meiner aktuellen Abschussliste steht das Agentenversteck und die Parfüm-Destillerie, da gibt es aber gerade keine Gebäude, die produktiver sind und an die Stellen passen. Sobald ein nächstes gutes Event-Gebäude kommt, muss ich mal schauen, wie ich die Stadt umbaue. Als 1. großes Gebäude wird dann wohl auch das Terrakotta-Weingut weichen müssen. Aber bis dahin werden noch ein paar Wochen ins Land gehen...

Noch eine kurze Einschätzung zu der vorherigen Diskussion:

Aus meiner aktuellen Sicht kann man auch in der Mini-Welt die höheren Zeitalter schaffen. Es dauert bekanntermaßen in den höheren ZA zwar immer länger, bis man da vorankommt (und man die benötigten Münzen und Vorräte hat), aber an sich sollte das machbar sein. Ob man auf dem Weg dahin nun die Weltkarte und die Hauptquest mitmacht oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen. Ich für meinen Teil versuche beides immer auf dem aktuellen Stand zu halten, auch wenn das bedeutet, dass ich für die Hauptquest auch mal Eventgebäude einlagern muss, um irgendwelchen "Quatsch" zu errichten. ;)
 
City.png

Ein halbes Jahr ist nun vorbei, aber da sich im Vergleich zum Vormonat kaum etwas verändert hat, gibt es heute nur ein kurzes Update:

Ich bin in die Jahrhundertwende aufgestiegen, bin da auch schon mit der Forschung fertig und level aktuell den Zeus und das CDM ein paar Stufen, damit ich mir erst mal wieder nebenbei einen kleinen Vorrat an Gütern anlegen kann. Bei den Wikingern bin ich nun im vorletzten Durchlauf (es reicht auch echt so langsam ;)) und ansonsten werde ich wahrscheinlich heute noch ein paar Gebäude einlagern, damit ich meine Stadt auf das bevorstehende Event vorbereiten kann.