Meine Erlebnisse in Forge of Empires (für alle!)

Ich möchte euch gerne an einer interessanten Konversation mit einem unzufriedenen Nachbarn teilhaben lassen.

Ich habe die "nette Einladung" meines Nachbars angenommen in seine LGs zu investieren und ein paar Gewinne mitzunehmen. Darauf fragte mich mein Nachbar warum ich in seine LGs einzahle und er diese erst in einem Jahr levelt. Ich habe mich bei ihm höflich entschuldigt und ihm mitgeteilt, dass ich nicht wusste, dass man in fremde LGs nicht einzahlen darf und das mit einem Jahr gut passt da meine Arche dann deutlich weiter ist und der Gewinn noch steigt. Darauf reagierte er mit sanfter Beleidigung. Ich schaute mir einmal die Gildenbeschreibung seiner Gilde an und konfrontierte ihn damit. Da standen so Dinge wie "vernünftiger Umgang" und "Unser Spiel basiert auf Selbstbestimmung", etc. Darauf meinte er nur, dass er mit der Gilde nix zu tun hat und nur Gast sei. Leider konnte ich ihm nicht mehr schreiben, dass ich bei ihm doch auch nur Gast war da er mich auf die Ignoreliste gesetzt hat. Ach und inkonsequenz kommt auch noch dazu. Eines der LGs hat er inzwischen sogar gelevelt.

Ist aber schon faszinierend wie manche Spieler ihre eigenen Regeln machen, von allen erwarten, dass man sich an diese hält. Sie aber im Gegenzug sich nicht an die Regeln der anderen halten.
 
Soo mein nächstes Ziel ist erreicht, am Ende hat sich das extremst noch gezogen :D
Respekt :) Ich habe bei je 10k Gütern aufgehört. Mehr erscheint mir nur sinnlos. Und die Typen mit den BP habe ich sowieso ignoriert. Ja, ich kann mir vorstellen, wie sich das gezogen hat, wenn der letzten einfach nicht erschienen ist. Also noch ein Tag und noch ein Tag ... ojeh ;)
 
Ich möchte euch gerne an einer interessanten Konversation mit einem unzufriedenen Nachbarn teilhaben lassen.

Ich habe die "nette Einladung" meines Nachbars angenommen in seine LGs zu investieren und ein paar Gewinne mitzunehmen. Darauf fragte mich mein Nachbar warum ich in seine LGs einzahle und er diese erst in einem Jahr levelt. Ich habe mich bei ihm höflich entschuldigt und ihm mitgeteilt, dass ich nicht wusste, dass man in fremde LGs nicht einzahlen darf und das mit einem Jahr gut passt da meine Arche dann deutlich weiter ist und der Gewinn noch steigt. Darauf reagierte er mit sanfter Beleidigung. Ich schaute mir einmal die Gildenbeschreibung seiner Gilde an und konfrontierte ihn damit. Da standen so Dinge wie "vernünftiger Umgang" und "Unser Spiel basiert auf Selbstbestimmung", etc. Darauf meinte er nur, dass er mit der Gilde nix zu tun hat und nur Gast sei. Leider konnte ich ihm nicht mehr schreiben, dass ich bei ihm doch auch nur Gast war da er mich auf die Ignoreliste gesetzt hat. Ach und inkonsequenz kommt auch noch dazu. Eines der LGs hat er inzwischen sogar gelevelt.

Ist aber schon faszinierend wie manche Spieler ihre eigenen Regeln machen, von allen erwarten, dass man sich an diese hält. Sie aber im Gegenzug sich nicht an die Regeln der anderen halten.
Jetzt hat er es mir auch noch reingewürgt. Er hat einen meiner Tauschpartner doch glatt überboten. Mein Tauschpartner hatte mit 798 FPs genau 190% einbezahlt. Und um mir einen reinzuwürgen hat er tatsächlich 1128 FPs bezahlt. Schade, dass ich nicht mehr so Nachbarn habe die mir "schaden" möchten. Das waren immerhin ca. 268,5%.