Feedback Kulturelle Siedlungen: Wikinger

  • Themenstarter DeletedUser37938
  • Startdatum
Bin gerade nachdem ich die Japaner sehr entspannt abgeschlossen habe zu den Wikingern zurückgekehrt und obwohl ich durchaus viel Zeit dafür investiert haben dürfte, bekomme ich kein Runenstein-Fragment (das Teil ist jetzt bei Durchlauf 19 auf Stufe 2 und 11 Fragmenten). Gestern habe ich sogar tatsächlich einige Dias investiert, keine Chance.
Der Unterschied zu den Japanern ist wirklich eklatant.
 
Bin gerade nachdem ich die Japaner sehr entspannt abgeschlossen habe zu den Wikingern zurückgekehrt und obwohl ich durchaus viel Zeit dafür investiert haben dürfte, bekomme ich kein Runenstein-Fragment (das Teil ist jetzt bei Durchlauf 19 auf Stufe 2 und 11 Fragmenten). Gestern habe ich sogar tatsächlich einige Dias investiert, keine Chance.
Der Unterschied zu den Japanern ist wirklich eklatant.
Ja allerdings. Ich hatte auf zwei Welten parallel mit Japanern und Wikingern angefangen. Die Japaner sind längst durch und ich habe dort zumindest einige Durchgänge auf Gold geschafft, nachdem ich anfangs nicht gerafft hatte, dass man den Händler immer voll ausnutzen muss. Bei den Wikingern ist das Yggrasil gerade mal auf Stufe 7. Wenn das so weitergeht, bin ich mit den Japanern auf der dritten Welt noch eher durch.

Allerdings laufen die Wikinger nur noch nebenbei - kein Versuch mehr, irgendeine Zeit zu schaffen. Und zuuuu viele dämliche Botschafter zwischendurch. Aber das Hauptgebäude ist einfach zu stark, um es einfach sein zu lassen... Manchmal möchte ich die alle nach Walhalla schicken. :cool:
 
Ich finde die Wikinger laufen auch nicht so gut, niemals Silber geschafft und dadurch dass es soo lange dauert ist es richtig langweilig eine weitere Siedlung zu starten, dummerweise muss ich die noch 10x abschließen dann kann ich zu Japaner wo es viel besser machbar ist.
 
Ich finde die Wikinger laufen auch nicht so gut, niemals Silber geschafft und dadurch dass es soo lange dauert ist es richtig langweilig eine weitere Siedlung zu starten, dummerweise muss ich die noch 10x abschließen dann kann ich zu Japaner wo es viel besser machbar ist.
Fand ich genau andersherum. Wenn man mit System an die Sache ran geht, gehn die Wikinger gut von der Hand und mind. Silber sollte kein Problem sein.
Japaner fand ich da anstrengender, aber so unterschiedlich kann das sein.
 
Ich finde die Wikinger laufen auch nicht so gut, niemals Silber geschafft und dadurch dass es soo lange dauert ist es richtig langweilig eine weitere Siedlung zu starten, dummerweise muss ich die noch 10x abschließen dann kann ich zu Japaner wo es viel besser machbar ist.
Soweit ich mich richtig erinnere, kannst Du zwischendurch auch mal eine Japaner- oder Ägyptersiedlung fertig machen.. Du musst lediglich eine laufende Siedlung immer abschließen oder aufgeben... .
Da geht Dir aber möglicherweise die erworbene "Wikingerroutine" verloren, vielleicht ist das sogar gut so !!?
 
Soweit ich mich richtig erinnere, kannst Du zwischendurch auch mal eine Japaner- oder Ägyptersiedlung fertig machen.. Du musst lediglich eine laufende Siedlung immer abschließen oder aufgeben... .
Da geht Dir aber möglicherweise die erworbene "Wikingerroutine" verloren, vielleicht ist das sogar gut so !!?
Dann dauert es aber noch länger bis ich endlich die Wikinger hinter mir hab.
Fand ich genau andersherum. Wenn man mit System an die Sache ran geht, gehn die Wikinger gut von der Hand und mind. Silber sollte kein Problem sein.
Japaner fand ich da anstrengender, aber so unterschiedlich kann das sein.
Der Spaß ist auch eine wichtige Rolle, Wikingersiedlung macht mir keinen Spaß weil es da keine einzige Besonderheit gibt.
 
Der Spaß ist auch eine wichtige Rolle, Wikingersiedlung macht mir keinen Spaß weil es da keine einzige Besonderheit gibt.
Die Wikinger waren halt die erste kulturelle Siedlung, und zu dem Zeitpunkt eine Besonderheit an sich. Inno hat da noch geübt, und die Erfahrung (statistischen Auswertungen) der Wikinger hat ja vielleicht gezeigt, dass da vielen Spielern die Puste ausging. Könnte ich mir jedenfalls vorstellen.

Auf meiner Hauptwelt hab ich damals sämtliche Durchgänge der Wikinger in Goldzeit geschafft, es war aber auch viel Mühe mit vielen, vielen 1-h-Produktionen. Es hat mich dann etwas Überwindung gekostet, in meiner Zweitwelt überhaupt damit anzufangen, aber der Yggradsil halt. Da hab ich dann aber die Goldzeit gar nicht mehr angestrebt (pfeif doch auf die Runensteine), in den ersten Durchgängen trotzdem geschafft, und es hat am Schluss trotzdem für 2 volle Runensteine gereicht. Es war aber ein wesentlich entspannteres Spielen. Ich weiß nicht mehr, ob ich da überhaupt noch 1-h-Produktionen gemacht hab, evtl. abends die ein oder andere.

Und ich rate auch eher dazu, das Ding durchzuziehen . Legt man eine Pause ein, fällt es nur umso schwerer, sich erneut zu motivieren, das anzupacken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Wikinger waren halt die erste kulturelle Siedlung, und zu dem Zeitpunkt eine Besonderheit an sich. Inno hat da noch geübt, und die Erfahrungen (statistischen Auswertungen) der Wikinger hat ja vielleicht gezeigt, dass da vielen Spielern die Puste ausging. Könnte ich mir jedenfalls vorstellen.

Auf meiner Hauptwelt hab ich damals sämtliche Durchgänge der Wikinger in Goldzeit geschafft, es war aber auch viel Mühe mit vielen, vielen 1-h-Produktionen. Es hat mich dann etwas Überwindung gekostet, in meiner Zweitwelt überhaupt damit anzufangen, aber der Yggradsil halt. Da hab ich dann aber die Goldzeit gar nicht mehr angestrebt (pfeif doch auf die Runensteine), in den ersten Durchgängen trotzdem geschafft, und es hat am Schluss trotzdem für 2 volle Runensteine gereicht. Es war aber ein wesentlich entspannteres Spielen. Ich weiß nicht mehr, ob ich da überhaupt noch 1-h-Produktionen gemacht hab, evtl. abends die ein oder andere.

Und ich rate auch eher dazu, das Ding durchzuziehen . Legt man eine Pause ein, fällt es nur umso schwerer, sich erneut zu motivieren, das anzupacken.
Mache bei jeder Siedlung immer 8h. Außer der ersten alle in Gold. Hab jetzt bei Stufe 7 vom Yggdrasil Pause eingelegt und mach die Japaner. Das wurde so langweilig.
 
Wikinger sind echt Hardcore finde ich aber gut. Das letzte Herbstevent war es auch.

Hin und wieder etwas schweres zu machen ist ja kein Nachteil.

Aber das die Wikinger wohl die schlechteste Belohnung haben dafür?
Normalerweise müssten sie die Beste Belohnung haben!!!

Und was das Hardcore angeht. Die Belohnung sollte dafür großer sein als sonst. Und man sollte den Frust nicht fördern es sei den man will Spieler verjagen.
 
Du meinst der runenstein verdient ein Upgrade? Dem wäre ich nicht abgeneigt...
Eher der Baum + Runenstein. Der Runenstein bring wenig. Der Baum 8 FP ich wäre eher für 12 fp. Damit sich die mühe und der Frust auch lohnen.

Warum habe ich zu erst die Japaner dann die Ägypter und dann Wikinger gemacht.
Weil die Ägypter noch nicht da wahren!!!!

1. Die Ägypter geben ein Tolles Hauptgebäude und dazu 2 FP pro 2 Obelisken kits. Billiger kommt man nicht an Stufe 2 SdW ran. (Super fur Truppen.)
2. Japaner sind mittel Prächtig die Dojos bringen schon was und 2-3 (Sind schon am Tag ordentlich FP. Und das für Neueinsteiger echt must have) + den Schrein.
3. Wikinger ist geht der Baum und die Runensteine bringen nicht viel? auch wenn sie Toll aussehen.

Das wurde ich jeden für Kulturen raten. 1 dann 2 dann 3.
 
Der Yggdrasil ist mit seinen 30% Kampfkraft definitiv noch der beste Hauptpreis.

Die Runensteine könnten verbessert werden. Sind zwar an sich immer noch leicht besser als die Nebenpreise der anderen Siedlungen (2% Angriff imho besser als 6% Angreifer-Deff), aber rechtfertigen nicht den Aufwand für deren Beschaffung.
Vielleicht aber gar nicht so schlecht, dass die Runensteine der Wikinger nicht ganz so OP wie die anderen Nebenpreise sind. Da diese Kultur einfach von der Zeit her die schwierigste ist, wären hier dann die meisten nur noch unglücklicher wenn ihnen der Preis verwehrt bleibt.

Aber wegen Hauptpreis: Nur nicht-Kämpfer können sagen, dass Yggdrasil nicht der beste Preis ist :)
 
Da diese Kultur einfach von der Zeit her die schwierigste ist, wären hier dann die meisten nur noch unglücklicher wenn ihnen der Preis verwehrt bleibt.
Stimmt, da hast Du recht.
Ich selber finde von den 3 Kulturen die Wikinger am herausfordernsten weil sie einfach langweilig sind. Und zuviel Botschafter haben. Die Yggdrasil hingegen ist klasse und ein must-have für Kämpfer. Die Runensteine fand ich reichlich überbewertet am Anfang und die ganze Mühe nicht wert (find ich immer noch).

Warten wir mal ab, was die Atzeken dann bringen.
 
Stimmt, da hast Du recht.
Ich selber finde von den 3 Kulturen die Wikinger am herausfordernsten weil sie einfach langweilig sind. Und zuviel Botschafter haben. Die Yggdrasil hingegen ist klasse und ein must-have für Kämpfer. Die Runensteine fand ich reichlich überbewertet am Anfang und die ganze Mühe nicht wert (find ich immer noch).

Warten wir mal ab, was die Atzeken dann bringen.
Find ich nicht mit den Runenstein, der gibt genauso wie der SdW 2FP, gibt noch ein Gut, 2x Meddels und 2% Angriff. Münzen lass ich mal außen vor. Ich finde den gar nicht so schlecht