Feedback Kulturelle Siedlungen: Wikinger

Dieses Thema im Forum "Feedback" wurde erstellt von Boulron, 02.01.19.

  1. Damata724

    Damata724

    Beiträge:
    1.940
    Zustimmungen:
    1.797
    Da ich nun aus Neugier nach den 25 FP doch weiter gemacht habe, kann ich diese Empfehlungen für Abriss und Neubau auch nicht nachvollziehen. Ich habe die ersten Tage einfach nur so drauf losgespielt. Natürlich habe ich Schuppen mit Hütten ersetzt und einmal die Axt abgerissen und dafür Hörner aufgestellt. Aber ansonsten steht meine Stadt recht stabil. Dass man mal Strassen abreisst ist ganz normal, mache ich in meiner normalen Stadt auch wenn ich irgendwas fürs Event bauen muss (und irgendwie Platz schaffen muss). Ich bin auf einer vollkommen anderen Strategie wie der Rest hier und ich habe gestern zum ersten Mal angefangen zu planen. Meine Stadt wird wahrscheinlich so bis zum Ende stehen bleiben (muss nur mal von Hörner auf Wolle wechseln), dann muss ich natürlich nochmal umbauen, um die Quests zu erledigen. Vielleicht habe ich auch noch irgendwo einen Fehler in der Rechnung, aber so wie es aussieht muss ich alle 13h einen 8h Block starten, um in der Zeit fertig zu werden. Hab allerdings schon mehrfach gerechnet, da ich vollkommen überzeugt war komplett ausserhalb des Zeitlimits zu liegen. Ich habe ein stabiles Verhältnis zwischen Produktion und Münzen, kann 4 GG gleichzeitig betreiben. Vielleicht hatte ich auch Glück mit den Steinen, keine Ahnung. Bin selbst ganz baff :D

    Die anderen Kritikpunkte teile ich nach wie vor, die ersten 5 Tage waren echt öde. Natürlich setzt Inno hier sehr stark darauf, dass man sich Zeit mit Dias erkauft. Man hat hier die Spieler im Fokus, die eben nicht ständig mal zwischendurch was einsammeln und neu starten können bzw nicht mal paar Stunden 5 Minuten Produktionen in Dauerschleife laufen lassen können. Aber den Umbaustress habe ich bisher auch nicht gehabt, ich glaube der ist irgendwie selbst verursacht. Aber da erlaube ich mir erst ein finales Urteil, wenn ich komplett durch bin.

    Ein Punkt der mir mal wieder sehr unangenehm aufgestossen ist: Die roten Zahlen vor dem weissen Hintergrund kann ich so gut wie nicht erkennen. Leider hat Inno hier ein Faible die Farben so zu wählen, dass sie für Farbfehlsichtige eine enorme Erschwernis darstellen.
     
  2. *CaDö*

    *CaDö*

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    11
    Ausgangslage:

    - nur 1 Steinfeld am Rand
    - pünktlich mit Startschuss losgelegt
    - kann mich tagsüber einloggen
    - keine Dias eingesetzt
    - bisher 7 Erweiterungen (3220)
    - bisher 0 (!) Produktionsbonus

    Für die 2 am meisten benötigten Güter hatte ich ständige 1 Produktionen am Laufen (4 h tags und 8 h nachts) und nachts läuft immer eine zusätzlich zu den 2 für die nächste Forschung. Also mal doppelt Met oder doppelt Hörner usw.. Tagsüber Abriss der Zweitproduktion, Ersatz durch Hütte und 2 Schreine (Verhältnis Schreine/Produktion mind. 2/1; jeweils 1 h im Schrein). Abends wieder Rückbau.

    7 Tage und etwa 17 h vor Ende bin ich noch etwa 10 Hörner von der Erfoschung der Wolle entfernt.
    Dank Excel benötige ich für die restlichen Güter noch max. 5,3 Tage (Axt), jeweils 3,3 für Met und Hörner und etwa 3 für Wolle. Also Äxte heute dann doppelt...

    Sollte demnach klappen mit der Zeit.

    Fazit:

    + Endlich wieder knobeln für den perfekten Bau. Da es hier nicht wirklich um was geht, brauch ich den Umbau Modus nicht. In der Stadt mit den wichtiger Erträgen nutze ich ihn ständig.
    + Trotz bzw. mit den Voraussetzungen schaffbar.
    + Kurzweilig mit schnellem Erfolg fürs Ego.
    + Schöne Belohnung. Das Bäumchen will ich unbedingt haben. Die anderen Teile sind mir nicht ganz so wichtig.
    + Fremde Kulturen sind mal eine Abwechslung.

    - Die Diplomatie nervt. Dafür einmal abreißen und Neubauen ist echt abtörnend.
    - Und wenn ich so oft wiederholt bauen muss, wäre so ein Dauerbauschalter super.
    - Kein Postfach. Blöd, wenn man in Ketten auf DAS LG wartet.
    - Der Bonus könnte etwas öfter auftauchen!
    - Mir sind 2x Zeitbugs augefallen. Aber die hatte ich auch schon mal in der Hauptstadt.

    o Nur meine Haupstadt ist mir „wichtig“. Ob das Dorf steht oder fällt ist mir egal. Mich stört daher die kurze Lebenszeit nicht.
    o Befürchte, dass es schnell eintönig wird. Vorallem dann, wenn die Strategie perfektioniert wurde. Lasse mich aber überraschen.
    o Ich schwanke noch zwischen „boah, schon wieder was extra machen können“ und „super abwechslungsreich das Game insgesamt“. Und ja, ich MUSS das nicht machen, aber ich teste gern, bevor ich urteile.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.19
  3. Lypiak

    Lypiak

    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    53
    feedback, das gehört nu wirklich hier hin, bitte keine antworten, wenn ihr fragen dazu habt eröfnet eine unterhaltung mit mir
    habe auf auf Dia umgestellt, je runde werde ich 300-500 Dias ausgeben, aber nur die ersten 6-8 Runden, es lohnt da ich dadurch sicherstellen kann im Wochenrytmuss zu bleiben, Dia sind nur beschleunigung, haben nichts mit "es schaffen zu tun", das war und ist bei Inno schon immer so gewesen, und nur kein Neid, ihr müßt ja nicht, Premiumspieler dürfen mich gern in dieser angelegenheit in seperaten Unterhaltungen um Rat fragen
    weil auch Premiumspieler eventl. gern mal ein par dias sparen möchten
    PS: machen riesig Spaß diese Sidlungen
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.19
  4. Rene 84 der weise

    Rene 84 der weise

    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    262
    wo war jetzt dein Feedback?
     
  5. Chessman2314

    Chessman2314

    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    1.267
    Welche roten Zahlen vor weißem Hintergrund meinst Du? Meinst Du die Angaben der noch fehlenden Güter? Da ist bei mir der Hintergrund bläulich.
     
  6. Damata724

    Damata724

    Beiträge:
    1.940
    Zustimmungen:
    1.797
    Tut mir leid hab die Farbe verwechselt.. ich meine diese undefinierbare Farbe, grau, rosa oder was auch immer. Die Zahlen für Wolle und Äxte sind für mich nicht zu lesen. Die weissen Zahlen sind ja zu erkennen, wobei auch da der Kontrast nicht so hoch ist. Vor dem blauen Hintergrund (linker Rand) ist alles zu erkennen. Rote Zahlen.gif
     
  7. Chessman2314

    Chessman2314

    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    1.267
    Ja, könnte man etwas deutlicher hervorheben. Aber so bleibt es ja andererseits auch etwas schwieriger. ;-)
     
  8. Damata724

    Damata724

    Beiträge:
    1.940
    Zustimmungen:
    1.797
    Na wenn es denn nur schwierig wäre, für mich ist das nicht zu erkennen. Ist aber scheinbar das letzte Argument wenn einem sonst nichts mehr einfällt: "das wäre eine Erleichterung" :p

    Habe jetzt allerdings eine Lösung gefunden....

    Rote Zahlen (2).gif

    Im Windows Photo Editor einen Filter drüber gelegt und nun kann ich die Zahlen erkennen. Wäre allerdings schön, wenn sich Inno daran mal orientieren würde.

    Ich sehe grade in der GIF Version kommt es nicht ganz so gut rüber, wie im Original.
     
    Roamungo gefällt das.
  9. Julius Caesar II.

    Julius Caesar II.

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Also ich finde die kulturellen Siedlungen absolut öde. Stumpfsinniges Farming habe ich früher bei WoW betrieben, hier brauche ich das nicht. Ich greife gerne ohne viel Zeitaufwand jeden zweiten Tag die 25FP ab. Sobald Inno dies entfernt/verhindert bleiben die Siedlungen halt liegen.
     
  10. sugarhill

    sugarhill

    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    89
    Die Wikinger habe ich vor dem Start sehr begrüsst. Etwas zu tun zu haben, während in der Hauptstadt grad nix läuft, aber man etwas Zeit über hat, um FOE zu spielen, das fand ich ganz toll (finde ich eigentlich auch jetzt noch)
    So wie es aussieht, werde ich die Quests innerhalb der schnellsten Zeit erledigen können. Den Aufwand, den ich jedoch betreiben musste, um dieses Ziel zu erreichen, ist schon erheblich (alle 4/8h einloggen, nach Freischalten gleich umbauen und schon die nächste Stadt planen). Ok ich habe mir ein Excel-Tool geschrieben, das mir sehr viel Arbeit abnimmt und Berechnungen anstellt. Das hilft doch einiges.

    Trotzdem werde ich froh sein, wenn das Dörflein fertig ist. Ich werde aufschnaufen und die wohlige Leere nach einem erstrebten Erfolg geniessen. Und das dürfte der springende Punkt sein, ich bezweifle sehr, dass ich mich aufraffen kann, das Ganze von vorne zu beginnen...

    8x8 schneebdeckte Felder, ein Rathaus, Felsen... und immer im Hinterkopf, dass da vor Kurzem ein voll ausgebautes Dörflein gestanden hatte... irgendwie zermürbend...

    Ich werde es aber dennoch versuchen und schauen, wie es auf mich wirkt. Dass ich den Runenstein erhalte, habe ich aber schon jetzt abgeschrieben. Wenn ich das Dörflein noch ein paar mal bauen sollte, dann NUR für das Bäumchen. Irgendwie nebenbei, ohne Zeitbindung, wenns grad passt, wohl über Jahre hinweg... ist ja schliesslich ein Langzeitspiel:)
     
  11. Klabauter

    Klabauter

    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    15
    Ich hatte mich sehr auf die Wikinger gefreut. Aber leider hatte ich wahrscheinlich falsche Vorstellungen.

    Zunächst was mir gefällt:
    - Es macht Spaß eine neue Kultur aufzubauen
    - Es ist ok, dass man planen muss, Strategien austüfteln und die Gebäude puzzeln.
    - Die Grafik ist sehr schön.

    Was mir gar nicht gefällt:
    - Das ständige Abreißen der Straßen um an die nötige Diplomatie zu kommen. Dabei habe ich mir schon aus Versehen ein Gütergebäude das kurz vor der Ernte war abgerissen, was natürlich, zwar mein Fehler, aber dennoch sehr ärgerlich war. (Natürlich könnte man x Erweiterungen kaufen, aber man hat ja auch das Bestreben platzsparend und effizient und schnell weiter zu kommen.)
    - Dass das Dorf, wenn es fertig gestellt ist, einfach wieder abgerissen wird.

    Irgendjemand hatte schon geschrieben, dass es schön gewesen wäre, wenn das Dorf dann erhalten bliebe und man es weiter ausbauen könne.

    Dazu ein Gedankenspiel:
    Es wäre schön, wenn sich eine ganze Geschichte um die Wikinger ranken würde.
    Bsp: Die Wikinger finden ein neues Land, bauen ein Basiscamp. Das wäre der erste Zyklus.

    Danach verlässt ein Teil der Bevölkerung das Basiscamp und erkundet das Landesinnere, auch da wird ein neues Dorf aufgebaut. Evt. müssen ja auch wieder welche zurück um die Versorgung sicherzustelle, etc. Dazu könnte man sich sicher ne schöne Geschichte ausdenken.

    Und so geht das immer weiter, bis der Landesteil besiedelt ist und die Wikinger sich selbst versorgen können und die Reihe damit abgeschlossen ist. Ich fände es auch nicht schlimm wenn man immer wieder die Grundstrukturen des neuen Dorfes neu bauen müsste.

    Das hätte den Vorteil, dass das Erbaute nicht wieder abgerissen wird, sondern evt. in einem nächsten Zyklus durch die noch vorhanden Bewohner erweitert werden könnte oder alte Gebäude durch neue ersetzt usw.

    LG Klabauter
     
  12. I3enko

    I3enko

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    27
    Also ich muss sagen... Man hätte sich schon noch einmal ein bisschen mehr Zeit nehmen können, um alles noch mal zu reflektieren und zu überarbeiten. Bis jetzt hört man entweder nur negative Stimmen über das Feature oder neutrale. Positive Äußerungen findet man kaum. Für viele wird es als Belastung wahrgenommen oder als tägliche FP Quelle verwendet, was sicherlich nicht gewollt ist. Frage mich an dieser Stelle zwei Dinge:
    1. Warum sollte man diesen enormen Aufwand betreiben, um nach 6-12 Monaten nen Baum auf maximaler Stufe zu haben, wenn mittlerweile in jedem Event ähnliche Endpreise vorliegen.
    2. Warum sollte man überhaupt noch die Quest durchspielen, wenn man täglich 25 FP aus der Questreihe ziehen kann und nach abbrechen einfach wieder von vorne anfangen kann. Könnt ja mal ausrechnen, wann der Baum auf Maxstufe diese versäumten FP wieder drin hat.

    Positiv zu bewerten ist, dass sich neue Features ausgedacht werden wie die GE oder jetzt die kulturellen Siedlungen, wobei die kulturellen Siedlungen sicherlich angenehmer und spannender hätten gestaltet werden können. Es ist dann doch ziemlich eintönig aufgebaut. Wo ist da die Kreativität geblieben?
    Dynamische Features werden benötigt, die den Spieler fesseln und gerne Zeit in das Spiel investieren lassen, die ein Zusammenspiel mit den Gildenkollegen nötig machen! Dieses Feature gehört leider leider nicht dazu. Was mich dazu noch ärgert ist die Tatsache, dass vorhandene Features wie GVG, in dem eigentlich am meisten Potential steckt, nicht überarbeitet und ausgebaut werden. Es wird links liegen gelassen, obwohl einige Mängel vorliegen (Fehlendes OZ VZ-GVG und damit unnütze Güter in der Kasse, Schleifenkämpfe, ...). Da muss man sich nicht wundern, warum kein Mensch mehr in den Globalen Chats ist und alle nur noch in ihren Apps hängen. Es wird leider zu einem Farmspiel, was ein Zusammenspiel kaum erfordert.
    Schade... Hoffen wir mal, dass irgendwann wieder schöne motivierende Features implementiert werden und es nicht bei dem x. Event und Kultureller Siedlung xy bleibt. Denn das wird die Spieler nicht langfristig im Spiel halten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.01.19
    jokoff, DanTheGreat, Cassja und 4 anderen gefällt das.
  13. DerFunk

    DerFunk

    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    348
    würde mich nicht wundern wenn das am ende noch als missbrauch hingestellt wird .ähnlich wie damals das orakel bauen ,abreißen aufbauen usw . um FP zu erhalten.
    Weitblick wie was ausgenutzt werden wird hatte Inno da ja auch nicht.
     
    WillyWuff17 und MagicWhite Pearl gefällt das.
  14. Fonsy55

    Fonsy55

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    8
    Ihr wollt ein Feedback ?? .. Könnt ihr haben :
    Ich habe das Dorf heute gelöscht und werde es auch nicht wieder neu anfangen .. Hindernisse auf dem Spielfeld, Aufbau- Abriß, sich ständig erhöhende Grundstückspreise .. Sinnfreies umbauen ohne eine Hintergrundgeschichte .. und das alles mehr als 6 Monate lang für ein Gebäude ?? Ohne mich !
    Ende des Feedbacks ..
     
    jokoff, Peterchen99, Drescher99 und 4 anderen gefällt das.
  15. Düsterer König

    Düsterer König

    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    362
    Also mein Feedback:

    Positiv:
    - ohne Dias gut zu schaffen (werde Montagmorgen die Wollfarm freischalten)
    - Yggdrasil mit 8 FP
    - Botschafter
    - schöne Animation

    Neutral:
    - ständiges erneutes Durchlaufen der Siedlung ohne Neues (für den Hauptpreis aber lohnenswert)

    Negativ:
    - keine Wikinger, die durch die Stadt laufen - verstecken die sich aus Angst vor mir im Haus?:confused:
     
    Yo.Ya und GeneralHolunder gefällt das.
  16. ElBarto730

    ElBarto730

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Mein Zwischenfazit, -feedback

    Immer noch recht komplex, aber alles wird irgendwie.

    Wenn man Zeit hat und investiert kommt man schon sehr gut hin und hat dann auch eine gewisse Summe Münzen erspielt und hat diese auf Lager.
    Bei 1h Produktionen...
    trotzdem sehe ich den Zeitrahmen als unrealistisch, weil wenn man arbeiten geht und nur abends online ist hat man sehr schnell keine Münzen mehr.

    3 Dörfer halten sich alle auf einem Level, bei einem Dorf stören dann doch die vielen Steine.
    Bei allen Dörfern wurde meist unterschiedlich erweitert und aufgebaut.

    Negativ gestalten sich die Erweiterungen.
    Im normalen Spiel steigen die Kosten unabhängig voneinander, bei den Wikinger Dörfern steigen diese gemeinsam nach oben.
    So muß man dann die neuen Sachen erstmal puschen um überhaupt eine Erweiterung zubekommen.
    Eine unabhängige Steigerung wäre hier sehr wünschenswert.

    Zum Thema Abriss, Um-, Aufbau etc.
    Ich mußte bisher nur die Schuppen abreißen und ersetzen und vielleicht mal ein Stück Weg.
    Alles wie beim normalen Spiel auch.


    Bin immer noch positiv angetan!!
     
  17. Mogli.

    Mogli.

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    7
    Mein Feedback:
    Ich bin gestern gegen 18:00 mit der Siedlung fertig geworden ohne Diamanten einzusetzen. Sofort eine neue Siedlung begonnen, mit ein wenig Aufwand ist das recht zügig erledigt.
    Mir gefällt fast alles. Ich finde das super, eine neue stadt, planen, rechnen, tüfteln genau so soll das sein. Der Preis bzw. Die Preise sind super und passen auch gut in jede Stadt.
    Das beste für mich persönlich wäre wenn die neuen spielbaren völker auch so in diese Richtung gehen würden.
    Die einzigen Punkte die etwas verbessert werden sollten:
    Umbaumodus einfügen von der Stadt und vielleicht den preis erhöhen für die runensteine. 2x durchspielen für einen stufe 1 stein ist ein bischen wenig da der bis stufe 5 ausbaubar ist...
     
    Chessman2314 und Michi the brain gefällt das.
  18. Lypiak

    Lypiak

    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    53
    hallo, mir ist noch was schönes aufgefallen
    die Belohnungen aus der Questreihe, insbesondere Güter und Münzen
    dadurch, haben die kleinen auch genug davon, um siedlungen zu bauen
     
  19. Michi the brain

    Michi the brain

    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    215
    Werde am Dienstag bzw. Mittwoch mit meinen 3 Dörfern fertig.
    Ich sehe noch viel Optimierungspotenzial bei mir. ;)
    Geht also bis jetzt sehr entspannt und natürlich ohne Dias.
    Toll ist, dass es nicht bei jedem gleich ist und man wegen den Steinen und der unterschiedlichen Gütermenge allein tüfteln muss und es keine Generallösung gibt, die jemand hier rein schreiben kann und es alle nach machen. :cool:
    Was mir nicht klar ist, wie das mit dem Zeitlimit weiter gehen soll.
    Soll das irgendwann mal nur an einem Tag gemacht werden oder fängt das mal wieder bei 16 Tagen an? :eek:
    Wer hat da eine genaue Info?
     
  20. Rene 84 der weise

    Rene 84 der weise

    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    262
    http://forgeofempires.wikia.com/wiki/Vikings
     
    Michi the brain gefällt das.

Seitenanfang