Feedback Kulturelle Siedlungen: Wikinger

Dieses Thema im Forum "Feedback und Diskussionen" wurde erstellt von Boulron, 02.01.19.

  1. ivan der schreckliche 31

    ivan der schreckliche 31

    Beiträge:
    779
    Zustimmungen:
    321
    Wenn es so ist. Sind die Spieler die jetzt Spielen automatisch benachteiligt. Bei mir hat sich nichts geändert.

    Ist mal wieder typisch Inno, einfach was halb gares raus werfen.
     
  2. Lypiak

    Lypiak

    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    56
    na,na, na, ist doch noch gar nicht sicher das es so ist, ich hoffe nicht
     
  3. Rene 84 der weise

    Rene 84 der weise

    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    325
    kann dir doch eh egal sein , ob leichter schwer oder gleich .... bist doch der mit der super strategie die 14 h am tag benötigt ... dann gibste halt 50 dias mehr aus ... kommen doch zu genüge aus ge und wb ... juckt dich doch nicht
     
  4. Kiwi

    Kiwi Moderatorin Forge of Empires Team

    Beiträge:
    2.749
    Zustimmungen:
    2.087
    Hm, goofs Hinweis war wohl nicht deutlich genug: Feedback, bitte.

    Es gab einen kleinen Hotfix, der dafür gesorgt hat, dass immer eine 3x3 Fläche frei bleibt, weil es eine 1:10000-Chance gab, dass dem nicht so war. Dadurch haben sich die Steine neu gemischt.
     
  5. Markus2720

    Markus2720

    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    261
    Also ich muss sagen bei solchen Leuten, wie dir würde ich mir von Inno gerne mal eine Ignorier-Funktion wünschen^^.
    Ich hab mir mal die Mühe gemacht, etwas nachzulesen was du hier so schreibst.
    Das meiste was ich von dir hier lese ich bin so toll und so gut und ein wirklicher Endgamer^^.

    Aber ich denke du weißt schon, dass man im ZK oder so wo ich dich jetzt mal vermute nicht wirklich als Endgamer zu zählen bist.

    Aber genug davon:

    Was ich als Feedback weitergeben möchte:

    1. Dem Spielupdate würde ich eine solide 3 geben also befriedigend.
    Es liefert mir genau das was ich wollte eine gutes Gebäude was eine Verbesserung für meine Stadt ist. Nicht mehr und nicht weniger.

    Gut freund werde ich mit dem Update sicher nicht werden.
    Aber ganz ehrlich dann hab ich die Runensteine halt nicht, bricht mir jetzt Fortschrittstechnisch auch nicht das Genick.
    Den Hauptpreise nehme ich gerne mit.
    Denn ich denke, wenn da noch ein paar weitere Epochen wovon ich ganz stark ausgehe mit Ägyptern etc. ist die Summe der Bauten in der Stadt ein wirklicher Mehrwert. Dafür muss man aber auch ordentlich ranklotzen.

    Mag zwar nicht jedermanns Geschmack sein. Aber ist jedem das seine, ich mach mich davon nicht kirre und spiel ganz entspannt. Nur jetzt hab ich etwas mehr Druck gemacht weil ich
    A: Noch im Urlaub bin
    B: Die erste Siedlung ist
    C: Ich mir einen kleinen Vorsprung rausarbeiten wollte um herumexperimentieren zu können.

    Also aus meiner Sicht, kann man das Update so lassen.
    Aber ich gehe stark davon aus, auch was ich hier so lese, mitunter von alten Hasen, wird dieser Content noch etwas vereinfacht werden.

    Denn Inno muss man schon zu gute halten, sie hören in der Regel doch immer auf das Gro was die Community betrifft.
    Ist nicht nur immer zwangsläuftig mein Geschmack. Aber am Ende entscheidet immer die Masse und Innos-Geschäftszahlen

    LG Markus
     
    atomino54 gefällt das.
  6. kaymedic

    kaymedic

    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    29
    War das eine einmalige sache? Also bleibt es weiterhin so, dass bei Abruch und 24h sperre immer noch die selben Hindernisse stehen?
     
  7. midnight-ivy

    midnight-ivy

    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    482
    Ich finde es inzwischen extrem ermüdend, diesen Thread zu verfolgen. Er besteht bislang zu einem großen Teil aus Diskussionen zwischen Beta- und Nicht-Beta-Spielern sowie Dia- und Nicht-Dia-Spielern, die versuchen, ihre persönliche Spielweise als das Non-Plus-Ultra (= besser geht's nicht) herauszustellen. Dazu noch die Diskussion darum, ob man Dias erspielen kann oder kaufen muss. Dann noch diverse persönliche Anfeindungen.
    Ich vermisse hier die Mods, deren Aufgabe es doch eigentlich sein sollte, die Diskussion in geregelte und neutrale Bahnen zu lenken.

    Sorry, aber das finde ich keine adäquate Reaktion. Das signalisiert für mich höchstens: "Auch die Mods haben keinen Bock mehr auf diesen Thread."
    Ihr solltet (das ist die Aufgabe eines Mods - ich war selbst schon einer in mehr als einem Forum) eingreifen, wenn die Diskussion zu persönlich wird, zu weit vom eigentlichen Thema abdriftet und/oder am Thema vorbei geht. Über mehrere Seiten ist davon nichts von euch zu lesen gewesen, obwohl Handlungsbedarf bestanden hätte. FAIL!!!

    Back to topic:

    Auch wenn ich keine Beta-Spielerin bin, verfolge ich doch so nebenbei, was dort passiert und wie beurteilt wird. Insofern kann ich mich diversen anderen hier eigentlich nur anschließen. Da wird mal wieder etwas nur halb Ausgegorenes auf die Menschheit losgelassen ...

    Schade. Als ich zum ersten Mal von den Kulturen hörte, dachte ich: "Prima! Endlich eine Möglichkeit, den ewigen Platzfrust ein bisschen zu überwinden. Man kann andere Kulturen "entdecken", ihnen beim Aufbau helfen und mit ihnen Handel treiben."

    Fehlanzeige. Stattdessen ist das ein Minigame innerhalb des Spiels, was aber (konträr zu dem, was ein Minigame eigentlich sein sollte - kurz und zwischendurch mal zu erledigen) viel Zeit in Anspruch nimmt. Es gibt, abgesehen von einigen Münzen und Vorräten, die bei den Wikingern benötigt werden, sowie den Preisen, die dann auf der "Hauptwelt" gesetzt werden können, keine Interaktion mit dem normalen Spiel. Und der absolute Frustpunkt: Kaum hat man sein Ziel erreicht und die Siedlung aufgebaut, wird diese wieder platt gemacht und man darf von vorne anfangen. Das ist einfach nur stupide.

    Ich finde das eher demotivierend und habe die Wikinger daher testweise erstmal nur auf meinen beiden EZ-Welten gestartet, wo mir die Boni noch am ehesten etwas bringen.
    Beide Wikinger-Welten sind sehr unterschiedlich. Auf einer kaum Hindernisse, auf der anderen reichlich. Entsprechend bin ich auch auf der einen weiter.
    Tatsächlich bin ich wohl auf beiden Welten noch "im grünen Bereich", nach dem, was hier so gepostet wird (Clantotem/Markt). Obwohl ich mich nicht besonders ins Zeug gelegt und auch keine Dias investiert habe.

    Klar, Umbauten und Abrisse sind auch im normalen Spiel nötig. Da dienen sie der Stadtoptimierung. Dass hier jedoch völlig irrwitzige Aktionen (mal eben alle Straßen abreißen, um durch Runensteine genug Diplomatie zu erzielen, Abkoppeln von Wohngebäuden von Straßen etc.) zu schnellerem Erfolg führen, finde ich ziemlich abtörnend.
    Den Runenstein muss ich nicht haben. Yggdrasil wäre natürlich schön auf Endstufe. Ob ich das aber wirklich durchhhalte, weiß ich noch nicht.
    Wobei ich den Yggdrasil auch eher enttäuschend von der Umsetzung her finde. Wir sollen doch etwas über andere Kulturen lernen. Seit wann sieht eine Esche aus wie eine Erweiterung vom Kirschgarten? Was ist mit Weltenschlange, Eichhörnchen und anderen Wesen, die zu Yggdrasil gehören?
    Ein kurzer Besuch bei Wikipedia bringt da mehr ...

    Fazit bislang aus meiner Sicht: Gute Idee, miserabel umgesetzt.

    MEIN Feedback, MEINE Meinung.
     
    gcorp, Roamungo, Yo.Ya und 11 anderen gefällt das.
  8. sirwilderhans

    sirwilderhans

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    2
    Aus meiner Sicht ist der Diamantenfokus der Entwickler bei diesem feature zu offensichtlich.
    Ich verstehe, dass die Entwickler auch Geld verdienen müssen und dass eben über dias läuft. Aber 500x4 Erweiterungen die nach 2 Wochen nutzlos werden? Das sind fast 20 Euro dafür kann ich mir bei Steam ein vollwertiges Spiel kaufen.

    Besser wäre es wenn man das nur einmalig machen müsste und bei der nächsten Siedlung die Erweiterungen mit Medallien und/oder Vorräten kaufen könnte. Das würde auch den notwenddigen Sink für diese Ressourcen kreieren.
     
    Yo.Ya und Capokämpfer gefällt das.
  9. Beelzebob666

    Beelzebob666

    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    431
    vielleicht sollte von Mod-Seite her einfach ein "Feedback" Thread und ein "Fragen/Diskussions"-Thread bereitgstellt werden (ja, die Spieler könnten auch selbst einen Diskussions/Fragen-thread aufmachen, aber wenn es von offizieller Seite kommt, ist es eindeutiger, wo man hinschreiben soll...) und alles was kein Feedback ist, könnte in den anderen thread verschoben werden, um die Sache übersichtlich zu halten...
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.19
  10. Holla Fee

    Holla Fee

    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    320
    Dieser Thread hat sich zum Wikinger-Plauder- und Diskussionsthread entwickelt.
     
    Chessman2314, Damata724 und Sir.Gabranth gefällt das.
  11. Lypiak

    Lypiak

    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    56
    du brauchst nur 8-10 erweiterungen für güter kaufen,, diaerweiterungen, werden überhaupt nicht gebraucht
     
    Chessman2314 gefällt das.
  12. Opfipieps

    Opfipieps

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    9
    Ich bin noch nicht so wirklich lange dabei, und verfolge den Beta-Server auch überhaupt nicht. Von daher hier mal (losgelöst von den seitenlangen Diskussionen über mir) mein Feedback zu den Kulturellen Siedlungen:

    Ich finde die Idee, ein kleines zweit-Dorf aufzubauen und zu entwickeln, sehr nett. Auch die Idee, dass es später mehrere Kulturen geben soll, finde ich schön.

    Auch dass die Ressourcen weitestgehend getrennt sind (D.h. man Münzen separat verdienen muss und nur etwas Werkezug und Gold fürs Bauen braucht) ist finde ich sehr schön gelöst.

    Soweit ich das jetzt schon sehen kann, mag ich den Ansatz mit den Botschaftern wirklich sehr - d.h., dass die asugebaute Siedlung dann Vorteile für die richtige Stadt bringt. Wobei ich noch nicht abschätzen kann, wie viel das dann wirklich bringt. Vielleicht werden die Botschafter mit zukünftigen Siedlungen ja auch stärker/besser?

    Was ich nicht mag:
    - Die Strategie um möglichst schnell voran zu kommen, widerspricht der Strategie ein schönes Dorf zu bauen. Ich reiße regelmäßig alle Straßen ab, packe Runensteine darauf, reiß 2 Minuten später wieder die Runensteine ab und bau wieder Straßen.

    - Auch was die Gütergebäude angeht: Es ist gefühlt kein Aufbauen einer Siedlung, sondern einfach nur ein ständiges Abreißen und *Um*bauen.

    - Größter Kritikpunkt: Die Anlegung als Schleife. Würde das Dorf bestehen bleiben, und könnte man es mit der Zeit immer weiter entwickeln (quasi wie eine kleine Unter-Welt (in Anlehnung an "Nebenwelten" auf einem anderen Server) - ich wäre begeistert. Aber das Ganze in einer Schleife, d.h. das fertige Dorf abreißen und wieder bei Null anfangen, kann ich mir jetzt schon nicht vorstellen, noch bevor ich überhaupt mit Runde 1 fertig bin.
    Hier wird der "Belohnungs-Reiz" für den Spieler einfach mal komplett zerstört. Ich kann nicht am Ende mein Werk betrachten und es hübsch finden, sondern zerstöre es wie ein Mandala und fange wieder von vorne an... Das mag beim Mandala-Erstellen noch einen tieferen meditativen Sinn haben - bei FoE empfinde ich da aber nur ein Frustgefühl.

    Neutral-Negativ:
    - Die Steine sind derzeit eher nervig als dass sie das Spielgeschehen interssanter machen. Auch wenn sie bei mir sehr gut liegen.

    - Ich fände es schön, wenn man in der Neben-Welt - da es hier ja durch fehlenden Kampf, keine LGs,... etwas weniger Taktik gibt - auch mehr Freiheit und Möglichkeit hätte, die Siedlung *schön* zu bauen. D.h. Dekorationen, Straßen,... nach ästhetischen und nicht ausschließlich pragmatischen Grundsätzen bauen. Als Ausgleich zum strategisch gebauten Haupt-Imperium, wo jedes Gebäude und jede Straße möglichst platzsparend stehen, wäre das eine schöne Ergänzung.

    Fazit:
    Mein größter Kritikpunkt ist wirklich, dass sich die Siedlungen nicht dauerhaft nebenher entwickeln können sondern als Schleifen-Quest angelegt sind.
    Ich fände es schön, nach und nach *mehrere* Siedlungen zu haben, die über die Botschafter dann Vorteile bringen wenn sie fertig ausgebaut sind oder sich immer (von mir aus gerne immer langsamer) weiterentwickeln.
    Aber auf jeden Fall bestehen bleiben und nicht nach "Erfolg" wieder plattgewalzt werden.
    Die Siedklungen können dann auch gerne kaum bis keine Arbeit mehr machen und (abgesehen von den Botschaftern) kaum bis keinen Mehrwert bringen - sondern einfach nur noch hübsche Siedlungen sein. :)
     
  13. Lypiak

    Lypiak

    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    56
    vieleicht sollte mann sich eine stadt ers einmal anschauen, bevor mann so einen unsinn schreibt
    hier mal ein ausschnitt http://prntscr.com/m5ssu3
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.19
    Markus2720 gefällt das.
  14. Kiwi

    Kiwi Moderatorin Forge of Empires Team

    Beiträge:
    2.749
    Zustimmungen:
    2.087
    Einfacher gesagt als getan. Viele Posts sind eine Mischung aus Feedback und anderem oder nehmen Bezug auf Feedback. Es ist deutlich einfacher, wenn ihr euch zusammenreißt. Scheint aber zu schwierig zu sein, wenn mehrere Ermahnungen nichts bringen.
     
    MagicWhite Pearl gefällt das.
  15. Lypiak

    Lypiak

    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    56
    nun, so wie di diaerweiterungen angelegt sind, sind sie nutzlos, besser sie dauerhaft zu machen, für 3-5000 dia
    dann würd ich es mir noch mal überlegen ob ich sie kaufe um noch 1-2 tage schneller zu sein
     
  16. Capokämpfer

    Capokämpfer

    Beiträge:
    3.987
    Zustimmungen:
    2.589
    Naja, wie immer halt: wenn man merkt nach einem dududu kommt nix außer noch einem dududu wird man da auch kein “umdenken“ bzw zusammenreißen kommen.
     
    Thales 007 der Falke gefällt das.
  17. Kaiser Michael I

    Kaiser Michael I

    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    66
    Ich denke auch das die Trennung von Feedback und Diskussion zu einem Thema sinnvoll ist. Die Beiträge kann man ganz einfach klassifizieren:
    1. reines Feedback
    2. Feedback und Diskussion
    3. Diskussion und Antwort auf Feedback

    1. kommt in den Feedback Thread, 2. und 3. kommt in den Diskussionsthread. Feedback benötigt keine Antwort (weitere Meinung dazu) und wenn es doch einer machen möchte dann im Diskussionsthread.
     
  18. Holla Fee

    Holla Fee

    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    320
    Im Forum gibt es das doch ;) Dieser User steht bei mir noch nicht drauf, ist aber ein heißer Anwärter :D

    @topic: Die Zeitbeschränkung gefällt mir nicht. OK, ich habe ohne jede Vorkenntnis gestartet und werde auch bald fertig sein, aber mit echt krassem Zeitaufwand. Und ohne Dia-Einsatz, weil ich wissen wollte, ob/wie das geht. Aber das immer wieder? Ähm, nee. Ich bin ein "alles oder nichts"-Spieler. Wenn ich was mache, soll es schon gut sein. Eine Wikingerrunde ohne die Maximalausbeute an Runenstein-Kits ist da keine Option. Ich entscheide mich dann also zwischen "wirklich viel Zeit investieren" oder "gar nicht".

    Ich würde mir da einen Pause-Knopf wünschen. Wenn das Dort komplett stillsteht: keine Produktionen (weder laufend noch beendet) und kein laufender Bau, dann würde ich gern einen Pause-Knopf drücken können. Bis zum Ende der Pause läuft dann der Timer nicht weiter. Das würde die Sache für mich doch etwas entspannter gestalten.
     
  19. Markus2720

    Markus2720

    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    261
    Ja das habe ich bereits getan und muss sagen eine Endgame-Stadt sieht anders aus :D :D.

    @Holla Fee Danke für den Hinweis

    Also im Moment liege ich gut im Zeitplan, hab gestern meine Wollfarmen gestellt und läuft alles ganz gut soweit. Werde auch wahrscheinlich innerhalb der vorgegebenen 1sten Zeit fertig. Aber auch nur wegen meines Urlaubs.

    Es stimmt es ist eine heiden Arbeit sich den Preis zu holen. Aber er lohnt halt definitiv.
    Von dem her spiele ich es.
    Aber ich denke Inno wird da noch zu gunsten der User nachbessern
     
  20. Beelzebob666

    Beelzebob666

    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    431
    Ja, die Unterscheidung kann manchmal schwierig sein... aber vielleicht wäre es eine Lösung, alles was definitv kein (konstruktives) Feedback (gemäß der Bitte im OP) ist, einfach radikal zu löschen ;D
     

Seitenanfang