Feedback Kulturelle Siedlungen: Azteken

Juber

Teammitglied
Community Management
Seid gegrüßt, Königinnen und Könige!

Am Montag, den 9. November 2020, kommen die Azteken zu uns. Hier seid ihr richtig, wenn ihr Fragen oder Feedback dazu habt oder mit anderen Spielern darüber diskutieren möchtet.

Bitte denkt daran, dass eure Meinung sich durchaus von den Meinungen der anderen Spielern unterscheiden kann und man nicht auf Gedeih und Verderb auf einen gemeinsamen Nenner kommen muss. :)

Vielen Dank und viel Spaß!

Liebe Grüße,
Euer Forge of Empires-Team
 

-AdIerauge-

Finsteres Genie
Bei Ichtaka steht "Zeitalter-abhängige Güter", das wiki sagt Vorräte - ein Übersetzungsfehler oder wurde noch was geändert?
 
Und sie kommen gerade rechtzeitig. Bin bei den Ägyptern gerade in den letzten Zügen um wieder eine Siedlung abzuschließen. Und mit der Siedlung komme ich genau auf den vierten Obelisken auf Stufe 4. Das war wirklich gutes Timing von Inno. Bin mal gespannt wie sich die Azteken spielen. Da ich auf der Beta nur sporadisch spiele und nicht im Kolo bin konnte ich es noch nicht testen. Ich freue mich aber darauf, dass mal wieder Abwechslung kommt. Aber wenn ich den Sonnentempel fertig habe werde ich vermutlich zum ersten Mal wieder zu einer "alten" Siedlung zurück wechseln und weiter die Ägypter spielen. Der Obelisk gefällt mir doch besser als die Jadestatue. Also von den Werten gesehen.
 
Bei der Aussicht, schon wieder 13 x eine Siedlung durchspielen zu müssen, stellt sich bei mir nicht so wirklich Freude ein. Aber ich werd die Azteken erst mal spielen, bevor ich mir dann irgendwann eine Meinung dazu bilde. Ich ahne allerdings, dass die Azteken sich ähnlich wie die Wikinger werden spielen lassen, und die noch mal zu spielen hätte ich wirklich keine Lust. Da musste man, um in der Gold-Zeit zu bleiben, schon sehr engmaschig produzieren.
 

-AdIerauge-

Finsteres Genie
Dadurch, das man aus dem Minesweeper-Spiel täglich sehr wenig Güter bekommt, sind die Ägypter viel schneller.
Bei den Ägyptern war Gold anfangs 28 Tage und am Ende 14 Tage. Bei den Azteken ist Gold anfangs 18 Tage und am Ende 9 Tage. Entweder hat Inno plötzlich das Goldlimit massiv erschwert oder du irrst dich bzgl. "Ägypter viel schneller" ;)
 
Bei den Ägyptern war Gold anfangs 28 Tage und am Ende 14 Tage. Bei den Azteken ist Gold anfangs 18 Tage und am Ende 9 Tage. Entweder hat Inno plötzlich das Goldlimit massiv erschwert oder du irrst dich bzgl. "Ägypter viel schneller" ;)
Bei den Ägyptern war die Zeit aber auch reichlich bemessen, ich hatte immer ein paar Tage übrig. Insofern stressfrei, und man brauchte auch nur 10 Durchgänge für den Hauptpreis. Ich schätze, dass es bei den Azteken sehr knapp wird mit der Gold-Zeit.
 
Die Ägypter waren deutlich umfangreicher. Es gab mehr Erforschungen freizuschalten und man hatte mehr Quests zu erfüllen. Darum war die Goldzeit auch länger angesetzt. Allerdings hat der x4-Bonus mit der Anzahl der geschafften Siedlungen immer mehr an Gewicht gewonnen. Dass hat dazu geführt dass die Goldzeit trotz fortwährender Verkürzung immer leichter zu erreichen war. (Natürlich im Durchschnitt, da der Bonus ja von der Wahrscheinlichkeit abhängig war.)
 
Na ja, ich werde wohl anderen erst mal den Vortritt lassen: Die zwei relevanten Siedlungen hängen noch an den elenden Wikingern. Immerhin bin ich bei einer Stadt jetzt am letzten Botschafter, bevor ich auf die allerletzte Yggdrasil-Stufe spielen darf. Bei den Ägyptern bin ich eigentlich durch, muss nur wegen des uralten Obelisks noch nachbessern.
 
In einem Video von FoE sagte eine der zuständigen Entwicklerinnen, man habe die Azteken einfacher gemacht als die Ägypter und damit etwa so schwer wie die Wikinger.
Jetzt fand ich die Wikinger aber wirklich ätzend (und auch schwer) und die Ägypter richtig easy.

Bin mal gespannt was aus Mittelamerika so kommt.
 
Die sind eher wie die Wikinger. Die Zeit ist sehr knapp bemessen. Ist aber mehr Glücksspiel dabei. In der ersten Runde (Beta) habe ich es nicht in der Zeit (für volle Belohnung) geschafft. Jetzt läuft die 2. Runde, da sieht es schon besser aus.