Feedback Gilden-Gefechte

  • Themenstarter DeletedUser55420
  • Startdatum
Hallo
Die Silberliga eine wahnsinnige Herausforderung? (Ich habe Probleme zu erkennen was welches Emoji bedeuten soll.) Dein Post ist ironisch gemeint?
Mein letztes Gefecht war auch in der Silberliga, als 1 Mann Gilde. Screenshot_20211011_082439_com.innogames.foeandroid.jpg
 
Etwas, was ich hier sehr häufig lese und sehr schade finde: "Ihr seid einfach in der falschen Liga!" Ja, mag sein. Aber die hat man sich nicht selbst ausgesucht, sondern man wurde dorthin aufgrund vorangegangener Leistungen eingeteilt.

Da ich selbst auf meiner Hauptwelt B eine so genannte "Fahrstuhlgilde" habe, die ständig zwischen Platin und Dia pendelt, habe ich mir da inzwischen so meine Gedanken zu gemacht. Manches davon mag blöd sein. Oder nicht umsetzbar aus irgendwelchen Gründen. Oder was auch immer. Da lasse ich mich gerne von in den jeweiligen Bereichen erfahreneren Menschen aufklären. Aber zur Diskussion stellen würde ich meine Gedanken trotzdem erstmal ganz gerne.

- Wer zwischendurch mal ausgesetzt oder noch nie GG gespielt hat, landet automatisch in Kupfer. Wer dort nur das Minimum (40 Angriffspunkte) erreicht, ist automatisch in Silber. Warum?
Kupfer ist ein Sammelbecken für diejenigen, die gerade erst eine Gilde gegründet und noch nie GG gespielt haben/oder wissen, was sie wollen, und auf dem Weg nach weiter oben sind, Gelegenheitsspieler, die einfach ein paar kleine Gewinne mitnehmen wollen, 1-Mann/Frau-Gilden, die entweder auf dem Weg nach oben sind oder auch nur ein paar Gewinne wollen, Neulinge, die einfach mal schauen wollen, was die GG sind und was sie ihnen bringen.
- Was spricht dagegen, die Silberliga in die Kupferliga zu integrieren? Silber ist chronisch unterbesetzt. Da sind diejenigen, die einfach durch die 40 Angriffspunkte reingerutscht sind und mehr auch gar nichzt machen. Und diejenigen, die auf der "Durchreise" sind, weil ambitionierter. Das könnte man entzerren, wenn Gilden länger in Kupfer blieben (bleiben könnten). Das würde die GG in Kupfer auch etwas spannender gestalten, weil man schon gegen Gegner antreten müsste, die eventuell länger dort bleiben möchten.
- Entsprechend würde aus Gold das, was bisher Silber war.
- Platin würde zu einem Teil zu Gold.
- Dia würde zu einem Teil zu Platin.
- Dia würde zu einem größeren Teil Dia bleiben.
- Dia würde außerdem zu ... ??? Keine Ahnung. Mondgestein? Oder irgendsowas. Aber es gäbe eine Stufe mehr, die insbesondere der Entzerrung zwischen Platin und Dia zugute käme.
Oder es bliebe bei der bisherigen Einteilung, mit längerem Verweilen in Kupfer, wodurch sich alle Stufen nach unten verschieben würden.

Genau da liegt nämlich mein persönliches Problem. Was aber auch bei vielen anderen Gilden zu existieren scheint. Ich WILL gar nicht in Dia, weil ich weiß, dass ich mit meiner 20+ Gilde ohne GG-Verpflichtung dort fehl am Platze bin. In Platin kommen wir jedoch trotz allem erstaunlich gut zurecht. Daher würde ich gerne in Platin bleiben. Was aber nicht geht. Denn jedesmal, wenn wir in Platin gut abschneiden, rutschen wir in Dia, wo wir keine Chance haben.
Meines Erachtens fehlt eine zusätzliche Liga zwischen Platin und Dia. Während der Übergang zwischen Kupfer, Silber und Gold vergleichsweise viel zu schnell geht.

Just my 2 cents. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Etwas, was ich hier sehr häufig lese und sehr schade finde: "Ihr seid einfach in der falschen Liga!" Ja, mag sein. Aber die hat man sich nicht selbst ausgesucht, sondern man wurde dorthin aufgrund vorangegangener Leistungen eingeteilt.

Da ich selbst auf meiner Hauptwelt B eine so genannte "Fahrstuhlgilde" habe, die ständig zwischen Platin und Dia pendelt, habe ich mir da inzwischen so meine Gedanken zu gemacht. Manches davon mag blöd sein. Oder nicht umsetzbar aus irgendwelchen Gründen. Oder was auch immer. Da lasse ich mich gerne von in den jeweiligen Bereichen erfahreneren Menschen aufklären. Aber zur Diskussion stellen würde ich meine Gedanken trotzdem erstmal ganz gerne.

- Wer zwischendurch mal ausgesetzt oder noch nie GG gespielt hat, landet automatisch in Kupfer. Wer dort nur das Minimum (40 Angriffspunkte) erreicht, ist automatisch in Silber. Warum?
Kupfer ist ein Sammelbecken für diejenigen, die gerade erst eine Gilde gegründet und noch nie GG gespielt haben/oder wissen, was sie wollen, und auf dem Weg nach weiter oben sind, Gelegenheitsspieler, die einfach ein paar kleine Gewinne mitnehmen wollen, 1-Mann/Frau-Gilden, die entweder auf dem Weg nach oben sind oder auch nur ein paar Gewinne wollen, Neulinge, die einfach mal schauen wollen, was die GG sind und was sie ihnen bringen.
- Was spricht dagegen, die Silberliga in die Kupferliga zu integrieren? Silber ist chronisch unterbesetzt. Da sind diejenigen, die einfach durch die 40 Angriffspunkte reingerutscht sind und mehr auch gar nichzt machen. Und diejenigen, die auf der "Durchreise" sind, weil ambitionierter. Das könnte man entzerren, wenn Gilden länger in Kupfer blieben (bleiben könnten). Das würde die GG in Kupfer auch etwas spannender gestalten, weil man schon gegen Gegner antreten müsste, die eventuell länger dort bleiben möchten.
- Entsprechend würde aus Gold das, was bisher Silber war.
- Gold würde zu Platin.
Platin würde zu Dia.
Dia würde zu ... ??? Keine Ahnung. Mondgestein? Oder irgendsowas. Aber es gäbe eine Stufe mehr, die insbesondere der Entzerrung zwischen Platin und Dia zugute käme.
Oder es bliebe bei der bisherigen Einteilung, mit längerem Verweilen in Kupfer, wodurch sich alle Stufen nach unten verschieben würden.

Genau da liegt nämlich mein persönliches Problem. Was aber auch bei vielen anderen Gilden zu existieren scheint. Ich WILL gar nicht in Dia, weil ich weiß, dass ich mit meiner 20+ Gilde ohne GG-Verpflichtung dort fehl am Platze bin. In Platin kommen wir jedoch trotz allem erstaunlich gut zurecht. Daher würde ich gerne in Platin bleiben. Was aber nicht geht. Denn jedesmal, wenn wir in Platin gut abschneiden, rutschen wir in Dia, wo wir keine Chance haben.
Meines Erachtens fehlt eine zusätzliche Liga zwischen Platin und Dia. Während der Übergang zwischen Kupfer, Silber und Gold vergleichsweise viel zu schnell geht.

Just my 2 cents. ;-)
Ihr funktioniert aber in Platin auch nur weil es dort genauso „tot“ ist wie in den Ligen darunter. Wenn das Liga System einigermaßen funktionieren würde dann würdet ihr in Platin auch viel schlechter abschneiden einfach weil ihr vllt eher nach Gold? gehört. Den alles was halbwegs aktiv ist wird nach Dia geschwemmt. Darum sind die Ligen darunter so „leicht“.
 
Ihr funktioniert aber in Platin auch nur weil es dort genauso „tot“ ist wie in den Ligen darunter. Wenn das Liga System einigermaßen funktionieren würde dann würdet ihr in Platin auch viel schlechter abschneiden einfach weil ihr vllt eher nach Gold? gehört. Den alles was halbwegs aktiv ist wird nach Dia geschwemmt. Darum sind die Ligen darunter so „leicht“.
Das stimmt nun aber so gar nicht. Wir hatten mit unserer kämpferischen 10Spieler-Gilde durchaus sehr attraktive Gefechte in Platin, von wo wir dann aber leider auch immer wieder in die Dialiga geraten. Untere Dialiga ist noch gut spielbar aber jetzt sind wir wieder mal in der 1000er Gruppe gelandet wo wir schon um 8.30 Uhr am Rand eingesperrt sind. War ja klar. Und da wollten wir nun wirklich keinesfalls hin. Für uns ist die Platinliga das ideale Spielfeld wo wir auch gefordert sind und mit anderen kämpferisch starken und ambitionierten Kleingilden gute Gegner haben
 
Das stimmt nun aber so gar nicht. Wir hatten mit unserer kämpferischen 10Spieler-Gilde durchaus sehr attraktive Gefechte in Platin, von wo wir dann aber leider auch immer wieder in die Dialiga geraten. Untere Dialiga ist noch gut spielbar aber jetzt sind wir wieder mal in der 1000er Gruppe gelandet wo wir schon um 8.30 Uhr am Rand eingesperrt sind. War ja klar. Und da wollten wir nun wirklich keinesfalls hin. Für uns ist die Platinliga das ideale Spielfeld wo wir auch gefordert sind und mit anderen kämpferisch starken und ambitionierten Kleingilden gute Gegner haben
Natürlich stimmt was @Skorpion the 7th schreibt. Bei dem, was Du schreibst, übersieht Du die Tatsache daß es eben auch andere Fahrstuhlgilden gibt die dann im oberen Platin aufeinander treffen können. Wäre Platin eine echte "2.Liga", in der sich alles tummelt, was eben nicht Spitze oder knapp hinter der Spitze ist, gäbe es dort deutlich mehr stärkere Gilden und es würde schwerer für Euch.
 
Guten Morgen,

habt ihr diesmal auch eine etwas "schlechtere" GG-Karte. Also nicht dass das schlimm wäre, aber es gibt diesmal nur einen 3er Slot Sektor und die 4er haben fast alle einen Slot.
So eine Karte ist mir bis dato nicht in Erinnerung geblieben.
 
Guten Morgen,

habt ihr diesmal auch eine etwas "schlechtere" GG-Karte. Also nicht dass das schlimm wäre, aber es gibt diesmal nur einen 3er Slot Sektor und die 4er haben fast alle einen Slot.
So eine Karte ist mir bis dato nicht in Erinnerung geblieben.
Kommt vor, wenn auch selten. Aber wir hatten auch schon mal eine Karte mit ungewöhnlich wenig Slots auf den 1ern und 2ern und ungewöhnlich vielen auf den 3ern und 4ern
 
Ihr funktioniert aber in Platin auch nur weil es dort genauso „tot“ ist wie in den Ligen darunter. Wenn das Liga System einigermaßen funktionieren würde dann würdet ihr in Platin auch viel schlechter abschneiden einfach weil ihr vllt eher nach Gold? gehört. Den alles was halbwegs aktiv ist wird nach Dia geschwemmt. Darum sind die Ligen darunter so „leicht“.
Und da ist es wieder, das Argument, dass man in der falschen Liga sei. Und dann noch gleich gepaart mit der Vermutung, dass man doch vielleicht eher in Gold gehöre. ;)
Sorry, aber die Logik dahinter erschließt sich mir nicht. Weshalb sollte eine Gilde, die kontinuierlich zwischen Platin und Dia pendelt, eher nach Gold gehören?
Die Verteilung auf die Ligen hat ja schon mit der Aktivität und Leistung der einzelnen Gilden zu tun. Nur dass halt bei der Festlegung, ab wann man in welche Liga kommt, der Wurm drin ist. Der Aufstieg ist generell zu leicht. Da sich aber in Dia nur die wirklich GG-aktiven Gilden halten können, kommt es halt zu den "Fahrstuhlgilden", die dauernd zwischen Platin und Dia pendeln, weil sie im oberen Bereich von Platin sind, aber mit einer richtigen Dia-Gilde nicht konkurrieren können oder wollen. Was für alle Beteiligten unbefriedigend ist. Die "Fahrstuhlgilden" bekommen in Dia kein Bein auf den Boden und überlegen sich dann auch in Platin schon mal, weniger zu machen, als sie eigentlich könnten, um nicht bei der nächsten Saison schon wieder nur zugucken zu können. (Was letztlich die Aktivität in Platin insgesamt vermindert.) Während die Dia-Gilden sich ärgern, wenn sie schon wieder das komplette Feld ohne nennenswerte Gegenwehr abräumen oder bestenfalls mit einer anderen Gilde konkurrieren oder Schachbrett spielen, weil alle andern ihnen schlicht nicht das Wasser reichen können.

Mit einer Anhebung der Anforderungen für den Wechsel von einer Liga zur nächsten könnten meines Erachtens die unteren Ligen belebt werden, weil durch die höheren Anforderungen auf den einzelnen Stufen eben auch mehr geleistet werden muss. Dadurch würde dann auch ein großer Teil der "Fahrstuhlgilden" konstant in Platin bleiben.
Auch mit einer zusätzlichen Liga könnte man zumindest den oberen Bereich entzerren.
 

Jocator

Finsteres Genie
Mit einer Anhebung der Anforderungen für den Wechsel von einer Liga zur nächsten könnten meines Erachtens die unteren Ligen belebt werden, weil durch die höheren Anforderungen auf den einzelnen Stufen eben auch mehr geleistet werden muss.
Und wie soll das funktionieren? Aktuell gibt es doch überall die gleiche Anforderung: durch vordere Plätze in den Gefechten ausreichend LP für die nächste Liga sammeln. Die "Schwierigkeit" wird dabei nur durch die Gegner in den Gefechten definiert. Für eine "Anhebung der Anforderung" werden also schwerere Gegner benötigt. Für Gilden in Platin also die, gegen die diese Gilden in Dia nach einem ungewollten Aufstieg nicht bestehen können? ;)

Im aktuellen System sind nicht bestimmte Mindestanforderung per se definiert, sondern der prozentuale Anteil aller an den GG teilnehmenden Gilden pro Liga ist vorgegeben. Das ist nötig, damit in jeder Liga ausreichend Gilden für die gewünschte Abwechslung in den Gefechten bzgl Gegner gegeben ist. Außerdem ist durch relativ große LP-Änderungen sichergestellt, dass eine gute "Durchmischung" stattfindet und Gilden relativ schnell in den richtigen "gemittelten" Leistungsbereich kommen. Das führt aber dazu, dass gerade an der Spitze (Dialiga) durch ein extremes Leistungsgefälle der oberen 20% der GG-Gilden für einige Gilden dieser "gemittelte" Leistungsbereich durch eine Mischung aus "zu schweren" und "zu leichten" Gefechten zustande kommt. Jedes "drehen" an einem der Parameter wird zwar gewisse Aspekte verbessern, gleichzeitig aber andere Aspekte verschlechtern. Um ein für alle einigermaßen akzeptable Lösung zu finden, wird man aus meiner Sicht ein vollkommen "neues" Ligasystem finden müssen. Da das aber relativ komplex ist, die Erfolgsaussichten auf Umsetzung durch Inno eher gering sind und viele dafür notwendige Daten nur schwer zu beschaffen sind, hat sich bisher keiner wirklich intensiv damit beschäftigt.
 
Und da ist es wieder, das Argument, dass man in der falschen Liga sei. Und dann noch gleich gepaart mit der Vermutung, dass man doch vielleicht eher in Gold gehöre. ;)
Sorry, aber die Logik dahinter erschließt sich mir nicht. Weshalb sollte eine Gilde, die kontinuierlich zwischen Platin und Dia pendelt, eher nach Gold gehören?
Du hast schon gelesen was ich schrieb oder?

Du sagst Dia sei euch zuschwer aber in Platin passt es für euch, richtig?

Wenn du jetzt aber ein ausgeglichenes Ligasystem hättest, was du dir ja wünschst. Dann wäre Dia nicht so überschwemmt und die guten aber nicht Topgilden wären in Platin dadurch würde Platin automatisch deutlich schwerer werden und ihr wûrdest etvl wie jetzt in Dia dann in Platin auf die Mütze bekommen. Darum sprach ich dann eher von Gold. Das hat rein gar nicht mit Argument „falsche Liga“ zutun aber dazu sollte man halt einfach mal vorher alles durchlesen.
 
Also ich warte jetzt erstmal ab :)
„In der Zwischenzeit arbeiten unsere Entwickler an den Gilden-Gefechten“

Auf Beta wurde ja schon was entdeckt, es ist auch offiziell angekündigt…
Schauen wir mal, ob sich da nicht bald vielleicht tatsächlich mal mehr ändert als nur ein Symbol
 
Weiß jemand warum Platz 1 hier +263 und Platz 2 +188 Ligapunkte geben soll? Ich dachte es wären +175/+125 bei 8 Gilden?

Ist das ein Anzeigefehler oder gibt es die Punkte am Ende wirklich?
Passen sich die Punkte an, weil es aktuell nur Platz 1 und 2 gibt?

175 + 125 + 75 + 25 = 400 Ligapunkte bei normaler Verteilung.
263 + 188 = 451 Ligapunkte - so ganz passt das irgendwie auch nicht.

8D266FE1-9351-4C82-BFFB-0239FB20A30C.jpeg
 
Weiß jemand warum Platz 1 hier +263 und Platz 2 +188 Ligapunkte geben soll? Ich dachte es wären +175/+125 bei 8 Gilden?

Ist das ein Anzeigefehler oder gibt es die Punkte am Ende wirklich?
Passen sich die Punkte an, weil es aktuell nur Platz 1 und 2 gibt?

175 + 125 + 75 + 25 = 400 Ligapunkte bei normaler Verteilung.
263 + 188 = 451 Ligapunkte - so ganz passt das irgendwie auch nicht.

Anhang 19711 ansehen
175+50% usw

Für die ersten 5? Gefechte einer Gilde, glauben waren 5, gibt es 50% Bonus auf die Liga Punkte. Sozusagen um starke, neue Gilden den Einstieg zuerleichtern und schneller an ihren Platz zubekommen.

Edit: Nur fürs erste Gefecht.
 
Zuletzt bearbeitet:
175+50% usw

Für die ersten 5? Gefechte einer Gilde, glauben waren 5, gibt es 50% Bonus auf die Liga Punkte. Sozusagen um starke, neue Gilden den Einstieg zuerleichtern und schneller an ihren Platz zubekommen.

Edit: Nur fürs erste Gefecht.
Es gibt nur für das erste Gefecht 50 Prozent Zuschlag. Danach wieder ganz normal
Danke euch, das erklärt’s.
Ich habe das dann mal als „Fehler im Wiki“ erstellt :) Da schaue ich schon extra ins Wiki, um hier keine „dummen“ Fragen zu stellen, dann findet man da aber nichts