Güter

Dieses Thema im Forum "FAQ" wurde erstellt von -Vanguard.-, 11.05.12.

  1. -Vanguard.-

    -Vanguard.- Ehemaliger Community Manager

    Registriert seit:
    20.04.12
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    2
    Inhalt

    1. Allgemein
    1.1. Übersicht
    1.2. Rohstoffe und Vorkommen
    1.3. Herstellung
    1.4. Güterverbrauch in der Forschung
    2. Häufig gestellte Fragen

    1. Allgemein

    1.1. Übersicht

    Güter werden benötigt, um Technologien freizuschalten und Sektoren auf der Karte zu erkaufen.

    Eine Übersicht über den Lagerstand bekommt man im Rathaus:

    [​IMG]

    Farbschlüssel: Gelb (Bronzezeit), Orange (Eisenzeit), Grün (Frühes Mittelalter), Blau (Hochmittelalter), Violett (Spätes Mittelalter).

    Eingefärbt habe ich sie aus folgendem Grund: In jedem Zeitalter gibt es nur bestimmte Gebäude zur Herstellung von Gütern;
    ebenso gibt es für jeden Rohstoff nur zwei mögliche Vorkommen in den Provinzen des jeweiligen Zeitalters (siehe Weltkarte).

    Ausnahmen: Stein kommt noch einmal im Hochmittelalter vor, wie auch Kalkstein und Gold im späten Mittelalter.

    1.2. Rohstoffe und Vorkommen

    Wichtig: Man kann auch ohne Vorkommen Güter herstellen. Dazu mehr unter 1.3.
    Die Rohstoffe, die man auf der Karte findet, fördern die Herstellungsrate des jeweiligen Guts auf das Fünffache.

    Welchen Rohstoff man gefunden hat, und welches Gut er fördert, erkennt man, indem man mit der Maus darüber fährt:

    [​IMG]

    Seit Version 0.10. gibt es keine Begrenzung der Vorkommen mehr, sie halten also ewig.

    1.3. Herstellung

    Hat man ein Gütergebäude erforscht, kann man dort den entsprechenden Rohstoff herstellen, unabhängig davon ob man ein Vorkommen dafür gefunden hat.
    Der Unterschied zwischen geförderten und nicht geförderten Gütern ist hier veranschaulicht:

    [​IMG]

    Die Herstellung einer 4-Stunden-Produktion kostet mehr, abhängig davon zu welchem Zeitalter das Gütergebäude gehört:

    Bronzezeit: 100 Gold / 100 Vorräte
    Steinmetz, Sägemühle, Marmor-Steinmetz, Färberei, Weingut

    Eisenzeit: 200 Gold / 200 Vorräte
    Kalksteinmetz, Ebenholz-Werkstatt, Eisengießerei, Weberei, Juwelier

    Frühes Mittelalter: 400 Gold / 400 Vorräte
    Kupfergießerei, Granit-Steinmetz, Alabastermaurerei, Goldschmiede, Imkerei

    Hochmittelalter: 800 Gold / 800 Vorräte
    [/COLOR], Ziegelei, Seilerei, Salzmühle, Glasbläserei

    Spätes Mittelalter: 1600 Gold / 1600 Vorräte
    [/COLOR], Basalt-Steinmetz, Messinggießerei, Seidenmanufaktur

    Die Kosten für 8 Stunden, 1 Tag oder 2 Tage steigen entsprechend mit.


    1.4. Güterverbrauch in der Forschung

    Die aktuelle Tabelle als Zusammenfassung der Zeitalter findet sich nun hier: Güterverbrauch in der Forschung

    Eine genaue Aufstellung aller Technologien und deren Kosten (auch Gold und Vorräte) gibt es hier von Vanakalion:
    http://forum.de.forgeofempires.com/showthread.php?1138-Spielhilfen



    2. Häufig gestellte Fragen

    Folgt demnächst, Handel kommt auch noch dazu.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.09.14
  2. -Vanguard.-

    -Vanguard.- Ehemaliger Community Manager

    Registriert seit:
    20.04.12
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    2
    Punkt "1.4. Güterverbrauch in der Forschung" hinzugefügt.
     
  3. Uthlander

    Uthlander

    Registriert seit:
    09.05.12
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich verstehe Punkt 1.4 nicht. Kannst Du das bitte erläutern?
     
  4. Rochhardo

    Rochhardo

    Registriert seit:
    09.05.12
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Gaaanz einfach ....

    Die Tabelle ist eine Überischt wie viel des jeweiligen Rohstoffes in welchem Zeitalter für die Forschung gebraucht werden.

    Zum Beispiel brauchst du für das Erforschen aller Technologien 175 Holz in allen Zeitaltern zusammen genommen. Das sind halt 4,23% von allen Rohstoffen die du überhaupt brauchst.
     
  5. Ellis

    Ellis

    Registriert seit:
    14.05.12
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Les ich das richtig, daß es im Rathaus keine Lager"obergrenze" gibt: ob nun im Gesamtvolumen oder pro Gut?

    Heißt, ich kann eigentlich soviel von allem und jedem produzieren, es wird mir nicht verfallen?

    (hoffe kein doppelpost, aber die Forensuche war dem Forum heute morgen wohl noch etwas zu viel^^ - es hat nur leere Seiten ausgespuckt)
     
  6. -Vanguard.-

    -Vanguard.- Ehemaliger Community Manager

    Registriert seit:
    20.04.12
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    2
    Eine Grenze ist nicht bekannt.
     
  7. Uthlander

    Uthlander

    Registriert seit:
    09.05.12
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Nach einem laaaangen, traurigen Blick auf den Technologiebaum habe ich es jetzt leider verstanden. :-(
     
  8. Uthlander

    Uthlander

    Registriert seit:
    09.05.12
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Man sollte natürlich bei den Gütern auch berücksichtigen, wie viele man braucht, wenn man z.B. einzelne Provinzen nicht erobern, sondern durch Verhandeln erwerben will.
     
  9. Rochhardo

    Rochhardo

    Registriert seit:
    09.05.12
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Das gehört hier aber nicht rein, da das jeder für sich entscheiden muss!

    Niemand hier kann wissen wie viele Rohstoffe du brauchst um Provinzen zu kaufen. Ich bisher habe bis zum Mittelalter alle Provinzen erobert, hätte aber auch alle kaufen können. Das kann doch niemand wissen.

    Genauso gut könntest du dann auch sagen, dass berücksichtigt werden müsste wie viele Güter zu zusätzlich brauchst du Handeln für die anderen ...
     
  10. aianea

    aianea

    Registriert seit:
    06.05.12
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich hoffe, die Frage paßt hierhin:

    Hat von euch schonmal jemand ein gebautes Gütergebäude (z.B. Steinmetz) wieder abgerissen? Ich habe mittlerweile sehr viel Marmor produziert und bräuchte den Platz und die Leute eher für andere Gebäude. Meine Frage ist natürlich: Bleibt der Marmor mir erhalten, wenn ich den Steinmetz verkaufe?

    Von der Logik her müßte es ja so sein, aber ich würde ungern 80 Marmor riskieren nur für die Logik :))

    Viele Grüße
     
  11. -Vanguard.-

    -Vanguard.- Ehemaliger Community Manager

    Registriert seit:
    20.04.12
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    2
    Ja, das bleibt natürlich alles erhalten.
     
  12. aianea

    aianea

    Registriert seit:
    06.05.12
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    super, vielen Dank!
     
  13. Xedred

    Xedred

    Registriert seit:
    24.04.12
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    echt geil das du dir so viel mühe gibst !
    dickes lob von mir
     
  14. HaekelHansi

    HaekelHansi

    Registriert seit:
    17.05.12
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    "natürlich" ist das nicht zwingend, wenn man bedenkt, dass beim verkauf eines militärgebäudes alle entsprechenden truppen flöten gehen :p
     
  15. Manticore

    Manticore

    Registriert seit:
    28.04.12
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    0
    dann eben "logisch" :p

    *balancing winkt beim vorbeilaufen*
     
  16. Güter werden ja auch im Rathaus gelagert
    du kannst ja mal schauen ob die Güter nach dessen Verkauf noch da sind

    @-Vanguard.-
    ich weiß was du gleich sagen willst:
    meine Antwort darauf: weiß ich doch ;)
     
  17. searcher1000

    searcher1000

    Registriert seit:
    07.05.12
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Das Umfeld zur Güterproduktion sollte nochmals gründlich überarbeitet werden.
    Von den derzeit 10-15 aktiven Spielern in meiner Runde scheint keiner Kalkstein zu produzieren. Jedenfalls wird dieser im Handel nicht angeboten - nicht einmal von den NPC-Händlern. Und nach den Handelsangeboten zu urteilen wird er wohl auch nicht gehortet - jedenfalls geht ein Handel selbst beim Kurs 0.5 nicht über die Bühne.
    Momentan ist das noch nicht so schlimm (Eisenzeit), da man den Kalkstein kaum für Forschungen braucht - man kann halt nur einige Sektoren dann nicht kaufen. Im Gesamtverlauf scheint Kalkstein aber eines der am meisten benötigten Güter für Forschungen zu sein - wie ich der oben stehenden Tabelle entnehme.

    Mögliche Lösungen des Problems wären aus meiner Sicht:
    1. Erhöhung der bonusfreien Produktionsmenge auf das Doppelte oder,
    2. In der Eisenzeit oder besser im frühen Mittelalter als Provinzbelohnung einen "Güterbonus ihrer Wahl" oder
    3. Schnellere Zusammenführung der aktiven Spieler in den Runden

    Ich persönlich würde die Variante 2. bevorzugen.

    Gruss Searcher
     
  18. -Vanguard.-

    -Vanguard.- Ehemaliger Community Manager

    Registriert seit:
    20.04.12
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    2
    Es gibt bereits genug Themen, wo die Inaktivität und Handelsprobleme disktutiert werden. Schau dich bitte dazu im Forum um, mit diesem FAQ steht das in keinem Zusammenhang. ;)
     
  19. Tigerteufel

    Tigerteufel

    Registriert seit:
    19.04.12
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    0
    Zu 1.4 habe ich mal noch ein Excel-Sheet erstellt, bei dem man nur die jeweilige Spalte der Forschung leeren muss, damit die kompletten Rechnungen aktualisiert werden und man so einen direkten Überblick hat, welche Güter man noch benötigen wird, ohne selber rechnen zu müssen.

    http://tigerteufel.de/privat/FoE_Forschung.ods

    1. Seite: Übersicht
    2. Seite: Bronzezeit
    3. Seite: Eisenzeit
    4. Seite: Frühes Mittelalter
    5. Seite: Hochmittelalter
    6. Seite: Spätes Mittelalter

    Grüße,
    Tiger
     
  20. ananas

    ananas

    Registriert seit:
    27.04.12
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    was bringen denn die verbesserten Gebäude?
    ich denke mal, dass die Produktion erhöht ist, aber um wieviel?