Förderketten: was machen sie für einen Sinn oder sind sie nur ein Relikt aus "vor Arche Zeiten" ?

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Ach Leute, ich probiers nochmal:
Dieser Thread ist ausdiskutiert. Mehrmals.
Förderketten sind wie Schneeketten: Sie müssen dem Benutzer passen.

und jetzt macht Ende hier sonst verrennt sich verbal noch einer und bekommt Ärger von Juber. Das will ja keiner.
Ohh du machst es mir schwer, den Thread "am Leben zu halten" ;)
 

CeresMoon

Finsteres Genie
*in die Gilden interne Förderkette einzahlt*

*bei einem Freund in der 1,85-Förderung mit 1,9 einzahlt bei einer eigenen Stufe 47 Arche*

*Thread noch mal von vorne liest*

Wenn ich jetzt noch das Schnorren anfange, dann habe ich alles in jedermanns Augen mehr oder weniger falsch gemacht... :eek: ...oder! Oooooder! Ich mache danach einen neuen Thread auf und preise meine Idee hinter meiner Spielweise an!

rotten pumpkin.png
 
Hallo Allerseits,

ich schreibe selten im Forum, aber nun ist es mir doch ein Anliegen mich mal zu äußern.
Ich spende ausschließlich in Förderketten.
Weil man da prompt seine FP zurückbekommt .
Heißt niemals Verlust.
Und wenn ich Glück habe und unter den ersten 4 lande bekomme ich auch noch FP oben drauf.
Also habe ich dann meine eingezahlten FP immer sicher zurück und eventuell noch Gewinn.

Weiterer Vorteil ist: Manchmal kommen Nachbarn oder Freunde und spenden hohe FP-Summen.
Das ärgert dann niemanden in meiner Gilde, da niemand übervorteilt wird.

Meine Meinung: 1,9 Förderungen sind kompliziert und sorgen nur für Ärger! Ich weiß das weil wir in meiner Gilde sowas haben und ständig ist da Stunk.
 
Ich spende ausschließlich in Förderketten.
Weil man da prompt seine FP zurückbekommt .
Heißt niemals Verlust.
Der kardinale Denkfehler
du bekommst genau die FP zurück, die du vorher in ein anderes LG eingezahlt hast.
Warum dann nicht gleich in das eigene LG einzahlen - dann machst du auch keinen Verlust, sparst dir aber den Umweg.
Und wenn ich Glück habe und unter den ersten 4 lande bekomme ich auch noch FP oben drauf.
Also habe ich dann meine eingezahlten FP immer sicher zurück und eventuell noch Gewinn.
Eben, wenn du Glück hast. Ist aber auch oft nicht so.
Und dann hast du den kompletten Stufenpreis über den Umweg der anderen Ketten-LG selbst eingezahlt.
Mit der Archenförderzng zahlst du viel weniger, nur den Eigenanteil.
Weiterer Vorteil ist: Manchmal kommen Nachbarn oder Freunde und spenden hohe FP-Summen.
Den Vorteil hast du gut erkannt, nur dass du gerade DEN in der 1,9 oder 1,85 Förderung IMMER und sicher und für alle Plätze hast wohl noch nicht.
Dadurch sparst du so viele FP ein, dass du die kleinen Plätze mit Verlust belegen kannst (Für Blaupausen und Medaillien) und unterm Strich immer noch weniger zahlst. Und du kannst dir die Plätze gezielt aussuchen.
Das ärgert dann niemanden in meiner Gilde, da niemand übervorteilt wird.
Es ärgert diejenigen, die in der Kette in deine LG einzahlen und denen der Platzgewinn verloren geht.
Meine Meinung: 1,9 Förderungen sind kompliziert und sorgen nur für Ärger! Ich weiß das weil wir in meiner Gilde sowas haben und ständig ist da Stunk.
Mit den richtigen Tools und wenn man es einmal verstanden hat, ist es gar nicht kompliziert.

In unserer Gide haben wir einige, anfangs gleichstarke, kleine Spieler - und die, die die Archenförderung nutzen, entwickeln sich bei gleichem Aufwand sehr viel schneller weiter.
Klar kann jeder spielen, so wie er möchte, auch wir haben noch Ketten.
Aber es sollte sich auch jeder über die Vor- und Nachteile des jeweiligen Modells klar sein und dann entscheiden.
Nur ist es eben so, dass viele - und gerade neue und kleine Spieler - diese Vor- und Nachteile gar nicht kennen.
Sie nutzen das, was erst mal am einfachsten scheint.

Wer sich nicht damit beschäftigen will oder es auch nicht versteht, soll dann eben in den Ketten draufzahlen.
Ich beziehe das jetzt explizit auf kleine Spieler - wer reichlich FP in den Ketten investieren kann, kann auch mit Gewinn rausgehen.
 
Morgane1978 schrieb:
Das ärgert dann niemanden in meiner Gilde, da niemand übervorteilt wird.
Zum Vergrößern anklicken....
Es ärgert diejenigen, die in der Kette in deine LG einzahlen und denen der Platzgewinn verloren geht

Wenn man nur über die Förderketten geht rechnet man sich ja keinen Platz aus.
genau darum geht es mir.
Es geht mir und allen Förderkettenliebhabern darum planbar seine FP wiederzubekommen.
Eventuell macht man Gewinn, und i-wann ist das LG gelevelt.

Den Gewinn nimmt man als schönes Geschenk oben drauf mit, wenn nicht dann nicht.


Kurz gesagt:
Mir ist es lieber plus/ minus 0 rauszugehen als mir den Stress in der 1,9 Förderung anzutun.
 
Hallo Allerseits,

ich schreibe selten im Forum, aber nun ist es mir doch ein Anliegen mich mal zu äußern.
Ich spende ausschließlich in Förderketten.
Weil man da prompt seine FP zurückbekommt .
Heißt niemals Verlust.
Und wenn ich Glück habe und unter den ersten 4 lande bekomme ich auch noch FP oben drauf.
Also habe ich dann meine eingezahlten FP immer sicher zurück und eventuell noch Gewinn.

Weiterer Vorteil ist: Manchmal kommen Nachbarn oder Freunde und spenden hohe FP-Summen.
Das ärgert dann niemanden in meiner Gilde, da niemand übervorteilt wird.

Meine Meinung: 1,9 Förderungen sind kompliziert und sorgen nur für Ärger! Ich weiß das weil wir in meiner Gilde sowas haben und ständig ist da Stunk.
Das mag sein das Du keinen Verlust machst, nur machst auch keinen Gewinn. Wenn Du den Eigenanteil in die 1,85er stellst, hast am Ende FP gespart und mit den gesparten FP kannste soviele P4 und P5 Plätze belegen, sodass Du am Ende mehr Bp und Medaillen bekommst als es mit der 100er o.ä. jemals sein wird.
 
Der kardinale Denkfehler
du bekommst genau die FP zurück, die du vorher in ein anderes LG eingezahlt hast.
Warum dann nicht gleich in das eigene LG einzahlen - dann machst du auch keinen Verlust, sparst dir aber den Umweg.

Eben, wenn du Glück hast. Ist aber auch oft nicht so.
Und dann hast du den kompletten Stufenpreis über den Umweg der anderen Ketten-LG selbst eingezahlt.
Mit der Archenförderzng zahlst du viel weniger, nur den Eigenanteil.

Den Vorteil hast du gut erkannt, nur dass du gerade DEN in der 1,9 oder 1,85 Förderung IMMER und sicher und für alle Plätze hast wohl noch nicht.
Dadurch sparst du so viele FP ein, dass du die kleinen Plätze mit Verlust belegen kannst (Für Blaupausen und Medaillien) und unterm Strich immer noch weniger zahlst. Und du kannst dir die Plätze gezielt aussuchen.

Es ärgert diejenigen, die in der Kette in deine LG einzahlen und denen der Platzgewinn verloren geht.

Mit den richtigen Tools und wenn man es einmal verstanden hat, ist es gar nicht kompliziert.

In unserer Gide haben wir einige, anfangs gleichstarke, kleine Spieler - und die, die die Archenförderung nutzen, entwickeln sich bei gleichem Aufwand sehr viel schneller weiter.
Klar kann jeder spielen, so wie er möchte, auch wir haben noch Ketten.
Aber es sollte sich auch jeder über die Vor- und Nachteile des jeweiligen Modells klar sein und dann entscheiden.
Nur ist es eben so, dass viele - und gerade neue und kleine Spieler - diese Vor- und Nachteile gar nicht kennen.
Sie nutzen das, was erst mal am einfachsten scheint.

Wer sich nicht damit beschäftigen will oder es auch nicht versteht, soll dann eben in den Ketten draufzahlen.
Ich beziehe das jetzt explizit auf kleine Spieler - wer reichlich FP in den Ketten investieren kann, kann auch mit Gewinn rausgehen.
Erstklassige Analyse, hätte ich nicht besser sa :cool: gen können.
 
Morgane1978 schrieb:
Das ärgert dann niemanden in meiner Gilde, da niemand übervorteilt wird.
Zum Vergrößern anklicken....
Es ärgert diejenigen, die in der Kette in deine LG einzahlen und denen der Platzgewinn verloren geht

Wenn man nur über die Förderketten geht rechnet man sich ja keinen Platz aus.
genau darum geht es mir.
Es geht mir und allen Förderkettenliebhabern darum planbar seine FP wiederzubekommen.
Eventuell macht man Gewinn, und i-wann ist das LG gelevelt.

Den Gewinn nimmt man als schönes Geschenk oben drauf mit, wenn nicht dann nicht.


Kurz gesagt:
Mir ist es lieber plus/ minus 0 rauszugehen als mir den Stress in der 1,9 Förderung anzutun.
So kann nur jemand reden der die 1,85er oder 1,9er nicht verstanden hat.
 
Nun macht aber mal nen Punkt. Wenn hier geschrieben wird, dass man mit den Ketten keinen Gewinn macht ist das schlicht falsch: man macht keinen Verlust, weil aller Invest wieder hereinkommt und man macht Gewinn, wenn man die oberen Plätze erreicht - nicht immer, aber eben doch. Lasst die Leute doch einfach spielen, wie sie wollen. Ich selber nutze mittlerweile keine Ketten mehr (war aber eine gute Sache als Anfänger, um die notwendigen BPs zu bekommen), bin aber in Gilden, bei denen die 1,9er Förderung gut funktioniert.
 

CeresMoon

Finsteres Genie
Das mag sein das Du keinen Verlust machst, nur machst auch keinen Gewinn. Wenn Du den Eigenanteil in die 1,85er stellst, hast am Ende FP gespart und mit den gesparten FP kannste soviele P4 und P5 Plätze belegen, sodass Du am Ende mehr Bp und Medaillen bekommst als es mit der 100er o.ä. jemals sein wird.
Erstklassige Analyse, hätte ich nicht besser sa :cool: gen können.
So kann nur jemand reden der die 1,85er oder 1,9er nicht verstanden hat.
Dreifachpost... so kann nur jemand reden, der/die das Zitier-System (und/oder Editieren) nicht verstanden hat. ;)

Wenn es einen Zusammenschluss von Leuten gibt, die nur Förderketten nutzen und damit glücklich sind, dann ist das doch okay. Ist doch egal, ob sie eine andere Art der Förderung kennen und trotzdem nicht wollen oder diese nicht verstehen. Manche wollen halt einfach gemütlich spielen, denen ist das Rekordwachsen egal, die Rangliste juckt sie nicht, sie verbringen nicht x Stunden in FoE und ich glaube, auch wenn ich mich vielleicht weit aus dem Fenster lehne, das Wichtigste:
Sie haben wohl dennoch Spaß am Spiel!
 
Hallo Allerseits,

ich schreibe selten im Forum, aber nun ist es mir doch ein Anliegen mich mal zu äußern.
Ich spende ausschließlich in Förderketten.
Weil man da prompt seine FP zurückbekommt .
Heißt niemals Verlust.
Und wenn ich Glück habe und unter den ersten 4 lande bekomme ich auch noch FP oben drauf.
Also habe ich dann meine eingezahlten FP immer sicher zurück und eventuell noch Gewinn.

Weiterer Vorteil ist: Manchmal kommen Nachbarn oder Freunde und spenden hohe FP-Summen.
Das ärgert dann niemanden in meiner Gilde, da niemand übervorteilt wird.

Meine Meinung: 1,9 Förderungen sind kompliziert und sorgen nur für Ärger! Ich weiß das weil wir in meiner Gilde sowas haben und ständig ist da Stunk.
Sorry aber das ist völliger Unsinn, die FP bekommt man nicht zurück sondern muss 100% der benötigten FP für die Stufen selbst zahlen, versuche mal ohne 1,9 ein Alca auf Level 80 zu bringen. Das wird Jahre dauern. Da kannst du gleich alles selbst nur in deine LB zahlen. 1,9 ist sehr einfach, man braucht nur einen Taschenrechner und nimmt am Anfang einer Stufe P1 mal 3,8 also z.B. 10 mal 3,8 ist 38, dann nimmt man die für die Stufe benötigten FP, z.B. 100 und dann 100-38=62. Das heißt es müssen 62 FP eigene FP oder FP vom vorherigen Platz im LB vorhanden sein und stellst dann dein LB in die 1,9. Warum mal 3,8? Weil wenn man eine Stufe 80 Arche hat bekommt man das 1,9 fache der z.B. 10 FP zurück, also 19 FP, das mal 3,8 weil danach dann noch 19 FP übrig bleiben im LB und der P1 diese nicht überholen kann, P2 ist dann automatisch auch sicher und in seltenen Fällen auch P3, P4 und 5 muss man dann wieder absichern. Man kann zwar auch alle Plätze auf einmal absichern Indem man alle Belohnungs FP mal 1,9 nimmt und dann benötigte FP minus alle Belohnungs FP und zahlt dann den Eigenanteil ein, aber dadurch sind Plätze auch schon so sicher, dass diese von Nachbarn mit weniger als 1,9 belegt werden und man so mehr FP selbst bezahlen muss. Man kann auch einen Arche Förderrechner im Internet benutzen der gleich anzeigt was man selbst zahlen muss auf welchem LB und welcher Stufe und für welche Plätze, dann muss man nicht selbst alles ausrechnen lassen. Das ist nur ein großer Tipp, jeder darf auf seine eigene Weise spielen.
 
Und besser noch:Wenn man selbst einzahlt,helfen einem gerne ein paar Sniper.Wenn man allerdings andere einzahlen lässt,werden die Sniper evtl abgeschreckt,da schon mehrere Leute evtl viele FP eingezahlt haben.Wenn du selbst einzahlst,hast du zumindest zum Schluss externe "Hilfe" garantiert.
 
Sie haben wohl dennoch Spaß am Spiel!
:eek: Wie kannst du es wagen! Spaß an einem Spiel? Nein, das geht doch nicht mit Förderketten!

Sorry aber das ist völliger Unsinn
Hast du alles gelesen? Da steht es ist ihm zu kompliziert... und dann kommst du da mit der Rechnerei an... genau das ist doch das Problem!

Meine Gilde hat deshalb beides: 1,9er (verfügbar für alle mit Arche 80+ (wir fördern Archen mit 1,9)) und Förderketten.
Diese Rechnerei macht mir auch keinen Spaß und ohne Browser-AddOn wäre ich sehr viel weniger aktiv in der 1,9er.

Effizientes Spielen ist kein muss.
 
Diese Rechnerei macht mir auch keinen Spaß und ohne Browser-AddOn wäre ich sehr viel weniger aktiv in der 1,9er.
Bei uns läuft das zum Glück ganz entspannt. Vorher absichern ist kein Muss. Man schaltet also frei, setzt alle Plätze in die 1,9er. Wartet paar Minuten bis alles belegt ist und wirft dann den Eigenanteil drauf. Fertig. (ja, kurz überschlagen, ob die Beträge stimmen, sollte man schon). Falls doch mal ein Fremdling reinhuscht, was quasi nie passiert, wird natürlich ausgeglichen.
 
Sorry aber das ist völliger Unsinn, die FP bekommt man nicht zurück sondern muss 100% der benötigten FP für die Stufen selbst zahlen
Natürlich bekommt man sie zurück, man macht nur keinen Gewinn dabei, der einem das Leveln der eigenen LGs billiger machen würde. Ein bisschen Gewinn macht man trotzdem, weil man manchmal einen guten Mäzenplatz erwischt und weil der eine oder andere Sniper vorbeischaut.
Klar geht es mit x1,9 schneller und billiger. Aber doch nur maximal um 1,9x schneller und billiger, das ist nicht mal das doppelte.

Wenn also Spieler der Meinung sind, sie pfeifen auf die Beschleunigung und sind dann halt erst in zwei Jahren LG-mäßig so weit wie mit 1,9-Förderung in etwas über einem Jahr und haben ja auch ihre anderen Spielinhalte und ihre Eventgebäude, die ordentlich ins Gewicht fallen, wüsste ich nicht, warum man ihnen mit dem erhobenen Zeigefinger erzählen sollte, sie hätte das Klassenziel nicht erreicht und müssten unbedingt zur 1,9-Förderung kommen.

Wirklich schnell und billig wird das Ganze erst, wenn man gleichzeitig eine hohe Arche hat, die einem hohe FP-Gewinne beschert. Aber auch der Aufbau einer hohen Arche und das vorrangige Ausrichten der Spielaktivitäten auf Arche, archengenerierten FPs und vielen hohen LGs muss nicht jede/r als sein bevorzugtes Spielvergnügen auffassen. Wenn ich mir auf der Suche nach Blaupausen meine Nachbarschaften (IZA und SMA) ansehe, stelle ich fest, dass sogar sehr viele Spieler wenig bis gar kein Interesse an LGs haben.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.