Einstellung einiger Spieler und das Plündersystem

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mehrere Mitspieler haben vor einigen Tagen nach dem Nachbarschaftswechsel diese Nachricht von *** erhalten

Zitat:
"Hallo liebe Nachbarn,
Um eins von Anfang an klarzustellen: Ich greife jeden an und plündere auch jeden. Die Gilde ist mir dabei vollkommen egal. Da ich aber nicht ganz so gemein bin gebe ich euch die Chance euch zu schützen. Für nur 25 FP für eine Woche oder 45 FP für 2 Wochen werde ich euch nur angreifen, aber nicht plündern. Somit spart ihr euch viele Güter.
Wer dieses Angebot nicht annehmen möchte kann diese Mail hier verlassen. Kommt aber dann nicht später auf das Angebot zu sprechen. Einmal verlassen und ihr werdet gnadenlos geplündert.
Wenn ihr auf das Angebot eingehen wollt, dann spendet bitte 25 FP für eine Woche Schutz oder 45 FP für 2 Wochen Schutz in mein Chateau.
Vielen Dank fürs lesen und noch viel Spaß in der Nachbarschaft :)
MfG. ***, der liebe böse Plünderer"
Zitat Ende.


Dazu habe ich folgendes geschrieben.

"Was will man da noch schreiben. Solche Schutzgelderpressermethoden werden leider von FoE noch gefördert. Jemand der alles mit Diamanten kauft und das Unternehmen somit bezahlt wird von denen natürlich gern gesehen. Ich finde diese plündern kacke sowas von spielspaß raubend und demotivierend.

Es sollte entweder nach Punkten eingeteilt werden das z. B. Nur jemand angegriffen werden kann der wenigstens die Hälfte der Punkte oder so hat oder in den Optionen sollte man PVP aktivieren und deaktivieren können
.

Zu *** kann ich nur sagen viel Erfolg beim plündern wenn du noch was bekommst wenn die 20 anderen von deiner Sorte da waren dann kannst du es gern behalten.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Damata724

Guest
Es sollte entweder nach Punkten eingeteilt werden das z. B. Nur jemand angegriffen werden kann der wenigstens die Hälfte der Punkte oder so hat oder in den Optionen sollte man PVP aktivieren und deaktivieren können.
Punkte sagen rein gar nichts über die Kräfteverhältnisse aus. Wenn jemand viel kämpft bekommt er viele Punkte, solange er aber seine Kampf LG's nicht levelt wird er dadurch kein bisschen stärker. Und jemand der viel kämpft muss noch lange nicht plündern. Es steht bei vielen im Profil, dass sie nur wegen der Punkte angreifen und nicht plündern.

PvP ist halt ein Teil dieses Spiels und der Verlust den man davon trägt ist sehr gering. FoE ist halt kein Pazifistenspiel.
 
Interessant wäre es jetzt, zu erfahren, ob diese Drohungen funktionieren :D *neugierig guck*

Ich kann mir kaum vorstellen, dass viele darauf eingehen und ich halte es für aufwendig, eine wöchentliche Spendenliste zu führen. Was wäre, wenn man über einen Nachbarn stolpert, der devot bezahlt hat und dann lacht einen ein fertiger Palast an? Ich wüsste da, was ich mache^^
 
Ich glaube ja daran, dass Leute die sowas schreiben dann auch ehrlich sind. Allein so eine Mail kommt bestimmt nicht gut in der Nachbarschaft an. :rolleyes:
 

DeletedUser30053

Guest
LOL - wow - LOL
wow .. auf solche mails würde ich mich freuen und diesen Witzbold dermassen lächerlich machen, dass er wahrscheinlich nie wieder solchen Mist verbreitet ;)

Erpressen im Spiel ist ein legitimer Spielzug !
-> steht sogar im Regelwerk !

Darauf einzugehen ist aber genau so dämlich wie im richtigen Leben :)

..ich lache immer noch :)
Danke für Deinen Beitrag !
 
Ja, so einen hat ich auch mal in der Nachbarschaft. . . Wir haben uns dann in der Nachbarschaft abgesprochen und ihn ab dann nur noch verarscht (einfach mal für 2d alles abklemmen, Produktionsumstellungen, Doppelernten versauen, angreifen zu jeder Zeit etc) und ansonsten allgemein lächerlich gemacht. Da war schnell nix mehr zu hören . . .
Also - organisiert euch! Jetzt 200 Jahre Karl Marx: Proletarier aller Länder vereinigt Euch!
 
Na sowas aber auch. Da bietet sich doch tatsächlich jemand als Plünderopfer an. Sowas muss man doch ausnutzen. Und wenn man ihn dann drei- oder viermal geplündert hat, kann man ja auf sein Angebot zurückkommen und ihm als Gegenangebot anbieten, ihn nicht mehr zu plündern wenn er für die restlichen Tage pro Tag 3 FP einzahlt.
 

Luthan der Weise

Guest
Ich finde das in Ordnung. Genauso wie das leveln von fremdne LG als Rache dagegen um die Doppel-Ernte zu verhindern. Selber bin ich sehr faul was Kämpfen betrifft. Werde aber bisher auch kaum angegriffen (ich "helfen" allen durch, auch der Nachbarschaft). Käme so ein Angebot, dann wär ich wenigstens froh, da ich wüsste, was Sache ist. Sonst müsst ich bei 1-2 ersten Angriffen erst mal überlegen, ob der das nur wegen Quests macht. Einfach mal probiert, wie weit er kommt. Oder ob er einer ist der generell täglich alles "abgrast". Ob "helfen", etc. überhaupt was bringt.

So hat man ne klare Ansage. Kann man sich überlegen ob es einem das Wert ist. Bei meinen Erntezeiträumen würd ich wohl höchstens ein paar Güter verliern. Ich stell zwar genug FP her, damit mir das in ner Woche nich wehn tun würde ... aber nich drauf eingehen (er würde an FP wohl weniger abräumen, höchstens ein paar Güter wie mir weniger Wert sind) wäre wohl dann meine Wahl. Je nach stäker seiner Verteidigung auch mal zurückangreifen. (Wenn er generell auf nur plündern aus ist, wird es vermutlich dort auch wenig zu holen geben.)

Ist halt ein Spieler dem das (langweilige) Kampfsystem gefällt, der gern kämpft. Gehört zum Spiel dazu - wie die Braut zu jeder Trauung und Bullrich Salz zu der Verdauung. :D
 

DeletedUser40226

Guest
Ja, so einen hat ich auch mal in der Nachbarschaft. . . Wir haben uns dann in der Nachbarschaft abgesprochen und ihn ab dann nur noch verarscht (einfach mal für 2d alles abklemmen, Produktionsumstellungen, Doppelernten versauen, angreifen zu jeder Zeit etc) und ansonsten allgemein lächerlich gemacht. Da war schnell nix mehr zu hören . . .
Also - organisiert euch! Jetzt 200 Jahre Karl Marx: Proletarier aller Länder vereinigt Euch!
Haben wir auch so gemacht in den Anfangszeiten. Ging auch um "Erpressung".
Einfach eine RM mit allen anderen Nachbarn erstellt. Einer hat angegriffen und immer direkt rein geschrieben was drin steht in der Deff. Die anderen sind gefolgt und kamen meist durch da sie nur die passenden Kontereinheiten brauchten. Wenn ihn einer plündern konnte wurde es auch sofort mitgeteilt damit die anderen auch noch was abbekommen. Sobald er angegriffen hat wurde mitgeteilt mit welchen Einheiten damit die eigene Deff angepasst werden konnte. So haben wir den Spieß umgedreht und mit ihm in der NB weitaus mehr Spaß gehabt als ohne ihn.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.