Chronik der Stadt des Fumpen

Das stolze Fumpern im Zeichen der Krähe und des Schwarzen Turms - das ist die Zukunft!

Düster erhebt sich seit heute morgen der Schwarze Turm mitten in der Stadt, gleich neben der Geisterfestung unweit des Alten Friedhofs. Allüberall schlurfende Schritte und Kettenrasseln, das Heulen von Wolfsmenschen erfüllt die Luft. Ewiges Halloween für Fumpern.

Nun sind es grause Zombiehorden und untote Divisionen, die unter dem Banner der Krähe die (Parkog-) Welt erobern. Dabei reichen 1 Agentenversteck und die nasskalten Mauern des Alcatraz aus, um immer wieder neue, schlagkräftige Krieger für die vielen Schlachten zu generieren. Mehr Töten geht nicht.
 
Zu Weihnachten wünscht sich fumpen, daß die schöne Kleopatra über die Strassen von Fumpern getragen wird. Das wäre die Krönung für 2019, in dem sich die zu Fumpern voll reingehängt und ihre Stadt so erfolgreich (aber nicht ohne die Hilfe zahlreicher Gönner und der EINEN Gilde) durch die Zeitalter geprügelt haben.

Schaffst Du das, lieber Weihnachtsmann? Bitte bitte?
 
bestimmt wird es klappen
Fumpen stand schon so oft im Blute seiner Feinde, da wird dann die holde Maid endlich über saubere Straßen wandeln dürfen
ich drück dir die Daumen
 
Du kannst zwar unterhaltsam schreiben, aber deine stadt ist echt zum in die tonnen treten. 7 mio punkte in der az, arche auf 8, kein lg über stufe 15, chaotische stadt, kaum erweiterungen gesetzt, die meisten eventgebäude nicht ausgebaut und kaum tägliche punkte. In der nachbarschaft bist du doch eins der opfer die von 15 spielern täglich überfallen werden. Du beklagst dich ständig über resourcenmangel, wundert mich nicht beim anblick deiner stadt und von den vielen gut gemeinten ratschlägen hast du auch fast nichts umgesetzt. Über yggdrasil und shintotempel legen wir mal lieber den mantel des schweigens
 
Ich bin heute auf diesen Thread gestossen. Und obwohl ich erst 3 Seiten gelesen hab, bin ich schwer begeistert.
Phantasievolle, gut geschriebene Geschichten, die einfach Freude machen.
Ein wahres Highlight in diesem oft drögen und wenig spielerischen Forum.
Und neidisch bin auch. Weil ich nicht genauso entspannt und spielerisch an die Sache herangegangen bin.
Na, vielleicht kann ich hier noch was lernen.
Jetzt lese ich mal die restlichen 15 Seiten. Also während der nächsten Tage ;)
Danke für soviel Spaß:D
 
Bin nicht sicher, aber als Einwohner Fumperns hätte ich wohl im Laufe der Zeitalter irgendwann den ewigen Baum der Liebe gepflanzt und mich drangehangen, bei soviel gruseligen Stadthaltern, die sich Fumpern schon angenommen haben. Da sind zuletzt die Schwestern wahrlich nur die Krönung. Aber Fumpern hat die Zeitalter dennoch überdauert und steht immer noch...Denkmalschutzverdächtig^^
Zu Weihnachten wünscht sich fumpen, daß die schöne Kleopatra über die Strassen von Fumpern getragen wird. Das wäre die Krönung für 2019, in dem sich die zu Fumpern voll reingehängt und ihre Stadt so erfolgreich (aber nicht ohne die Hilfe zahlreicher Gönner und der EINEN Gilde) durch die Zeitalter geprügelt haben.

Schaffst Du das, lieber Weihnachtsmann? Bitte bitte?
Bin nicht sicher, ob die hübsche Frau samt Möbel und Gefolge in den Sack passen. Ganz zu schweigen, von den Unmengen Geschenkpapier, die dafür notwendig wären. Da Fumpern wohl eher dauerhaft an Ressourcengrenzen knabbert, würd ich das Geschenkpapier vielleicht sparen. Unbrauchbaren Krams beim hiesigen Trödler verhökern und dort den Obeliskengarten ersteigern. Die Preise dürften dort mittlerweile annehmbar geworden sein. Außerdem wecken derartige Wünsche grausige Erinnerungen an besagte Schwestern. Die hätten sicherlich alle davon überzeugt, dass Kleopatra einfach so vom Himmel fällt, wenn man nur fest genug daran glaubt :rolleyes:

Auch wenn hier nur sporadisch mal etwas Schnee fällt, schickt Schattenfell winterliche Grüße gen Fumpern und wünscht ein Frohes Fest! :)
 
tja, unser lieber Fumpen schlägt sich nicht nur durch die Zeitalter sondern auch mit besonderen Stadthaltern rum :)
Kein wunder wenn er nicht genug im Keller liegen hat
 
Seit Machtantritt der Krähe und dem Beginn des Zeitalters der Dunklen Einfaltigkeit dient das Stapeln der Toten natürlich einem guten Zweck: die Horden des fumpen zu mehren und damit endlos neue, untote Rekruten für all die grausen Schlachten zu schaffen, die die Krähe in der Nachbarschaft, auf den Gildenexpeditionen und in den Gildengefechten anzettelt.

Ist dieser Weihnachtswinterfirlefanz erst einmal vorbei wird Fumpern mit vollem Dampf (im Winterzug) in die Arktische Zukunft aufbrechen. Das Zeitalter der Dunklen Einfaltigkeit kann auch bei Minustemperaturen düster erblühen und unter Führung der Krähe sein modriges Unwesen in der Welt von Parkog weiter verbreiten. So haben es die Knochenbeter geweissagt, so wird es in 2020 geschehen.

Und was sind eure Pläne für das Neue Jahr?
 
Ohhhh, dann schenk Deiner Krähe am besten eine Sonnenbrille zu Weihnachten, damit sie beim Kämpfen nicht erblindet :cool: Überall Schnee. Und ich bin gespannt, ob wir dann von Meutereien und versenkten Schiffen lesen werden. Ich konnte nicht bis nächstes Jahr warten und bin vor einer Woche in die AZ gegangen, somit keine Pläne für's neue Jahr :oops:
 
Gestatten? Schnick Schneider, diplomierter Stadtplaner & Baumeister. Zur Zeit obliegt mir die Ausgestaltung des schönen Fumpern.
Bekanntermaßen hat in Fumpern die Krähe - Dunkelheit & Asche - das Sagen. Bedeutet: die wenigen freien Plätze in der Stadt werden mit grausen Dingen wie Friedhöfen, Schwarzen Türmen und Irrenanstalten belegt. (Toll. Ich habe eine Allergie gegen Fledermauskot und bekomme von den ständigen Leichenschreien Hörsturz). Da aber eh der meiste Platz mit Wunschbrunnen, Schreinen, Terassenfeldern und dergleichen belegt ist kann die Pseudo- Gothik und das Geisterbahn- Ambiente nicht wirklich das Bild der Stadt prägen.

Unterm Strich habe ich hier nicht wirklich was zu tun. Die Konzeption & Verlegung der Gleisanlage für den neuen Winterzug war das Highlight des Jahres >gähn<.

Allein das Stellen der Siegestürme fällt hier & da an. Meine Frage: Ab wann werden diese hässlichen Dinger entbehrlich? Viel Eintrag bringen sie ja nicht, zumal der Preis für neue Siedlungsflächen inzwischen exorbitant gestiegen ist - selbst in diesem Gruseldorf.
Viel Städte in Nachbarschaft & Freundeskreis haben die Dinger überhaupt nicht gestellt.
 
Alles Schnickschnack, Schneider :) Sobald Ihr eine andere Einnahmequelle für Medaillen gefunden habt (z.B. in Legendären Gebäuden höheren Zeitalters, wodurch Ihr auch noch an Blaupausen gelangt und schon P4 oder P5 ausreichen, um die Überflüssigkeit der Siegestürme zu unterstreichen). Mit einer eigenen, selbst noch recht kleinen Arche, dürfte das Belegen dieser Plätze noch viel weniger ein Problem für Euch sein und die Medaillen- und BP-Ausbeute steigt zudem an. Höhere Arche=höhere Plätze möglich=meeeehr Medaillen=mehr Erweiterungen :)
 
hallo Fump,
dank Inno und dem fehlendem Stadtplaner kann ich deine nicht mehr sehen.

Die siegestürme sind eigentlich ab Moderne überflüssig, wenn du ein entsprechendes LG hast welches Medis produziert UND evtl noch was anderes dazu. Brauchst du Platz, dann reiss sie ab

Deine Frage:
JA - - wer FP in fremde Lg einzahlt und unter den ersten 5 ist, bekommt Belohnung. Die erhöht sich, je höher deine Arche aufgestellt ist