Gildengefechte Balancing Belagerungstürme

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

vierklang

Geschichtenerzähler
80 Spieler Zermürbung 80, täglich verfügbar, ist ein (teils unrealistisches) Extrem. Wie gesagt gibt es maximal eine Handvoll Gilden davon, dass zwei in einem Gefecht aufeinandertreffen ist noch seltener. Ob selbst diese Gilden mit 75% so weitermachen könnten wie bisher ist genauso eine Behauptung, müsste sich erst zeigen.
Komischerweise bauen auch die alle (denke ich mal) überwiegend 4 Lager, Gildengüterverschwendung wo sie die doch gar nicht brauchen? ;)
Die Annahme einer Gilde, in der 80 Mitglieder alle bis Zermürbungsstufe 80 spielen könnten, war nur fiktiv für die Rechnerei. Ich glaube nicht, dass es auch nur eine einzige Gilde gibt, die so aufgestellt ist. Trotzdem wird auch bei einer Absenkung der Belagerungslager auf maximal 75% eine Top-Gefechtsgilde die Karte immer noch komplett dominieren und würden 2 Top-Gefechtsgilden auf der Karte auch immer noch das Schachbrett spielen können, aber auch in einem Gefecht ohne Schachbrett die schwächeren Gilden an den Rand drängen.

Meinem ganz subjektiven Eindruck nach wird inzwischen aber weniger Schachbrett gespielt. Ich habe aus Top-Gilden schon gehört, dass es sich letztlich nicht lohnt, sie dadurch also gar nicht auf mehr Kämpfe kommen, dafür aber sehr langweilig ist. Vielleicht kommt es aber andernorts immer noch häufig vor. Sehr bald nach Beginn der Gefechte habe ich die Schachbretter aber sehr häufig gesehen und gab es auch hier zahlreiche Beispiele dafür.

Was ich auch beobachte - noch ein sehr subjektiver Eindruck aus den Gefechten, an denen wir teilnehmen - ist dass die Top-Gefechtsgilden nicht immer so viele Bela stellen, dass sie zermürbungsfrei/-arm kämpfen können. Ich denke, sie passen ihre Güterausgaben den Erfordernissen des Gefechts an. Aber auch die Verbissenheit (oder Begeisterung?), mit der die Gefechte lange Zeit geführt wurden, scheint mir nachgelassen zu haben, wenn nicht gerade zwei absolute Kontrahenten aufeinander treffen.

Viel häufiger gibt es Gilden die aktuell mit 100% von Lagern das geradeso hinbekommen. Dort gäbe es Besserung.
Von (dahingesagte Zahlen) ~8 Gefechten alle 2 Wochen je Server, vielleicht auch mehr, Problem auf maximal 1-2 reduziert, von bis zu 48 leidenden Gilden auf ~4-12 reduziert. Das wäre doch was. Was immer die Realität ist. Inno kann es am besten beurteilen. Vor- und Nachteile abzuwägen.
Aber real passiert sowieso nix, nur theoretische Diskussionen.
Wir selbst sind so eine Gilde, die von den Belagerungslagern - wenn wir sie denn bauen können - erheblich profitiert, denn die Bela können ein wenig ersetzen, was uns an Mannstärke fehlt. @Brodawan hat das in seinem Beitrag sehr einleuchtend dargestellt.
Mit zwei Top-Gefechtsgilden kommen wir allerdings seltener in den Genuss, mit der Unterstützung von 4 Bela oder gar mehr kämpfen zu können. Da freuen wir uns auch schon sehr über 3, also 72%. Wäre jetzt allerdings jedes Bela weniger wert, dann hätten wir dadurch mehr Nachteile als die Top-Gefechtsgilden, denn die können das mit Manpower ausgleichen, wir nicht.

Also einerseits: Eine Schwächung der Bela würde das Farmen einzelner Spieler einschränken.
Aber: Es hätte keinen Einfluss auf den Ausgang der Gefechte, und einen Nachteil daraus hätten eher die schwächeren Gilden.

Die Quintessenz ist klar: Schachbrett existiert in 1000er in Diamant, und ein Vorschlag wie hier 75% würde eindeutig helfen.
Also Schachbrett existiert, wenn auch meinem Eindruck nach inzwischen seltener. Es existiert aber wahrscheinlich nicht nur in den 1000 LP-Gefechten... entnehme ich einigen Beiträgen hier. Eine überlegene Gilde unter 1000 LP kann dort auf der Karte auch wunderbar farmen, wenn die anderen Gilden nur aktiv genug sind.

Eine Schwächung der Lager würde m.E. nicht helfen (außer gegen das Farmen Einzelner).
 
Aufpassen: Bei der Arche wird angezeigt, Wie viele Güter man pro Gut bekommt. Bei der ehrenstatue (wie auch bei anderen Gebäuden die Gildengüter liefern aber kein LG sind) wird die Summe der Güter angezeigt. Man bekommt bei der Arche also immer 5 x soviele Güter wie angezeigt, bei der ehrenstatue bekommt man genau das was da steht (wird durch 5 geteilt, dass ist dann was man pro Gut erhält)
80er Arche = 810 Güter total = 0FP
10x8 ES = 800 Güter total = 70FP
Einfach, nicht wahr. ;)?

Arche
1619026843240.png

ES St.8
1619026895639.png

und ja, ich weiß, die Arche macht ihre FP woanders und braucht auch weniger Platz...
 
Zuletzt bearbeitet:
Da freuen wir uns auch schon sehr über 3, also 72%. Wäre jetzt allerdings jedes Bela weniger wert, dann hätten wir dadurch mehr Nachteile als die Top-Gefechtsgilden, denn die können das mit Manpower ausgleichen, wir nicht.
Jedes Lager weniger Prozente ist es hier im Vorschlag, stimmt. Ich würde die Gebäude so lassen wie sie sind, aber maximale Wirkung 72% (oder auch 75%), egal was noch steht.
Der Bau soll sich lohnen, mit Gildengütern deutliche Erweiterung der Möglichkeiten, aber eine begrenzte Sache am Tag. Wenn damit einmal die Mitte + 2er-Ring getauscht, dann je nach Zahl Spieler deutlich zermürbter als vorher. Nicht 4 Stunden später genauso locker wieder ran, den ganzen Tag wiederholt.

Wenn genug Spieler in Reserve, gut für die absolute Spitze, aber in vielen Schachbrettern wäre es mit 75% nicht mehr wie bisher möglich. Aktuell können Gilden gleichstarke in Schach halten.
 
Man könnte aber auch die % der BLs so lassen wie sie sind und jede neue BL wird (für die erbauende Gilde) um den Faktor 1,2 teurer. Reset dann bei Ende des Gefechts. Damit ist die Anzahl der Bls im Gefecht reduziert und man muss sich den Besitz und Bau taktischer/strategischer einteilen.
 
Mal bitte zum Verständnis für mich, warum euch soviel daran liegt, die BLs zu "beschneiden", in welcher Form auch immer. Es ist ja nun nicht so, dass nur große, starke und aktive Gilden dann Nachteile haben, es trifft doch kleine, schwache Gilden umso mehr. Die können das nicht so einfach auffangen und wenn sie nun zumindest gelegentlich in den Genuss von 4 oder 5 BLs kommen, hilft denen das enorm. Das soll denen dann auch reduziert werden oder sollen diese Vorschläge nur bei besagten großen, starken Gilden Anwendung finden?
 
3 Lager ist vollkommen Genuss und selten, in jedem normalen Gefecht ein Glückstreffer, 4 braucht es da nicht bzw. macht wenig Unterschied, außer eine Einzelperson ist da und hat endlos Zeit alleine alles abzuarbeiten. Ein Sektor mit 3 ist genauso gerne und schnell geholt. Für normale Gilden, normale Gefechte kein bedeutender Unterschied.

Nur für Schachbrett ist es der Unterschied zwischen Tag und Nacht:
3 Lager -> nur normale Eroberung und wenige Spieler weitgehend fertig, nächste müssen sich finden
4 Lager -> wenige Spieler, je 5-10 von 2 Gilden, können theoretisch den ganzen Tag die komplette Karte sperren, also die interessante Mitte, es findet kein richtiges Gefecht mehr statt, hunderte Spieler können nur am Rand zuschauen

Wenn zwei Topgilden mit je 60 Spieler zur Verfügung aktiv sind, die werden davon nicht unbedingt aufgehalten, wobei deutlich schwerer dran. Aber viel öfter sind es weniger Leute, Schachbrett wäre in vielen Fällen nicht mehr so gut möglich.
 
Zuletzt bearbeitet:
3 Lager ist vollkommen Genuss, in jedem normalen Gefecht ein Glückstreffer, 4 braucht es da nicht bzw. macht wenig Unterschied, außer eine Einzelperson ist da und hat endlos Zeit alleine alles abzuarbeiten. Ein Sektor mit 3 ist genauso gerne und schnell geholt.
Für kleine Spieler die nicht sehr hohe zermürbung erreichen können macht es einen sehr großen Unterschied aus ob es 3 oder 4 Lager sind. Für große spieler die ohnehin locker über z50 kommen weniger.
 
3 Lager ist vollkommen Genuss und selten, in jedem normalen Gefecht ein Glückstreffer, 4 braucht es da nicht bzw. macht wenig Unterschied, außer eine Einzelperson ist da und hat endlos Zeit alleine alles abzuarbeiten. Ein Sektor mit 3 ist genauso gerne und schnell geholt. Für normale Gilden, normale Gefechte kein bedeutender Unterschied.
Ist das jetzt deine persönliche Ansicht oder eine allgemeingültige Festlegung, die ich bisher übersehen habe?

Nur für Schachbrett ist es der Unterschied zwischen Tag und Nacht:
3 Lager -> nur normale Eroberung und wenige Spieler weitgehend fertig, nächste müssen sich finden
4 Lager -> wenige Spieler, je 5-10 von 2 Gilden, können theoretisch den ganzen Tag die komplette Karte sperren, also die interessante Mitte, es findet kein richtiges Gefecht mehr statt, hunderte Spieler können nur am Rand zuschauen
Besonders intensiv spielst du mit deiner Gilde nicht und du hast dir auch noch nicht wirklich viele Gefechte in der 1.000er-Dia-Liga geliefert, die nichts mit Schachbrett zu tun haben, richtig?

Wenn zwei Topgilden mit je 60 Spieler zur Verfügung aktiv sind, die werden davon nicht unbedingt aufgehalten, wobei deutlich schwerer dran. Aber viel öfter sind es weniger Leute, Schachbrett wäre in vielen Fällen nicht mehr so gut möglich.
Wie bereits geschrieben, die Schachbrett-"Gefechte" lassen immer mehr nach, da sie extrem langweilig sind und einen recht hohen organisatorischen Zeitaufwand bedeuten. Aber davon abgesehen, eine konkrete Antwort, warum die Wirkung der BLs beschnitten werden soll, haste auch nicht geliefert. Nun mal raus mit der Sprache, was genau ist der Grund!
 

nebularia

Moderatorin
Teammitglied
Danke für eure vielen Ideen und Anregungen.
Euer Feedback zu den Türmen haben wir weitergegeben.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.