Angriffsstärke nachgelassen?

Hallo,

ich habe bei mir den Eindruck, dass meine Stärke nachgelassen hat, obwohl ich eher an Angriff- und Verteidigung zugelegt habe. Ich habe auch das ZA nicht erst kürzlich gewechselt, letzte Runde war es die gleiche Konstellation, in der es noch besser lief.
Im GG schaffe ich etwa 20 ZM weniger als in der letzten GG Runde.
In der Gex schaffe ich es nicht mehr die Stufe 4 durchzukämpfen, Scheitere an der vorletzten großen Plattform sowohl mit Schwebis als auch mit Kampffestungen (jeweils 3 plus 5 Agis)

Geht es noch anderen so?

Danke für euer Feedback.
7H0R
 
Da Du Kampffestungen hast, nehme ich mal an, dass Du in der AZ bist.
Für die Stationen 60, 62, 63 und 64 bietet es sich an mit Kampfdrohnen aus dem Morgen zu kämpfen, da diese von der Plasmaartillerie nicht angegriffen werden können.

Ansonsten ist die AZ halt nicht so toll zu kämpfen, und wenn man in der GG Pech mit den Konstellationen hat, kann es auch schnell mal nicht weitergehen.
Da kann es helfen, mal auf einem anderen Sektor zu kämpfen, da sich dann die Gegnerzusammenstellung auf den anderen Sektoren ändert.
Manchmal hat man bei ZM 35 gegen eine Konstellation Totalverlust, schafft gegen andere Gegner aber 50+ ohne eine Einheit zu verlieren
 
Manchmal hat man bei ZM 35 gegen eine Konstellation Totalverlust, schafft gegen andere Gegner aber 50+ ohne eine Einheit zu verlieren
Das gilt übrigens für fast alle Zeitalter, im az und oz ist es aber vermutlich noch deutlicher zu merken. In der Zukunft komme ich gegen 8 schwebis auch schon bei unter z50 oft nicht mehr durch. Gegen fast alles andere schaffe ich es sogar bis z70+. Gegen 8 fern würde ich es sogar bis mindestens z90 schaffen. Es gibt halt deutlich leichtere und deutlich schwerere Gegner im gg.

Hinzu kommt noch, wenn du ein AO benutzt. Da ist es Glück, wie gut das wirkt, wenn man mal gute Tage hat trifft häufiger ein kritischer Treffer, insbesondere auch häufiger in passenden Momenten und nicht z. B. Wenn der Gegner ohnehin mit dem Treffer tot gewesen wäre weil nur noch wenige lebenspunkte fehlten. An anderen Tagen hat man dafür mehr Pech. Betrifft aber nur die kampffestungen, da es ja nur gegen Einheiten des gleichen Zeitalters wirkt.
 
Im Spiel bzw. den Kämpfen steckt ne Menge Zufall. Wenn du die Würfel schon nicht dabei hast z.B. Kraken oder AO, ist beim Gegner auch ne menge Potential. Aufstellung der Gegner, in der GE stehen gerade in der AZ/OZ sehr unterschiedliche Einheiten rum. Mal ne Woche Kampffestungen, mal ne Woche diese Bedinger. Das ist ein Unterschied. Ausserdem unterscheidet sich das Gelände und auch ob die Gegner mal so oder auch anders starten.
Habe es häufiger, dass wenn ich mehrmals mit den selben Einheiten im Autokampf komme, dass es erst beim zweiten, dritten oder sogar noch späteren versuch erst klappt. An einigen Wochen klappt es auch gar nicht.

Bei der 63 sind in der zweiten Welle 8 Schwere, das klappt bei mir mit den Morgen-Drohnen nicht. Bei den anderen Stationen mit 4 Plasma/Schwere in beiden Wellen ist das eine gute Option.
Mit Schwebis klappt es bei mir in der AZ nicht so gut, die Plasmas sind zu mächtig. In der OZ klappen die aber wieder.
 
Danke für eure Antworten,

ich bin in der OZ. Bisher dachte ich, die Einheiten in der Gex sind immer gleich. Wenn die von Woche zu Woche abweichen, erklärt es zumindest, warum es sonst kein Problem war und diesmal doch. Ich hatte halt noch nie Probleme Gex durchzukämpfen. Und auch im GG lief es sonst regelmäßig besser.

Dann hoffe ich mal auf Besserung in VZ bzw. ab Mars.
 
ich bin in der OZ. Bisher dachte ich, die Einheiten in der Gex sind immer gleich.
Die Einheitentypen sind auch immer gleich. Aber im oz gibt es von jedem Typ 2 Einheiten (z. B. 2 verschiedene schwere und 2 verschiedene attillerie). Nur 1 der beiden schweren kann Tarnung ignorieren. Daher ist es beim Kampf mit schwebis vom Nachteil, wenn dieser da ist statt der andere.
 
Gibt es was offizielles woran man sich orientieren kann.....welche Einheiten wie viel schwächer gemacht wurden und vor allen warum ❓
 
Okay, gibt es eine Veränderung bezüglich des Autokampfes.....das man mehr Schaden bekommt wenn man ihn in der GG verwendet ❓
 
Dann wurden die gegnerischen Bots schlauer bzw. stärker gemacht auf jeden Fall wurde an was geschraubt. ZM steigt schneller an.....Hits bei 0 ZM schon enorm.....Inno weiss wie man ein Spiel kaputt macht....neuerdings komm ich nach einer eingenommenen Provinz nicht zur nächsten...ich muss erst aus der GG raus gehen...alles ruckelt und hackt nur noch.......Super Inno
 
Bei mir nicht, ich kam gestern per Autokampf so weit wie schon länger nicht - und wieso sollte die Zermürbung jetzt schneller ansteigen?

Hat sich bei dir in den letzten Wochen irgendetwas geändert? ZA gewechselt, umgebaut, andere Armee-Zusammenstellung, AO abgerissen, … ?
 
Plötzliche Ausreißer gegenüber der gewohnten Zermürbungsgrenze gibt es immer wieder mal, in beiden Richtungen. Ich nehme an, es sind einfach kleine Pechsträhnen in bezug auf die Bodenbedingungen. Die sieht man klarerweise nicht im Autokampf.
 
Dann wurden die gegnerischen Bots schlauer bzw. stärker gemacht auf jeden Fall wurde an was geschraubt. ZM steigt schneller an.....Hits bei 0 ZM schon enorm.....
Kann ich definitiv nicht bestätigen. Wie schnell die zermürbung ansteigt ist weitgehend Glück, sofern man nicht mit -100 % oder 0 % spielt. Auch bei 4 belas hat man eine 4 % Chance dass man zermürbung bekommt. Das ist also jeder 25. Angriff im Schnitt. Wenn man Pech hat kann das auch mehr sein.

Ebenso gibt es im autokampf mehrere Faktoren wodurch es besser oder schlechter laufen kann. Z. B. Welche Gegner man hat. Oder wie die Flächen sind (wenn man mit schwebis Kämpft und dann eine Fläche mit wenig Ebenen hat dann ist das vom Nachteil für die schwebis). Auch handelt die KI nicht immer unbedingt schlau. Das war aber alles schon immer so.