Allgemeine Diskussion zu Täglichen Herausforderungen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Sybe1963, 01.07.18.

  1. outoftheline

    outoftheline

    Beiträge:
    930
    Zustimmungen:
    1.031
    ich sehe keinen anpassungsbedarf. es ist eine herausforderung! willst du sie schaffen, weil es vielleicht einen guten preis gibt, mache die verhandlung bzw. gewinne den kampf. das kann beides schwierig sein.
    hast du gerade nicht genug güter oder angriffsbonus? mach's halt nicht. scheitern ist mit sicherheit teil des konzepts der herausforderungen.
     
  2. Immer ein Lächeln

    Immer ein Lächeln

    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    608
    Dann habe ich den Teil bei einem früheren Post von dir nicht verstanden. Das ist definitiv eine Option, damit es ausgewogen wird.
     
  3. Immer ein Lächeln

    Immer ein Lächeln

    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    608
    Antwort:
     
  4. Immer ein Lächeln

    Immer ein Lächeln

    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    608
    Es geht nicht im die Schwierigkeit sondern den Verlust von Resourcen. Dies habe ich schon mehrfach gesagt.
     
  5. Caprea

    Caprea

    Beiträge:
    1.084
    Zustimmungen:
    983
    lol, du hast meine Antwort missverstanden. Deshalb die Frage noch einmal

    Warum willst du etwas anpassen, wenn der Kampfbonus der Gegner so winzig ist, dass du es ohne eigene Kampfboni schaffen kannst? Du sagst ja selbst, du kommst da als Händler problemlos durch.
     
  6. MagicWhite Pearl

    MagicWhite Pearl

    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    599
    Ich versteh zwar was du meinst, aber ich denke trotzdem dass man die Güterkosten nicht reduzieren muss, nach meiner Einschätzung sollte man die Kämpfe in den unteren ZA schwieriger machen.
    Aber die Kämpfe abhängig von den Kampfbonis der Spieler machen zu wollen ist sicherlich der falsche weg, das würde ja die Spieler bevorteilen die keine Kampf LG haben, aus welchen Grund auch immer.
     
    Haudi88 gefällt das.
  7. Immer ein Lächeln

    Immer ein Lächeln

    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    608
    Ich habe mir die GE4 noch einmal im Detail angeschaut (EZ; bei FMA und HMA sind Kampfboni des Gegners jeweils 10% höher):
    Kampf Begegnung 64: Gegner hat 40% - einfache Gegnerkonstellation
    TH sehr große Armee: Gegner hat 4% - gemischte Gegnerkonstellation bei 1. Welle (wegen der geringen Kampfboni deutlicher leichter als Begegn 64)

    Verhandlung Begegnung 64: 10 verschiedene Güter à 8
    TH sehr komplexe Verhandlung: 10 verschiedene Güter à 9 => Schwierigkeitsgrad gleich, Gütermengen höher)

    Das spricht tatsächlich eher dafür, den TH Kampf mit größeren Gegner-Kampfboni zu erschweren. Vielleicht ähnlich zu Begegnung 58 (der ist gemischt mit ca 25%)
     
  8. outoftheline

    outoftheline

    Beiträge:
    930
    Zustimmungen:
    1.031
    das ist nicht die höchste schwierigkeitsstufe, es gibt auch riesige armeen.
     
  9. Thea 1894

    Thea 1894

    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    216
    Um mal Zahlen aus der Mitte zwischen "Arche auf 80, Alca und Kämpfer auf 60" und "nur ein Zeus" zu bringen:

    In der PoMo geht die sehr grosse Armee mit etwa 180/100 eigenem Offensivbonus so gut wie verlustfrei auf Autokampf.

    Ich habe an den 180/100 aber auch lange gearbeitet, da ich meine Kämpfer auf 10 gebracht habe bevor ich mit dem Leveln der Arche angefangen habe. Insofern bin ich auch klar dagegen die Aufgabe an die Kampfboni anzupassen.

    Auf meine frisch gestarteten Welt war die ganze grosse Armee selbst mit Kampferfahrung erst zu knacken als ich Agis zur Verfügung hatte....
    Ohne Alca hat man die aber nicht unbegrenzt. Insofern finde ich die Kampfaufgaben in den unteren ZAs für echte Anfänger nicht unbedingt zu simpel
    Da braucht man ewig bis man wieder Einheiten hat ....
     
    Lorelai45 gefällt das.
  10. mianala

    mianala

    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    12
    die TH werde ich so nicht mehr spielen, wenn Verhandlungen inbegriffen sind - nicht jeder hat hunderte von Gütern die er einsetzen kann ohne das sie woanders dringend fehlen - ich habe von keinem Gut soviel und an manchem zu knabbern um sie für Aufgabenlösungen zu bekommen, da es das Handelsangebot dazu nicht gibt oder nur in Größenordnungen von denen ich nur träumen kann ( und 1 Stück für enorme Kosten und viel Zeit herstellen + notwendige Bevölkerung ...????)und wenn dann noch Nachbarschaften zugeteilt werden, die vor Kampfkraft nur so strotzen, so dass mich schon deren kleiner Zeh zertrampelt und sie mich dann täglich noch ausplündern kommen, kann mir der Spass am Spiel schon mal vergehen - meine Stadtverteidigung ist diesen hochgelevelten Kampfverstärkern zumindestens nicht gewachsen und jeden Tag 9000 Tafelsilber für Stadtverteidigung muss man erstmal zusammen bekommen - deshalb gilt für mich - keine TH mit Verhandlungen
     
    Graf Lothar, Herzog Max und Damata724 gefällt das.
  11. Herzog Max

    Herzog Max

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    3
    Ich kann mich da nur anschliessen. Fast täglich kommen diese Gütervernichtungsquests. Sehe gar nicht ein warum ich den Wegelagerern in den Verhandlungen meine ganzen Güter vor die Füße werfen soll und obendrein soll ich noch weitere Güter in der Gildenkasse versenken. Eine Herausforderung sollte darin bestehen etwas gewinnen zu können und nicht seine mühsam erwirtschafteten Güter zu vernichten. Also werte INNO Supporter denkt bitte auch mal an die Kleinen und raubt ihnen nicht den Spielspaß an diesem eigentlich guten Spiel.
     
    Damata724 und Graf Lothar gefällt das.
  12. Shea690901

    Shea690901

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    4
    Was mich an den Verhandlungen am meisten stört, weswegen ich auch noch keine einzige versucht habe und dieses auch in Zukunft nicht tun werde:
    Man braucht Diamanten....

    Und was die Kämpfe betrifft, hatte jetzt einmal eine Aufgabe mit (mindestens) 2 Wellen...
    Tja, Bronzezeiteinheiten gegen Eisenzeit, bei einer Welle klappt das ja häufig, aber mit zwei Wellen?
    Dann halt morgen der nächste Versuch (bisher mein vierter, mit einem Gewinn)
     
  13. Falsch. Man braucht keine Diamanten. Man kann gelegentlich mal Pech haben (bei schwereren Verhandlungen öfter, bei leichteren eher seltener) und nen weiteren Zug mit Dias benötigen (dann aber nur 1 Zug, mehr als 1 zusätzlichen nie). Das ist aber nicht verpflichtend. Wenn die Stadt mal "läuft" und man genug Güter hat kann man auch bereit sein, abzubrechen und nochmals zu probieren.

    Oder man lässt die Aufgabe aus - wenn einem die Belohnung es nicht Wert ist. (Gibt ja manche die generell keine Güter zahlen wollen.)
     
  14. seefahrer33

    seefahrer33

    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    112
    Die TH ist zu 75% nicht spielbar, aufgrund der zu zahlenden Güter. Da ist es günstiger, die Güter direkt zu verkaufen :))
    Daher dauerts aktuell um die 3 Wochen, bis man mal 7 TH`s durch hat.
    Der Name ist auch irgendwie falsch "Herausforderung" ;)
     
  15. metaller90

    metaller90

    Beiträge:
    1.083
    Zustimmungen:
    962
    Seit wann soll denn eine Herausforderung leicht sein?
    Für mich definiert es sich so, ein schweres Ziel zu erreichen. Muss ich eben schauen, wie ich zu dem Ziel komme.
     
  16. Gildo2

    Gildo2

    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    486
    Der seefahrer meinte wohl der der Aufwand bzw. die Kosten für die größtenteils eher uninteressanten Preise viel zu hoch ist. Wegen paar Münzen, Vorräten oder Medaillen mache ich auch keine TH.
     
    Damata724 gefällt das.
  17. seefahrer33

    seefahrer33

    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    112
    Ich meinte eigentlich nicht, dass es eine Herausforderung ist. Daher ist die Bezeichnung "Herausforderung" nicht zutreffend. Es sei denn, es gibt Spieler, für die es eine Herausforderung ist, alle 2 Tage 150 Güter zu spenden :)

    Es gibt ja auch solch witzige Sachen, wie 24 mal 8-h-Produktion fertigstellen. Da unterbreche ich definitiv nicht die Prodi der TF`s ;)

    @ Gildo: genau das meinte ich :D
     
  18. Sybe1963

    Sybe1963

    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    121
    sollte mal überarbeitet werden,manchmal 5 quests für 1 puzzelteil oder 5 kollo bp etc.ich mach die auch kaum noch,soll kein vorwurf sein aber lohnt ja höchstens noch für FP oder set;)
     
  19. Na ja. Kämpfe sind auch keine Herausforderung - da muss man ja nur die LG hoch genug leveln. Also weglassen der Güteraufgaben bzw. Verhandeln, ohne auch Kämpfe zu entfernen - das wäre zum Nachteil derer, die kein hohes LG stehen haben.

    Da es nich mehr -1 gibt kann man nur für die spannenden Tageskisten spielen, nich für alle. Wenn einem die 7er-Kiste mit dem oft vorkommenden Agentenversteck auch egal ist, noch besser. (SdW kriegt man besser bei Events.)
     
    Sybe1963 und Damata724 gefällt das.
  20. Damata724

    Damata724

    Beiträge:
    1.940
    Zustimmungen:
    1.797
    Genau, mitnehmen was ohne jeden Aufwand mitzunehmen ist und den Rest einfach liegen lassen. Irgendwann ist das Ding fertig und wenn es 3 Wochen dauert. Ist doch egal, denn am Ende steht doch nur ein Lotterielos. Hab gestern mal für die sicheren 30 FP sogar die ganz einfache Verhandlung erledigt. Da war sogar für mich mal der Gütereinsatz lohnend. Ich glaube 2 je Gut bei 4 Gütern zur Auswahl. Hab die Güter natürlich erst mal bei den Nachbarn geplündert :D
     
    Sybe1963 gefällt das.

Seitenanfang