Handel Überflüssige Blaupausen verkaufen oder tauschen

Dieses Thema im Forum "Ideen und Vorschläge" wurde erstellt von Markus der Zärtliche, 13.08.19 um 20:07 Uhr.

  1. Markus der Zärtliche

    Markus der Zärtliche

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    3
    Immer wieder bekommt man zum Beispiel über die GEX oder über Belohnungen Blaupausen für Gebäude, die man gar nicht bauen möchte oder die man inzwischen wieder abgerissen hat und auch nicht neu aufbauen will.

    Ich würde es gut finden, wenn man solche überschüssigen Blaupausen entweder beim Antiquitätenhändler verkaufen könnte oder wenn es alternativ einen Handel (wie bei den Gütern) geben würde. Dann könnte man die Blaupausen 1:1 mit anderen Spielern gegen Blaupausen von einem Gebäude tauschen, wo man noch Blaupausen braucht.
     
    samcarter gefällt das.
  2. Königreich der Macht

    Königreich der Macht

    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    202
    Das zweite wäre Spielvereinfachung.
     
  3. Markus der Zärtliche

    Markus der Zärtliche

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    3
    Okay, das sehe ich ein. Aber gegen die Möglichkeit eines Verkaufs beim Antiquitätenhändler spricht nichts meiner Meinung nach.
     
    Gildo2 und Die Rote Zora V gefällt das.
  4. Kiwi

    Kiwi Moderatorin Forge of Empires Team

    Beiträge:
    2.965
    Zustimmungen:
    2.379
    Grob überschlagen habe ich mindestes(!) 200.000 Blaupausen. Es gibt sicherlich Spieler mit einem Vielfachen davon. Wieviel soll denn eine Wert sein? :)
     
    der Göttliche Micha gefällt das.
  5. OriginalRedFoE

    OriginalRedFoE

    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    97
    Blaupausen werden aber nicht im Inventar gespeichert, somit ergibt die Idee an sich irgendwie keinen Sinn.

    Und ein Handel mit Blaupausen, da ist doch schon vorprogrammiert, dass das ausgenutzt wird.


    Mit freundlichen Grüßen

    Red
     
  6. jatahunga

    jatahunga

    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    195
    Die zwei Spielhälften: vor der 80er Arche und nach der 80er Arche. Nach der 80er Arche sind BPs wie Klopapier. Wenn man sie dann verkaufen könnte (was durchaus stimmig wäre, weil man auch welche kaufen kann, wenn auch viel zu teuer), dann wären sie so wenig wert, daß Du kaum einen Mehrwert spürst. Eben weil andere sowas 6stellig rumliegen haben. Wer die Arche und den Zinseszins versteht...

    Fazit: was man kaufen kann, sollte man auch verkaufen können. Idealerweise könnte der Preis dynamisch sein. Wer wenige hat, bekommt mehr dafür als derjenige, der Unmengen gebunkert hat.
     
  7. Markus der Zärtliche

    Markus der Zärtliche

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    3
    Gut, ich hab da halt den Blickwinkel eines (noch) "kleinen" Spielers, der bisher über gar keine Arche verfügt. Und da wäre es schon ganz nett, wenn man so unnötiges Gerümpel auch verkaufen könnte und sich dann dafür das eine oder andere Kit oder andere nette Dinge leisten könnte, da die Preise beim Händler ja doch teilweise recht hoch sind (und gerade bei Auktionen mitunter regelrecht explodieren).

    So ein System mit dynamisch angepassten Preisen (so zwischen 100 und 500 Taler, um einfach mal ne Zahl in den Raum zu werfen) wie mein Vorredner vorgeschlagen hat, fände ich ganz sinnvoll.
     
  8. Markus der Zärtliche

    Markus der Zärtliche

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    3
    Die genannten Preise natürlich bei Verkauf innerhalb von einem Tag, nicht beim 2 Stunden Verkauf. Und 200.000 BP zu verkaufen dauert ja auch ne Weile... ;-) Also keine "Gefahr", dass da jemand mit dem Verkauf quasi "über Nacht" Millionen scheffelt... ;-)
     
  9. jatahunga

    jatahunga

    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    195
    So 40 BPs pro Tag wären wohl drin (8 x 5, 16 Std.), wenn jemand vom Spiel gelebt wird. 200.000 BPs würden den Antihändler dann 5000 Tage blockieren.

    Wenn der Antihändler keine Pakete annimmt, dann werden es trotz Verkauf immer mehr BPs, sofern die Arche halbwegs genutzt wird.

    Das mit den dynamischen Preisen ist dann auch so eine Sache, wenn man nicht schnell genug verkaufen kann. Vielleicht fangen Leute dann an, LGs zu stellen, 300 Level freizuschalten, nur um es sogleich wieder abzureißen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.19 um 03:45 Uhr
  10. ivan der schreckliche 31

    ivan der schreckliche 31

    Beiträge:
    805
    Zustimmungen:
    328
    Dann wäre er wenigstens 365 Tage 24h am Tag ausgelastet. Von wegen Urlaub.
     

Seitenanfang